Nutzer meiden Tauschbörsen im Internet zunehmend

Die Zahl der User ist bis Juni auf geschätzte 10,4 Millionen von 14,5 Millionen im April gesunken mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
1. Kann euch in Deutschland noch nichts passieren wenn ihr nur ein bissl shared!
2. Sagt jetzt sogar die RIAA: Wir suchen nur POWERUploader - also Leute die paar GB Files sharen - zudem hat die RIAA hier in DE gar nichts zu sagen.

Zudem möchte ich die Leute bitten, die jetzt nichts mehr leechen keine CDs zu kaufen, weil die Aktionen der RIAA dann Erfolg haben und wir in der Zukunft mit noch schlimmereren Dingen konfrontiert werden nur weil es einer Branche scheinbar schlecht geht.
Die wirtschaftliche Lage ist nunmal schlecht.. aber wer weiß, wenn die RIAA jetzt Erfolg hat und nochmal in einer Krise steckt, villeicht gibts dann ein Kaufgesetz *gg* "Jeder Bürger muss mindestens einmal im Monat eine CD mit einem Wert nicht weniger als 19,99€ kaufen"

Es gibt genug legale Alternativen: z.B. Radiostreams! Die könnt ihr mit Streamripper mitrippen (Die Dateien werden als *.mp3 richtig benannt einzeln abgespeichert)
Auf diese Weise kann man am Tag ein paar GB Musik ziehen wenn man z.B. mehrere Streams parallel hört.
 
Die kostenlose Software ClipInc zerlegt aus dem Radio mitgeschnittene Sendungen automatisch in einzelne Songs, wandelt sie in MP3 um und versieht sie mit ID3-Tags __ ganz legal, meint Tobit.
 
http://www.heise.de/newsticker/data/vza-22.08.03-000/
 
Ich werde weiter saugen. Hab es jetzt wieder erlebt. Hab mir vor 3 Tagen eine Musik CD gekauft. 23 &$8364: bezahlt. 15 Titel sind drauf und 9 davon waren Mist. Also das war das letzte mal das ich mir eine CD gekauft habe.
 
In den letzten Wochen war Urlaubszeit, und das mit einer Bullenhitze.
Vielleicht sollte das mal berücksichtigt werden.
 
Antwort auf den Kommentar von news1704: Das ist sehr wohl richtig, aber die Ignoranten der RIAA wollen das alles nicht wahrhaben. Laut RIAA sind CDs auch nicht teuer und der Kopierschutz bereitet nirgends Abspielprobleme.
 
Ich kann mich dem Kommentar von Netfreak nur anschliessen...ausserdem frage ich mich was die von der RIAA für Vorstellungen haben, dass jetzt plötzlich alle wieder CD´s kaufen oder plötzlich Geld scheissen können um sich diese vom Preis/Leistungsverhältnis grottigen CDs kaufen zu können.
Ist doch lächerlich...Adam Smith würde sich wohl im Grab umdrehen
 
Vieleicht ist der dumme Kopierschutz das teuerste an der CD hehe , lol , 90% Kosten des Kopier schutzes , 10% der Liederlizensen , naja vieleicht ist das ja ein guter ansatz für eine Theorie *huust* *gg*
 
Wenn ich saugen würde. Wäre ich sogar bereit 50 Cent pro lied zu bezahlen. Wenn es in einer guten Qualität ist. Aber der Hammer ist ich hab mir ne CD gekauft und mein CD Player spielt die nicht ab, aber mit umtauschen ist nix zu machen in dem Laden. Jetzt sitz ich hier mit ner cd für 24 Dollar und kann sie nich nutzen. Danke RIAA.

p.s.
Wäre gut zu erfahren woher ZDNET die Infos hat.
 
Antwort auf den Kommentar von linebacker: Die offiziellen Onlineshops werden keine richtigen Audiofiles anbieten sondern DRM-Schrott mit Abspielschutz usw :(
 
ich meine wer die Studie in Auftrag gegeben hat. War wohl etwas unverständlich. Is ja noch viel zu früh
 
oh man is das peinlich, einfach copy & paste von zdnet.de da steht exakt der gleiche text.....
Mal davon abgesehen wundert es mich nicht, das die illegalen tauschbörsen mehr zuspruch haben, da man dort schnell einfach, günstig und vor allem in guter qualität musik herunterladen kann.
Das mit den zurückgegangen Filesharing Usern glaube ich übrigens auch nicht ganz, die meisten User steigen nur auf andere Netzwerke um.
 
Hi,
laut der Musikindustrie gibt es auch keine wirtschaftliche Kriese, und durch den Euro wurde ja auch kaum was teurer. Außerdem werden viele Jugendliche auch erhebliche Handykosten haben. Über die Qualität der derzeitigen Veröffentlichungen braucht man nicht zu diskutieren. Auch früher wurden Musiktitel kopiert, da allerdings auch Kasetten oder CD's, deshalb gibt es darauf ja auch diese unsäglichen Abgaben.
 
Ich kann das eigendlich nicht bestätigen, KaZaA ist nicht mehr so gut besucht, aber die richtigen Tauschbörsen wie das Donkeynetzwerk bekommt immer mehr zuwachs! Da kann man mittlerweile Filme fast durchgehend mit 40 bis 50 KB/s laden!
 
Ich kann mich net beschweren. Emule und WinMX funzen wie immer prächtig :p
 
Ich kann mich da NetFreak nur anschließen. Wer es vermeiden kann, sollte demnächst keine CD's kaufen. Und schon gar nicht diesen Mainstream von Star-Search und den gekübelten Bockmist. Wenn sich der Verbraucher einig ist, hat er die Macht und bestimmt, was, wann, wie und wie teuer.
 
die plattenfirmen verdienen doch auch an jedem verkauften rohling und brenner was mit.also sollen die sich nicht beschweren.

gruß

low
 
Also dass die Tauschbörsen immer weniger User haben kann ich nicht bestätigen. Es gibt unzälige davon. Kazaa hat jeden Abend ca. 3,8 Mio User. Also da ist kein Userschwund zu sehen
 
Achja und nebenbei....mir ist noch nie aufgefallen, dass Kazza 6,5 Millionen User zählte (bei mir waren es immer so um die 4 Millionen User)
 
Solange die Musikindustrie es nicht schafft, ein vernünftiges Online Portal mit günstigen Preisen, großer Auswahl und einfacher Bezahlung auf die Beine zu stellen (Apple hats ja auch geschafft) und die Musik CD´s immer "bessere" Kopierschutzmechanismen haben, die das Abspielen verhindern *lol* (wie frech kann man eigentlich sein?) werden die Tauschbörsen weiterleben - und das ist auch gut so !!!

Außerdem bedenkt die Industrie noch etwas nicht: Nur weil ich mir das ein oder andere Lied aus einer Tauschbörse ziehe, hätte ich es mir noch lange nicht gekauft! Nicht jeder Sharer verursacht einen Schaden, die meisten ziehen doch einfach nur aus Sammelleidenschaft, gekauft hätten es sich garantiert die wenigsten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen