Programmierer des Blaster-Wurms festgenommen

Der Programmierer, der den bekannten Wurm Blaster bzw. LoveSan erschaffen hat, wurde gestern in Minnesota festgenommen. Der 18-jährige ist 1,93m groß und wiegt 145 kg - zur Gerichtsverhandlung trug er ein graues T-Shirt mit der Aufschrift "Big ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
145kg ? Man merkt das der oft vorm Rechner hockt und wahrscheinlich dabei allen möglichen Sch... in sich reinschaufelt. Naja im Knast kriegt er dann ja einen etwas anderen Speiseplan.......
 
Antwort auf den Kommentar von bierdose: hey ich bin 2,05 meter und wiege 150 kg, hocke zwar auch oft vorm PC, muss aber nich unbedingt Fett sein was er hat sondern Muskeln wie ich
 
Er is nen Ami und die sind fast alle Fett!
 
Antwort auf den Kommentar von bierdose: naja da hast auch wieder recht...
ich meinte ja auch nur :)
 
ich hoffe die fragen die pissbacke vorher was der Wurm noch anstellt?!

habe den Wurm zwar entfernt aber will nich riskieren, das eventuelle übereste die der Virenscanner nich erkennt, noch mehr mist bauen.
 
Schwetzer! Es ist völlig normal, dass so grosse Leute so schwer sind.
Ich kenne einen, der is 2,6 Meter gross, hab aber vergessen was der wiegt.
"Das Problem ist nur, dass viele Medienanstalten die Nachricht unvollständig vermitteln und so beispielsweise die Symtome vergessen bzw. nur kurz erwähnen.)"
Ja ja, die Medien halt. Unwichtige kagge wird ausführlich geschildert und bei wichtigsten fehlt die hälfte.
 
Ich kenn einen der 2,05m groß is, 120kg wiegt aber total der Fettsack is......
 
und wie heißt der typ mit vornamen?
 
heeeee...

ich bin 196 groß und nicht fett !!!!!!! ich wiege 96KG..

also nicht der der groß´ist ist fett..sondern es kommt auf die betrachter an..
für einen der 196cm und 45kg wiegt ist einer der 65kg wiegt schon fett..
also...
leben und leben lassen.. !!
 
Ich hab' Mitleid mit ihm, jetzt muss er ganze 10 Jahre im Knast sitzen...Also an alle bösen Hacker/Scripties-Kiddies: Beschäftigt euch mit was anderem...Irgendwann wird man euch alle erwischen...Das ist nichts böse gemeint, ich will nur nicht, dass ihr euch das Leben wegen einer Firma namens Microsoft oder weil euch langweilig ist versaut!!!!
 
"Ihm drohen jetzt 10 Jahre Haft sowie eine Geldstrafe von 250.000 Dollar."

Ist das die Höchststrafe oder eine realistische Einschätzung?
 
Die frage is nur wenn kann man heutzutage Scriptkiddie/Hacker nennen?! Es gibt leute die der meinung sind sie sind profis, haben extrem viel wissen in der Birne und attakieren als bsp. Microsoft und lassen sich dabei erwischen. solche leute nenne ich Scriptkiddies. Es gibt aber auch leute die ein Hackerwissen von 1 Jahr haben, sich dafür intensiver damit auseinander gesetzt haben. Solche leute nenne ich wahre Hacker. Denn diese haben keine langeweile sondern bilden sich selbst für einen gut bezahlten Job aus.
 
Antwort auf den Kommentar von LudoDJ: Frage beim Bewerbungsgespräch: "Was Haben Sie denn bisher so getrieben?!" Antwort: " 'n paar Programme gecrackt, in fremde Netzwerke eingebrochen, Viren gecodet ....." "Na toll, nehmen wir!"
 
Noch mal was zum Gewicht: Muskeln wiegen mehr als Fett :-) Wenn man z. B. läuft und der Puls ist unter 140 so baut man Fett ab wenn der Puls aber über 140 ist so baut man Muskeln auf :-)
 
Endlich haben die mal wieder einen von denen geschnappt. Ich finde es immer wieder extrem ärgerlich, wie viele vor Langeweile sterbende Kiddies oder nicht-Kiddies sich mit Virenporgrammieren versuchen, Mio an Schäden anrichten und denken, sie kämen ungestraft davon. Und der soll gar nicht erst mit der Ausrede kommen, er hätte es nur getan, um die Sicherheitslücke aufzuzeigen. Da schickt man einen Report an Microsoft (wie es übrigens diese eine Research Gruppe (link auf der MS patch seite) getan hat) und die Sache ist gegessen. Ich brech ja auch nicht in ne Bank ein, um denen zu zeigen, dass ihre Security nicht 10000% unumgänglich ist. Ausserdem wären solche Sicherheitslücken egal, gäbe es nicht derartige Leute, die sie ausnützen...
 
