ZoneAlarm 4 Pro Deutsch released

Software Die bekannte Firewall ZoneAlarm wurde soeben in der deutschen Pro-Version 4 released. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmm, hab nen level-one-rooter, da brauch ich sowas nich :) .
 
ich hab 4.0 pro in english.also die pro net die freeware oder testversion.
kann ich jetzt einfach darauf updaten oda hab ich dann auf inmal trail version??
 
Antwort auf den Kommentar von EliteU2: ....... Ich hab über die englische Pro(4.0 ....)Version die Deutsche einfach drüber installiert. Auf Nachfrage hab ich Update ausgewählt. Alle Einstellungen und die Registrierung sind erhalten geblieben.
 
Gähn... Gibt's es sie denn immer noch, diese angeblich sichere Firewall, die sich so leicht mit GetHandleW() fernsteuern lässt?
 
Antwort auf den Kommentar von Rika: Gibt es sie immer noch, Deine dumm-dreist-langweilig-klugscheisserischen Kommentare?! Schlimmer als Sackstand.
 
[offtopic]

Bitte: Was ist denn ein Level 1 Rooter?

[Offtopic]
 
Antwort auf den Kommentar von trustno1: Die Level oder auch Schichten sind im OSI Referenzmodell definiert. Level 1 ist die physikalische Schicht. Der Router unterstützt alle in Schicht 1 deklarierten Standards, das sind hier aber nicht viele.
 
Antwort auf den Kommentar von GeKKo:

Da muß ich jetzt aber einbißchen maunzen. Laut OSI ist Layer 1 der Hardware Layer. Auf dem geschieht die Übertragung. Da gehts nur um die Hardwaremedien. Da gibt es per definition kein Routing. Routing gibt es erst ab Layer drei. Es gibt zwar Leute die sagen, man kann auch auf Layer zwei routen, was aber so nicht stimmt.
Ich glaub viel eher, ein Level 1 Router wird schlicht und einfach nicht per OSPF oer RIP upgedatet und verfügt nur über eine statische Routingtabelle. Das wird gerne bei Gateways verwendet. Man übergibt den Request eines PCs an das Standardgateway und das ist zum Beispiel der Level 1 Router. Der hat selbst wiederum nur eine Route, nämlich zu seinem Standard Gateway, dass meistens der Router des Providers ist. Wie das allerdings bei der miesen Konfigurierbarkeit von DSL Routern wirklich helfen soll, ist mir schleierhaft. Gut, man kann Ports blocken und nicht weiterleiten. Aber wenn keine Applikation dahinter sitzt die auf diesem Port lauscht ist das sowieso fürn Hugo.
Und Stateful Inspection kann meines Wissens nach kein Router dieser Preisklasse.

Neee, ich wollte nur wissen, was ein Level 1 Rooter ist. Vielleicht ist das ja was ganz Neues :-)

lg/TrustNo1
 
Antwort auf den Kommentar von trustno1: Router unterstützen normalerweise bis Schicht 3, Gateways bis Schicht 7, sind daher auch aufwendiger und teurer. Was ein "level-one-rooter" ist, weiss ich nicht, ich denke, ein Schreibfehler. Vielleicht werden wir da auch noch aufgeklärt.
 
so schlecht is die firewall net man muss die nur richtitig einstellen können du nub :P
 
Antwort auf den Kommentar von EliteU2... Auch wenn man sie richtig einstellt, kann sie sauleicht umgangen werden. Erstensmal hält sich keiner daran, dass die Firewall auf Admin-Level laufen sollte, der Benutzer dann aber höchstens als eingeschränkter Benutzer eingetragen sein sollte - was sinnvolles Arbeiten leider sehr behindert, aber wenigstens dafür sorgt, dass die Firewall nicht mehr durch Malware umgangen werden kann. Zum anderen nützt selbst diese strikte Trennung bei ZA nix - da sich die Firewall immer noch mit primitivsten Methode hijacken lässt: ein ganz normales Abgreifen des Window-Handle genügt da schon.
 
hauptsache du kannst sie richtig einstellen, Rika
 
Seit 2001 habe ich Firewall Abschied gemacht, alles Freiheit-Verbrecher! Wer hat Firewall, versucht Hacker mehr... Ohne Firewall fühle ich frei und locker. Man muss Windows einstellen (pflegen), welche Dienste (z.b. Telnet, DDE...) abschalten soll oder Filter durch Patch/Bugfix installieren.

Ich wünsche euch, viel spass bei firewall ausnutzen...
 
wer keine firewall hat is bekloppt,da hamwa wieder die user die die würmer verbreiten,durch offnene ports kommen da würmer ohne ende.
 
@Rika...........gibt es überhaupt mal was, was Du nicht nieder machst.....Deine labberei geht einen ja schon richtig auf den Sack......Alles und nichts ist bei Dir Schei.e ! Dann sag uns doch mal was gut ist ....oder kannst Du es nicht, weil Du es selber nicht weiß....So nun komm mal...Welcher Virenscanner, welche Firewall........sag es uns, und labber nicht nur rum !
 
ganz meine Meinung, Lutz!
 
