Real Player wird Open Source-Projekt

Software Real Networks wird den Quellcode seines Medienabspielprogramms Real Player der Open-Source-Gemeinde zur Verfügung stellen. Von der Offenlegung des Quellcodes erhofft sich der Hersteller eine stärkere Verbreitung der Software, insbesondere mit Blick ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vielleicht gibt es dann ja bald einen brauchbaren Real Player, der nicht versucht sich in jeder Hinsicht in den Vordergrund zu drängen, wenn man bei der Installation nicht aufpasst.
 
Naja nachdem es seit längeren Real Alternative gibt eigentlich nicht mehr nötig, aber trotz alle dem ein grossartiger Schritt. Ein grossartiger Schritt in die richtige richtung. gl Real Networks
 
Real sucht also jemanden der ihnen eine Linuxversion schreibt...
 
@scorp:
gibt es schon:
http://linuxtoday.com/developer/2001100200420NWDTSW
 
Zeit wirds, dass jemand nen RealPlayer-Codec schreibt, der von jedem Programm, dass die Codecs verwendet, zugegriffen werden kann. Erst dann hat man völlige Freiheit, welchen Player und welchen Videoeditor man verwendet.
 
Ich mag den Real (One) Player absolut nicht. Aber man braucht ihn halt, um, größtenteils, .rm-Dateien abspielen zu können. Für alles andere habe meinen WMP 9.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!