Samsung Galaxy Watch kommt mit neuer Technik für tagelange Laufzeit

Neben dem neuen Samsung Galaxy Note9 hat der koreanische Hersteller heute auch die neue Galaxy Watch vorgestellt. Dabei handelt es sich eigentlich um zwei Geräte, doch die Uhren sind abgesehen von unterschiedlichen Display- und Gehäusegrößen und ... mehr... Samsung Galaxy, smartwatch, Samsung Galaxy Watch Bildquelle: Samsung Samsung Galaxy, smartwatch, Samsung Galaxy Watch Samsung Galaxy, smartwatch, Samsung Galaxy Watch Samsung

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
24 August 2019 ? oder 24 august 2018 ?
 
News-Titel: "Samsung Galaxy Watch kommt mit neuer Technik für tagelange Laufzeit"

News-Inhalt: Kein Wort zum Thema Akku-Laufzeit

Thema verfehlt?
 
@techniknarr: Ich stimme voll und ganz zu, genau dazu wollte ich auch etwas wissen.
Allerdings ist tagelang nicht lange genug für eine Uhr für mich.
Ich besitze aktuell die Amazfit BIP und meine erste Akkuladung reichte für 39 Tage, also "Monate", 1,33 Monate :D
Und meine Nächste wird vielleicht die 50 Tage knacken.
Klar sie ist nicht vergleichbar mit einer wie der oben genannten, aber für mich braucht eine Smartwatch keine Nachrichten schreiben, Musik abspielen oder Maps anzeigen, dafür habe ich ein Smartphone mit großem Display :D
 
@D4rk3n3mi3: Habe momentan die Skagen Falster und bin trotz der schlechten Akkulaufzeit (max 2 Tage) zufrieden damit.

Für mich muss eine Uhr rund sein (persönliche Meinung) und wenn möglich auch nicht zu groß, da meine Handgelenke eher klein sind. Die Falster ist da gerade echt das höchste der Gefühle von den Maßen.

Hatte zuvor die Pebble Time Round, welche trotz ebenfalls geringer Akkulaufzeit (max ~3 Tage) einfach genial war.

Vor allem bin ich von WearOS (Performance, Funktionalitäten, Handhabung) auch etwas enttäuscht im Vergleich zur Time Round.
 
@techniknarr: Ich hatte auch eine Pebble Time Round und habe sie geliebt. Bisher gibt es leider nichts Vergleichbares auf dem Markt. Ein nach normaler Uhr aussehendes, schlankes Gerät, kein fetter Klopper. Trotzdem knapp 3 Tage Laufzeit und selbst danach konnte man dank dem stromsparenden eInk-Display zumindest noch für eine Woche die Uhrzeit ablesen. Das WearOS auf den meisten aktuellen Smartwatches ist lahm und unschön und braucht viel zu viel Strom.
 
@D4rk3n3mi3: ich bin nach meinen Smartwatch Versuchen letztendlich bei Garmin und der Fenix 5 gelanden. Akku-Laufzeit liegt bei ca. 2 Wochen, die ich eigentlich immer +/-1 Tag erreiche. Sie hat kein Touch-Display, aber das ist für mich sowieso Unsinn, denn damit verschmiere ich mir die Uhr und kann sie nicht mehr ablesen. Über ConnectIQ lassen sich Apps/Widgets/Watchfaces erstellen, es gibt einen Store und vom Layout her gefällt sie mir auch. Für mich ist es wichtig, dass mir Benachrichtigungen angezeigt werden und ich diese auch lesen kann um zu entscheiden, ob ich das Handy rausholen muss oder nicht. Das ist mit dieser Uhr gegeben. Unter 1-2 Wochen Batterielaufzeit würde ich aber keine Uhr mehr kaufen.
 
@techniknarr: Dachte ich mir auch. :D
 
@techniknarr: Ja das passiert hier öffter...
 
Eine Uhr bei der man die Uhrzeit tagelang ablesen kann, dass ich das noch erleben darf!
Schon verrückt was man mit der heutigen Technik alles erreichen kann.
Uhren die tagelang laufen, HAMMER!
 
@bebe1231: Selbst als ironischer Text ist das schlecht. Es geht bei Smartphones ja eben nicht darum nur die Uhrzeit abzulesen...
 
@bebe1231: Eine Smartwatch ist keine Uhr.
 
@RegularReader: Wieso dann der Name "Watch" und sieht aus wie eine?
 
@bebe1231: Man versucht das Aussehen und die Namensgebung einer Uhr zu imitieren, damit die Geräte schneller und von einer breiteren Masse akzeptiert werden. Fakt ist aber, dass "Uhrzeit ablesen" nur eine winzig kleine Funktion unter einer Masse an anderen Funktionen einer Smartwatch ist. Das ein Mini-Computer im Gegensatz zu einer klassischen Uhr, die dann aber auch nichts anderes kann, in Sachen Laufzeit keine Chance hat, sollte man noch selbst rausfinden können.
 
@bebe1231: man kann das sehr schön mit Handy und Smartphone vergleichen. Beides sind Telefone, aber ein Smartphone (wo auch das Wort Telefon vorkommt) bietet wesentlich mehr Funktionen und eine geringere Akku-Laufzeit.
 
Für mich muss der Akku einer Smartwatch nur über einen sehr langen Tag kommen, vielleicht auch zwei. Die wird wie das Smartphone einfach jeden Abend über Nacht geladen. Eine Laufzeit von sagen wir mal 7 Tagen würde ich jetzt auch eher unkomfortabler finden, da ich dann den Akkustand wieder im Blick haben muss, anstatt sie einfach jeden Abend zu laden.
 
@RegularReader: da bin ich komplett anderer Meinung. Zuerst einmal kann man sich auf die längere Laufzeit sehr leicht einstellen (in meinem Fall 2 Wochen bei der Garmin Fenix 5) und muss nicht die ganze Zeit auf die Akku-Anzeige starren. Weiterhin macht es nur bei so einer Smartwatch wirklich Sinn ein Schlaftracking zu haben (ebenfalls wichtig für mich). Ich kenne durchaus Leute, die über Nacht ihre Uhren ablegen, und da ist es natürlich egal, ob man sie auf den Nachttisch oder das Ladegerät legt, aber um alle Funktionen einer solchen Uhr verwenden zu können sollte sie schon mehr als einen Tag durchhalten.
 
@Talkabout: Ja, wenn man damit Schlaftracking betreiben möchte wäre eine längere Laufzeit schon sinnvoll. Hatte dazu zusätzlich mal ein Fitness-Armband mit einer ewigen Laufzeit. Habe dann irgendwann gemerkt dass mich die Schlaftracking-Daten Null interessieren und mir auch nichts bringen und konnte das ganz beruhigt wieder ablegen. xD
 
@Talkabout: kann das was er sagt aber schon nachvollziehen. Ist z.B bei meinem Kindle so, da hab ich öfter Akkuprobleme als bei meinem Smartphone, obwohl das Kindle viel länger hält. Aber dadurch vergisst man das Laden eben oft und dann ist es eben leer wenn man es gerade für den See einpacken will. Mein Smartphone hängt halt jede Nacht am Ladegerät, auch wenn es abends noch 80% hat. Auf den Akku achte ich da gar nicht.
Schlaftracking ist natürlich wieder ne andere Sache. Aber dessen muss man sich halt vor dem Kauf bewusst sein.
 
@jakaZ: der Unterschied bei einer Smartwatch ist, dass Du über den niedrigen Akku informiert wirst, indem das Ding vibriert. Wenn Du es die ganze Zeit trägst (was bei einer Uhr eigentlich normal ist), dann vergisst Du auch das Laden nicht. Bei meiner Smartwatch verliere ich pro Tag ca. 7% an Akku, wenn ich also bei 10% oder 20% gewarnt werde, habe ich immer noch 2-3 Tage Zeit zum Laden. Passiert mir das bei einer "normalen" Smartwatch, bleiben meistens 1-2 Stunden zum Laden. Das ist ein großer Unterschied.
 
Kann die Uhr auch hochauflösende Fotos und HD-Videos aufnehmen?
 
@XaverH:
Nein, aber wie bei Knight Rider telefonieren.
 
Schade, dass das vorher mal genannte Thema Blutdruckmessung nun doch keine Erwähnung mehr findet. Darauf hätte ich mich gefreut.
 
Hallo Leute
bin auf der suche nach einer Uhr die Extreme Akulaufzeit hat und nur einmalig mit dem Handy oder PC eingerichtet werden muss. Ist für Mutti gedacht und sie will auch ihren Schlaf kontrollieren (Hat aber selber kein SP, nur Laptop) des wegen sehr speziel, aber vllt. hat ja einer eine Idee bin für vorschläge offen und bedanke mich dafür schonmal in vorraus (gerne auch per PN, würde Infos auch weiterleiten an welche die ähnliches suchen). Je mahr funktionen desto besser aber halt ohne ständiges SP hat sie halt nicht und will se net
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Vgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZVgate iCar 2 Bluetooth EOBD OBDII OBD 2 KFZ
Original Amazon-Preis
15,30
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 2,31