Antwort auf den Kommentar von Lutz1965... OK. Brauchbare Firewalls sind Outpost und NPF 2003, natürlich ist weiterhin eine strenge NT-Rechteverwaltung nötig. Ansonsten Hardware-FWs oder gesonderte Rechner. Gute AV-Scanner sind AVK 12, BitDefender 6.5 und 7, brauchbar sind noch Kaspersky Antivirus und McAffee VirusScan 7 - letzteres aber nur, wenn man die verbuggte Firewall nicht mit installiert.
 
Antwort auf den Kommentar von Lutz1965: Ob Du [re:1] fragst oder die Klofrau.... . Nachgeplappertes Computer-BILD-Gestammel, nichts brauchbares. Wenn Du wissen willst, was geht, musst Du viele Erfahrungen schon selber machen, dubiose "Vorschläge" sind wenig hifreich.
 
Antwort auf den Kommentar von Lutz1965: Ich meinte natürlich [re:2].
 
Antwort auf den Kommentar von Lutz1965: Von wegen nachgeplappert - alles selber getestet. Und gut informiert. Der Test in der c't z.B. war sehr repräsentativ, ebenso wie der auf return.to/scheinsicherheit. Computer-BILD? Hä? Seit wann kann man Klopapier lesen? 'n anderer Verwendungszweck für die CB als wie Klopapoer fällt mir nicht ein... naja, vielleicht als Fliegenklatsche... Ernsthaft, ich selber halte mich schon an mein "Wenn du keine Ahnung hast, dann halte einfach die Klappe"-Motto!
 
@Rika
Würde mich interessieren welche Firewall du selbst benutzt.

Seit ich ZoneAlarm 4 drauf hab, wechselt mein eMule die Server wesentlich häufiger. Hat darauf jemand eine Lösung?
 
Antwort auf den Kommentar von Bolt.... Ich nutze keine DTF, hab ja 'n Router mit NAT - was schon mal alle nichtaktiven TCP-Ports und sämtliche nicht auf PF eingestellte UDP-Ports schliesst - und auch vor absichtlichen Protokollfehlern schützt. Dazu einige Portblockierungen. Bei DTFs würde ich persönlich Outpost und NPF 2003 wärmstens empfehlen. Dein Problem mit den Servern ist, dass bei eMule standardmäßig 24 verschiedene Ports für eingehende Servermeldungen - und dazu kommen noch einige Server, die noch ganz andere Ports bevorzugen. Entweder liegt es daran, oder daran, dass heute wieder eine Attacke auf die eDonkey-Server erfolgte.
 
me will immernoch wissen ob ich updaten kann s.o.
 
Ja, du kannst drüber installieren.
Du verlierst zwar alle Einstellungen, aber das Programm bleibt eine lizenzierte Vollversion. (So war's wenigstens bei mir.)
 
EliteU2: Thx für das "kompliment" (das mit die wo keine firewall haben seien bekloppt) naja wollt mich nur mal schnell bedanken mehr nicht - seitdem ich keine firewall habe fühle ich mich sicher und frei und ohne virenscanner komme ich auch seit 3 jahren aus von daher, alles nur geldmacherei hatte noch keinerlei probleme mit hacks, viren und würmern absolut gar nichts...
 
@EliteU2
ich hatte zap3.7 und ich konnte ohne probs auf die zap4 updaten. allerdings hatte ich schon die deutsche version drauf.....
gruß mich´l
 
thx michl59

jaja skatz,ich könnte innerhalb von 2 min. deine ip sniffen und per progi dien pc runterfahren und nebenbei dir auchn wurm senden Oo ma gucken wie lang du das überlebst
man kauf dich geld kauf dich sicherheit Oo
 
Also Respekt an Rika. Er wird die ganze Zeit angegriffen, aber gibt nur sachliche Antworten.
 
Autisten reagieren nun mal etwas anders. =::)))
 
AUßerdem: Überall rumnörgeln und dann irgendwo abschreiben ist auf Dauer langweilig, man macht sich doch nur zum Obst.
 
blalbla
mein komment Oo
 
@Rika __- Danke für die Information. Outpost habe ich auch schon probiert, merke als Laie jedoch zwischen den beiden keine Unterschiede. Werde mich mal umsehen, wo ich in den Firewalls die einzelnen Ports verwalten kann, schließlich hat dieses Programm sämtliche freiheiten bekommen. (obs überhaupt geht?) An einem Angriff auf die Server kann es nicht liegen, da ich ohne Firewall keinen einzigen Wechsel habe. Daher bleibt nur ein gesperrter Port.
 
Antwort auf den Kommentar von Bolt: Mit meinem Hardware-Router hatte ich da auch schon einige unangenheme Erfahrungen - zumindest bis vor dem letzten Firmware-Update. Standardmäßig hab ich Ports 4662, 4665 und 4672 auf PF eingestellt. Sobald man aber den Paketfilter aktiviert -auch wenn man keine Regeln festlegt-, kann kein Server mehr connecten. Bei DTFs ist mit jedoch kein solcher Bug bekannt....
 
@ alle dies interessiert. LevelOne ist eine Marke für Netzwerkhardware. Der Router von Texer ist ein hundskommuner Router. Wer Lust hat hxxp://www.level1.com/
Na dann...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles