Intels Centrino lässt Preise bei Notebooks purzeln

Hardware Im vierten Quartal werden sich die Preispunkte von Centrino-Systemen bei Notebooks stark nach unten nivellieren: Die Preise für Einsteiger-Notebooks werden unter die 1.000 Euro-Marke fallen, die der Mainstream-Produkte bei maximal 1.599 Euro liegen. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
find eich ja mal gut, wollte mir sowieso bald nen notebook kaufen fürs studium, werde ich wohl noch nen bissl warten, außerdem gibt es (noch) kein Wlan aufm campus, aber kommt bald, also go centrino :)
 
Ein weiteres dickes PLUS für Intel ... der Notebook-Markt boomt zur Zeit, zumindest hier ...
 
Gibt doch schon richtig billige Centrinos, das Asus M2400N z.B., das hab ich selbst, in der kleinsten Ausstattung schon unter 1200, ich habs mit 1.5 GHz, 512 MB Ram, 60 GB Platte, Brenner-DVD-Combo, 14er TFT, Modem, W-Lan, diese Ausstattung gibts inzwischen unter 1400,-, taugt zwar nicht zum Spielen, aber zum Arbeiten top.
 
Ich freu mich schon drauf :)
 
misst habe mir vor 3 Wochen einen neuen geholt...
naja der hat sowieso haufen fehler, vieleicht kann man das ja dann gegen einen billigeren tauschen
 
Also das Asus ist im moment wirklich ein sehr gutes Notebook (vor allem in Preis/Leistung). Wenn ich mir eins holen würde, dann würde ich auf jeden Fall das Asus nehmen.
Und btw. bei uns an der Uni Duisburg-Essen gibt es schon WLan (ecampus) :D
 
jo abwarten und tee trinken dann zugreifen ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links