Microsoft erhebt Gebühren für Messenger-Protokoll

Software Vor einigen Tagen berichteten wir, dass Microsoft im Oktober Clients von seinem Instant Messaging Netzwerk ausschließen will, die noch das alte Protokoll verwenden. Microsoft rechtfertigte diesen Schritt mit der Trustworthy Computing Initiative. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja... Wenns keinen Miranda Support mehr gibt... Dann wars das mit MSN für mich...
 
Naja sie haben recht dazu diesen schritt zu gehen und ich hätte damit auch kein problem weil ich eh msn messenger nutze - von daher können sie's ruhig tun, ist wie gesagt ihr gutes recht.
 
Solange Trillian MSN unterstützt, habe ich keine Probleme damit. Allerdings kann man geteilter Meinung über die M$ Abzockestrategie sein.
 
Die Argumentationslogik von Microsoft ist schon ok! Wenn schon ein "offenes" Protokoll (dokumentiert) zur Verfügung gestellt wird und dahinter Rechnerpower ohne Ende steht, kann schlecht ein kommerzielles Fremdprodukt auf dieser Infrastruktur aufsetzen und dafür nix bezahlen! Grundsätzlich - wenn auch in Schwächerer Form - gilt dies für jeden FremdClient. Man nutzt die Infrastruktur und die Protokolle von Microsoft (geistiges Eigentum!) und das kostet nunmal Geld. Wenn alles so super ist, kann man es doch auch alleine! Dazu fehlt aber vielen die Marketingkranft!

Daher ist "Abzocken" hier wohl das falscheste Wort!

Wer mit dem MSN Netzwerk verbunden werden will (wie auch immer) muss die Protokolle von MS nutzen und somit den Service.

Wir alle fahren auch auf Straßen, die über Steuern finanziert werden. Also haben wir auch dafür gezahlt!

Sebastian
 
Gutes Argument...
 
Tja es gibt ja noch ICQ und Yahoo Messenger, also warum sich mit so nem Müll wie MSN rumärgern, sollen die doch ihr eigenes Süppchen kochen, meiner Meinung nach schränken sie sich damit selbst ein.
 
... klein Billy Boy kann nicht genug Geld bekommen.Als Messenger kommt bei mir nur Miranda (ist OpenSource :) zum Einsatz.
 
@Gigamax: Das ist doch das gute Recht von Microsoft für die Nutzung eines Protokolles und die Nutzung eines Servers Gebühren zu verlangen.

@MDK: Ich finde den MSN Messenger besser als alle anderen Messenger.
 
Microsoft bombatiert mich eh dauernt weil ich miranda benutze. Bei jedem Login folgende NAchricht:____ You are running a version of messenger that requires an immediate security update. Please visit http://messenger.msn.com/Help/Upgrades.aspx to complete the update.
 
das bekomm ich auch immer, da ich trillian benutze.
 
Ich bekomm garnix, und nutze Miranda mit dem SN V8 Protokoll oder so, irgendne Beta. Es funktioniert, aber ich sehs nicht ein, zwei Instant Messenger, die mich mit Werbung vollballern auf dem Rechner haben soll wenns auch Open Source in eigen geht. Die Miranda-Programmierer verlangen ja auch nix für ihre Produkte, also fände ich es nur gerecht von M$, wenn sie solche Alternativen unterstützen würden...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen