SpamPal 1.30 Beta - Spam-Filter-Tool

Software Dieses Tool setzt sich zwischen Ihr Email-Programm und Ihre Mailbox und prüft eingehende Mails - alle Mails, die unter bestimmte Regeln fallen, werden mit einem "SPAM"-Zusatz in der Betreffzeile versehen und können mittels einer Regel direkt in den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mein Outlook 2003 reicht mir. Aber ohne...:(
 
Bei mir laufen die Mails eh alle erst durch den Spamfilter von GMX, also witzlos - kann ich nur empfehlen :)
 
Ich liebe dieses Tool. Findet fast alle nicht deutschsprachigen SPAM-Mails und mittlerweile dank der häufig geupdateten Blacklists auch schon viele deutschsprachige.
Allerdings - wenn man wirklich seinen gesamten SPAM loswerden will, sollte man sich einen anderen Filter (z.B. Spamhilator) noch dazu installieren, dann kommt nahezu nichts mehr durch.
 
@TimeTurn:
Hast du schon mal bei GMX in den Ordner "Spam-Verdacht" reingeschaut? Du wirst auch so manche persönliche Mail finden, die dich nie erreichte... Schalt den Spamfilte von GMX lieber aus.

@NewRaven: Genau das gleiche. Sowohl dieses Tools hier als auch Spamhilator produzieren halt sehr oft auch "false positives".

Sowas kann man nur durch Progs verhindern, die auf Bayesian Sort basieren - also nach Wahrscheinlichkeitsberechnungen filtern. Und das gibt's derzeit für Windows nur zwei ordentliche: Spammunation als Outlook-Plugin, und Mozilla Mail bzw. Thunderbird als Standalone-Version.
 
Ich seh beim GMX-Spamfilter nicht das Problem. Man bekommt immer eine Mail,falls eine Email im Spamordner gelandet ist. Ist sie wichtig,kann man sie ja wieder downloaden.
 
@Rika

Hm... ich war bis jetzt der Meinung, daß Spamhilator mit der Bayesian-Methode arbeitet :(
 
für spampal gibts auch ein Bayesian plugin und das läuft super...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen