"LovSan" droht Internet zu stören

Nach dem Stromausfall in den USA droht nun eine weitere schwere technische Störung - diesmal im Internet. Mit dem Datumswechsel zu Samstag beginnt der auf Windows-Rechnern weltweit verbreitete "LovSan"-Wurm seinen Angriff auf Microsoft. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Vollidioten, die so ein Ding programmieren gehören einfach mal ordentlich verdroschen. Diese pubertierenden Pickeldrücker - was bezwecken die eigentlich damit? Warum sind eigentlich alle auf Microsoft neidisch. Würde denn irgendjemand an der Stelle von Bill Gates nicht genau so handeln, wie er das tut?
Ich finde jede Minute ein Erfolg, die die Microsoft Seite up ist. Aus dem Hintergrund über die Rechenleistung von anderen Usern anzugreifen kann doch jeder mit ein bisschen Ahnung.
Nicht falsch verstehen: Ich finde nicht alles in Ordnung was von Microsoft kommt, aber diese fiesen, hinterhältigen und feigen Attacken nützen keinem was, ausser vielleicht Microsoft.
Gruß
Lidschi.
 
jeder der ein bisschen ahnung von PCs hat, erkennt den virus und entfernt ihn. -fertig-
 
Antwort auf den Kommentar von lidschi

Wer sagt Dir denn das das pubertierende Pickeldrücker waren.Laß mal die Agressionen weg und überleg mal neu.

Wie wärs z.B. mit Firewallfirmen,Antivirusfirmen oder Linuxfans.Wie wärs mit Microsoft selbst,endlich müßten viele User sich bei MS einloggen um den Patch zu ziehen?

Just my 2 Cents :))

 
a) Die bauen sowas um zu zeigen, wie unsicher diese Systeme sind... wenns sicher wäre würde es ja keiner mehr versuchen :) b) Ich glaub neidisch kann man auf Microsoft garnicht sein, weil jeder halbwegs vernünftige Mensch wissen müsste, dass die mit ihrem Konzept auf dem Markt nicht mehr lange so haltbar sind. Arbeiten will ich da nicht, denn über kurz oder lang, aber garantiert in den nächsten 10 Jahren wird Microsoft einige Stellen streichen müssen in der Entwicklung. c) in Anbetracht des Punktes a und anläßlich des aktuellen Themas finde ich es auch ein Wunder, dass die Seite noch online ist....
 
@benoga: das problem ist, dass die mehrheit nun mal keine ahnung hat. @iolored: man kann sich den patch auch saugen, ohne sich bei ms einzuloggen, was die mehrheit glaub ich auch getan hat, weil der patch ja längere zeit auf der windowsupdate-site garnicht verfügbar war @Ich: dass microsoft in zukunft probleme bekommen wird, halte ich für höchst unwahrscheinlich. es wird sich sicher einiges ändern, aber das wars dann schon. microsoft ist an so viele konkurenzunternehmen beteiligt, dass ihnen eigentlich nicht wirklich was passieren kann. und da sie momentan sehr viele arbeitsplätze aufbauen, werden sie nicht gleich wieder abbauen.
 
Ist ist einfach nur dämlich von MS den RPC Service auf jeder Netzwerkverbindung wie Dial-up etc laufen zu lassen. Der "Pickeldrücker" hat nur gezeigt wie dumm MS eigentlich ist. Microsoft empfiehlt jetzt eine Firewall damit man den Port 135 blockt, das ist einfach lächerlich.
Warum kann man die Bindung des RPC Service nicht für ausgewählte Netzwerkkarten entfernen bzw. warum ist er f+r dial-up nicht automatisch aus ?

Außerdem zeigt er nur wieviele einfach mit ihrem PC nicht umgehen zu können (selbst für Windows zu dumm) wenn sie es nicht schaffen, den Wurm nach all den Nachrichten zu entfernen und ihr System zu patchen.

Ich hoffe das MS nach diesen Wurm ein wenig schlauer wird
 
Na ja, was soll's, mal etwas weniger surfen und bei dem Wetter baden gehen.
 
Also Windows Update ist nach wie vor erreichbar.
 
Also ich hab das Teil weder auf meinem Server noch auf dem Client gehabt ! Hab aber den Microsoft Patch sicherheitshalber nach dem scan mal draufgeschmissen.
Meine Schwester hatte Ihn aber (naja typisch).
Wie kriegt man den eigentlich ? Kommt der per Mail oder wie ?
 
Da sinn wohl welche neidisch aufn Billy weil der was geschafft hat wozu die zu dooooooooof sin.
 
Idioten gibt's immer.
Der LoveSan kommt vollautomatisch per weltweitem Zustelldienst RPC (Remote Procedure Call) direkt auf den Rechner, ohne Nachnahmegebühren :)
Bei mir hatte es den Server erwischt, warn zwar nur Systemabstürze und keine Infektionen, aber es reicht...
 
hmm naja ich würde ja beim server auch ne hardware firewall vorklemn , oder es zumindest mal mit ner software fw ausprobieren .
 
zonealarm hat den wurm bei mir ganz gut abgeblockt. :)

hmm...komisch das dann der fehler kam:

"RPC Server nicht erreichbar (oder sowas)"

naja, jetzt gehts ja wieder...
 
Wieso sollte der Wurm das Internet stören? Mit dem Wort Internet meint man doch die Infrastruktur und die Verbindung tausender von Netze zu einem.
Es wird weder der Microsoft Server gestört (DNS Change) noch irgendein Backbone überlastet usw.

Lediglich die DDoS-Zombies werden ein wenig "langsamer" im Netz unterwegs sein *g*
 
wer halbwegs schlau mit seinem pc umgeht, hat auch keine probleme damit. ich hab seit 8 jahren nen pc und hatte noch nie nen virus.. und ich hab gezogen und installiert was ich wollte.. wer sich bei kazaa oder ka nen virus läd, dem fehlt einfach an intelligenz*lol
 
Also ich finde solche Maßnahmen richtig gut, damit mal die Öffentlichkeit auch mal was von dem "Problem" Mircosoft mitbekommt. Mit Problem meine ich das "Monopol" und was gleichzeitig damit verbunden ist. Die Software von denen ist in vielen Fällen zu Buggy.
 
Wie's scheint, hat MS clever reagiert, indem der anzugreifende Server aus dem DNS genommen wurde, hat damit die Würmer zu Würmchen gemacht wurden.
Einzelheiten bei www.heise.de
 
Hy , Hatte 6 DosATTACKEN von 20 - 01 h alle geblockt .

Viel Spaß du Wurm :-)

MfG Cid
 
Angriff auf die falsche Website
Microsoft hatte schlicht und einfach ein Riesenglück: Der Virenautor hat nämlich das falsche Ziel programmiert. Er wollte den Angriff auf die Site "windowsupdate.com" starten lassen - die allerdings nur eine Umleitungs-URL darstellt. Die tatsächliche Download-Site ist unter "windowsupdate.microsoft.com" zu finden. Microsoft hat einfach die automatische Umleitung deaktiviert.
(quelle: emedia.at)
 
lol, so ein noob!
 
Antwort auf den Kommentar von michl59: Argh so ein dummer Coder :|
Ich hätte eine random - Attacke auf den kompletten IP Bereich von MS gemacht - da hätten sie nicht viel machen können dagegen
 
Ich werde nie verstehen, warum die einzigen informativen Kommentare immer gelöscht werden. Absolut geistlose, beleidigende oder am Thema vorbeigehende Beiträge bleiben hingegen bestehen (Beispiel $14 Re1 (hotbot), $13 (cid ist bestimmt nicht Opfer einer DoS-Attacke geworden, weiß anscheinend auch nicht, was das überhaupt ist), $11 (mokak: Das Problem ist nicht die Software [perfekte Software schreibt keiner], sondern der User der davor sitzt. Der User, der sein Windows nicht updated oder es raubkopiert hat und sich deswegen nicht traut), $1). Aber ich wiederhole mich gerne:
1. Bestand niemals, zu keiner Zeit, auch nur die geringste Gefahr, dass Spürbare Störungen im Internet verursacht werden könnten. Dafür müssten schon die DNS-Server oder die Server der ISPs attackiert werden. Somit ist der Titel der News nichts als Sensationsgier und Panikmache und sollte somit geändert werden.
2. Ist es überhaupt keine Frage, wie lange die Windows-(Update-)Server noch laufen. Wie schon lange bekannt ist und auch hier schon mehrfach geschrieben wurde, greift der Worm nur die URL "www.windowsupdate.com" an. Das "echte" Windowsupdate liegt aber auf windowsupdate.microsoft.com: MS hat erstere URL einfach gelöscht.
3. "Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!" Sollte ich jemals gegen eine dieser Regeln verstoßen haben, bitte ich mir das per mail mitzuteilen (an die mail-Adresse von "madden", ohne das 2). Ansonsten bitte ich ganz einfach darum, meine Kommentare stehenzulassen. Danke.
4. Bitte ich darum, endlich mal Zeilenumbrüche im Kommentarsystem zu erlauben. Das sind ungefähr 2 Zeilen simpelster Code, der da hinzugefügt werden muss.
 
Leute keine Panik, zum Glück gibts Linux: http://uptime.netcraft.com/up/graph?site=www.windowsupdate.com
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.