Konferenz zu Open Source durch MS blockiert

Die World Intellectual Property Organization (WIPO), eine in der Schweiz ansässige Organisation, die Mitglieder aus rund 180 Nationen vertritt, plante eine Konferenz zur Förderung von Open Source. Rund 60 WIPO-Wissenschaftler hatten in einem offenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hm obwohl ich eigentlich nicht oft gegen MS bin - hier bin ich sehr sauer auf sie.
Aber das zeigt uns umsomehr: OpenSource __> IST
 
Was soll das? Bei meinem Posting wurde die Hälfte weggecuttet!
Also: Das zeigt uns umso mehr, dass Opensource eine wirklich große Gefahr für MS ist :) Noch ein paar Jährchen, wenn GNU/LINUX leichter zu bedienen und komfortabler ist, werde ich umsteigen :>
 
... und auch so wichtige Sachen wie die PC-Spiele komplett unterstützt.
 
@Crool: Das ist ja leider das Problem: Es werden erst Spieleentwickler portieren, wenn viele Leute Linux nutzen - aber gleichzeitig steigen kaum um, weil es für Linux kaum Games gibt.
 
Wenn man eine Konferenz abhalten will, muß man dafür sorgen, daß die Finanzierung auch wirklich abgesichert ist und man muß mit Widerständen rechnen, diese Leute leben doch nicht im luftleeren Raum. Daß es in der Wirtschaft nicht nur Freunde von Open Source gibt, daß wußte man doch schon vorher. Oder vielleicht doch nicht?!
 
Mal schauen was in der Nature dazu steht. Das Heftchen hat in der Scientific Community schliesslich einigen Einfluss...
 
Wenn "Mitgleider" Blockiert groß schreiben, kann das auch nix werden.

 
Antwort auf den Kommentar von sb mein gott du machst wohl nie fehler was?
 
wenn ich bill gates in die finger kriege.......
 
mal keine Kinder kriegen .. habs geändert.
aber jeder wusste um was es geht ;)
 
Tja, die Jungs von MS müssen langsam echt panik kriegen... Auf jeden Fall bekommt OS so noch mehr Aufmerksamkeit!
 
Das hat mit Panik nichts zu tun, sondern mit ganz "normalen" Geschäftsgebahren, man tritt der Konkurrenz halt ab und zu mal auf die Füße. Warum Sollte Open Source mehr Aufmerksamkeit erhalten als vorher?! Diese "Veranstalter" haben sich ja nun nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, sondern aus der Bahn werfen lassen.
 
@xms Das mag schon sein, aber Mercedes hatte nach dem Umfaller auch mehr Aufmerksamkeit als nach der neuen C-Klasse.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!