@Ratio Wir können froh sein, das der Rechner nur runtergefahren wurde und keine echte Schadensroutine drin war. Ich hatte den Patch zwar schon installiert aber trotzdem. Hoffentlich ändert MS jetzt wenigstens seine Infopolitik, dann hätte es wenigstens war "gebracht".
 
wenn man seinen pc nur a bissl schützt brauchts net mal den patch...
ahjo und ob kiddi oder net ich fand die ganze panik ziemlich unterhaltsam...
naja bis zum nächsten virus...
 
Stimmt, wer den Alltag nicht verpennt und ein bißchen vorsorgt, lehnt sich zurück und genießt die Show.
 
@GeKKo

es geht darum das man sagen kann das man sich mit sicherheitstechnicken auskennt und sicherheitslücken in Firmensystemen aufspüren kann
 
Falsch, hier geht es um einen Jungen, der mit etwas Code für einen Haufen Wirbel gesorgt hat. Jeder muß selbst entscheiden, welche Schlüsse er daraus zieht.
 
1. ich hab den typ gesehen auf sat7 oder so, der ist fast so fett wie rainer callmund, ich dachte, das kann der doch nicht sein, mit 18 schon so fett ?
2. den wurm konnte man auch bekommen, ohne unvorsichtig zu sein, alleine online sein genügte, infizierte exe-dateien clickt nicht mal meine oma an...
3. wenn er nicht vorbestraft ist, und so sieht er aus, kommt er normalerweise niemals wegen der ersten straftat seines lebens in den knast. die frage ist, wie normal die usa sich da verhalten...ich wette der macht noch geld in talkshows.
 
Falsch, online sein und Wurm ist drin, ist Quatsch. Ich kann mir vorstellen, daß die Justiz der USA sich genau überlegt, was sie mit ihm macht, sonst kommt noch der Gedanke auf, daß solche Aktionen in Zukunft zur Normalität gehören.
 
ich habe ihn gerade im Fernsehen gesehen. Er ist Fett wie sau. richtig abstossend Fett. bahhh. iiiihhhhh. keine freundin kein Job da kommt man auf komische Gedanken.
 
Antwort auf den Kommentar von linebacker: Sag mal, geben wir hier eigene Erfahrungen zu Besten?! Du kriegst doch noch nicht mal 'nen einfachen Satz geradeaus. Pisa läßt grüßen.
 
Die wahren "Blaster"-Schöpfer sind noch unbekannt
Parson hatte nach Erkenntnissen der Behörden mit der Veränderung den Computerwurm noch gefährlicher gemacht. Das im Code des "Blasters" unterbrachte "Lovesan" wurde als geschickt untergebrachter Liebesgruß interpretiert. Weltweit waren Hunderttausende von Computern von dem Wurm infiziert. Nach den Schöpfer des Originalwurms "Blaster" wird weiter gefahndet. Der 18-Jährige hat mit ihnen offensichtlich nichts zu tun.

Kompletter Artikel + Foto:
http://oncomputer.t-online.de/c/08/68/12/868126.html
 
!!! FREE BIG DADDY !!!
 
!!! FREE BIG DADDY !!!
 
Salve.
Ich bin auch dafür das er freigelassen werden sollte. Was der am Tag frist im Knast kostet mehr als der Schaden den sein Virus angerichtet hat in einer Woche.
CU
 
Täglich sterben menschen wegen alrschlöchern wie hussain,der entwickler des blast worm hat nur gezeigt wie einfach es ist einen supergau anzurichten windows ist einfach noch nicht sicher ,ich finde er sollte dafür belohnt werden er hat microsoft wieder mal geholfen ein bug zu entferenen alle die was gegen den entwickler von lovesan haben sind hirnlose induvidien, jeder ist für seinen pc selber verantwortlich wer jeden anhang seiner email ausführen muss ist selber schuld
 
Antwort auf den Kommentar von vannameless
"Täglich sterben menschen wegen alrschlöchern wie hussain"

du meinst wohl G.Bush, wegen DEM sterben die meisten leute auf der welt.

l8er
 
@vannameless: Wenn man keine Ahnung hat einfach mal klappe halten!!

Das einzige was er MS gezeigt hat mit seinem mies gecodeten Wurm, dass die meißten Windows illagel nutzen und deshalb ned auf windows update patches einspielen können. Das ist ihnen auch durchaus bekannt und stört sie ned weiter.

Das traurige daran ist das leute die wirklich ne lizenz haben auch ned regelmäßig updaten denn den patch gabs schon des längeren. Also quatsch ned von neu gefundenem sicherheitsloch. Das is blabla. Er konnte nur ne bekannte lücke ausnutzen weils dazu überall exploits gibt. Jetzt wären wir wieder beim Scriptkiddie.

MS Lizenzierungsverfahren und auch das Update Modell ist aus meiner sicht sehr ausgereift und gut, aus privater und unternehmerischer Sicht. Außerdem ist es selbst für doofe einfach auf den aktuellen stand zu bleiben weil sie ja ned zwangsweise auf windowsupdate webseite müssen sondern auch die funktion direkt in windows aktivieren können.

Also ich halte wenig von dem Kerl, auf jeden fall ist er sicher ned in der lage ein sicherheitsloch aufzudecken oder nen guten Virus/Wurm coden. Er soll ne Geldstrafe bekommen und gut ist. In knast braucht man ihn für so ein vergehen ned werfen, das kostet den amis bloß geld und davon habens jetzt eh keins mehr. Jaja Krieg ist teuer gell George W.

Naja könnt noch ewig so weiterschreiben, aber das ist das Topic ned wert

So long
M18 (http://www.vip-board.net)
 
Antwort auf den Kommentar von M18: Du reihst Dich traurigerweise auch nur in die Reihe derer ein, die hier den Speicherplatz unnütz volltexten. Was soll so'n unüberlegtes Zeug, so'n Humbug.
 
Immerhin sind jetzt Millionen von Pcs geupdatet und es ist traurig das es soweit kommen musste damit die Leute mal ihr Win updaten. Ich finde man sollte ihm zwar eine Strafe geben aber nur Sozialstunden etc. weil Geld kann man da sowieso keins holen und desweiteren ist es auch besser das der Blaster Wurm zugeschlagen hat wer weiß was manch anderer Wurm mit den Pcs gemacht hätte und wer halbwegs schlau ist hat das Problem innerhalb von 10min behoben (also wer fähig ist zu lesen und google kennt) was wohl 80% der Menscheit können.
Man sollte eher MS dafür verantwortlich machen da sie es nicht geschaft haben ihr OS so auszustatten das es sich selbst fixt (dazu braucht man Jahre ich weiß.....

mfg
Doozy
 
Es kommt mir hier immer noch so vor, als ob viele hier Hackervergehen als Kavaliersdelikte verstehen. Ich bin mir jedoch sicher, dass die meisten einen Bankräuber, der die selbe Menge an Geld stiehlt, wie ein Virus an Schaden anrichtet in der Gunst jener Personen recht tief stehen dürfte. Meiner Meinung nach dürfte in der Bestrafung beider Personen kein Unterschied gemacht werden.
Als Privatperson mag einen ein PC reboot, den man durch einen Patch schnell fixen kann ja nicht viel ausmachen. Größere Firmen haben dadurch schnell ein Problem - besonders, wenn die Computer dauerhaft an sein müssen.
 
Es kommt mir hier immer noch so vor, als ob viele hier Hackervergehen als Kavaliersdelikte verstehen. Ich bin mir jedoch sicher, dass die meisten einen Bankräuber, der die selbe Menge an Geld stiehlt, wie ein Virus an Schaden anrichtet in der Gunst jener Personen recht tief stehen dürfte. Meiner Meinung nach dürfte in der Bestrafung beider Personen kein Unterschied gemacht werden.
Als Privatperson mag einen ein PC reboot, den man durch einen Patch schnell fixen kann ja nicht viel ausmachen. Größere Firmen haben dadurch schnell ein Problem - besonders, wenn die Computer dauerhaft an sein müssen.
 
@Dot-com Dummy nen sinnvollen Kommentar hab ich von dir auch noch nicht gehört.
Sorry wegen der Rechtschreibung aber ich lebe schon seit mehreren Jahren nicht mehr in Deutschland, da verlernt man einiges.
By the way wenn du dich daran aufgeilst, bitte schön.Wenn du dann sonst nix vor hast.
Ach ja wenn du Englisch könntest dann wüsstest du was mein name heisst ergo wie ich aussehe.

Also ein Kavaliersdelikt war es sicher nicht. Und ich finde die Haftstrafe viel zu milde. Allein als Abschreckung sollte "Big Daddy" ordentlich bestraft werden das er kein Bein mehr auf die Erde bekommt. Irgendwann kommt so ein Idiot und bastelt mal einen richtigen Virus, der schaden wäre nicht auszudenken. und die Geschichte mit dem auf die Sicherheitslöcher aufmerksam machen, lass ich pers. nicht gelten. Weil die gibt es immer, es liegt an den Benutzern solche nicht auszunutzen, oder sich ggf. zu schützen.
 
Antwort auf den Kommentar von linebacker: Von mir wird man hier auch nichts hören. Im Aisland und 'ne E-Mail-Adresse bei T-Online?! Schon komisch.
 
Eines der Überbleibsel meiner Studienzeit :) . Benutze ich meist für Registrierungen bei Boards und ähnlichem. Quasi als Spamm Adresse
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles