Windows 10 Frühjahrs-Update: Build 17133 ist tot; neue Builds in Arbeit

Microsoft hat kürzlich begonnen, neue Builds von Windows 10 "Redstone 4" zu erstellen, nachdem ein schwerwiegender Fehler die Veröffentlichung von Build 17133 als finale Ausgabe des nächsten großen Updates für das Betriebssystems verhindert hat. ... mehr... Windows 10, Spring Creators Update, Verzögerung, Verschoben, Windows 10 Version 1803 Windows 10, Spring Creators Update, Verzögerung, Verschoben, Windows 10 Version 1803 Windows 10, Spring Creators Update, Verzögerung, Verschoben, Windows 10 Version 1803

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hihihi, da muss ich doch etwas lachen. All die Schlaumeier, die vor ein paar Tagen meinte, "ja, dies ist die finale Build", wohingegen ich sagte, "da ist gar nix final, erst wenn sie ausgerollt wird". Und dann alle schön diese "finale" ISO ganz kompliziert runterladen und sonstiges Gedöns.
Tja, nun ist es so.
 
@dudelsack: Ich lache mal kräftig mit. Manche verdienen es einfach nicht anders. Besonders die unbelehrbaren!
 
@Ice-Tee: Was verdient man denn bitte, oder wo soll jetzt jemand irgend einen Nachteil haben weil er zu früh das Update eingespielt hat???? Wer jetzt die "falsche Final" installiert hat, macht später eben noch mal einen doppelklick auf die setup.exe
Eine wirkliche Final gibt es bei MS nicht sonst würde es nicht ständig neue Updates geben, da ist es herzlich egal wie MS das Ding nennt! Schwerwiegende Fehler haben auch alle vorherigen Versionen und auch nach dieser Final wird MS weiter Flickenschusterei betreiben.
 
@jan.emailgo: Boh. Der Drops ist doch schon lange gelutscht.
 
@dudelsack: In der Regel sind sie dann final, wenn ein paar Wochen später das nächste größere Update erscheint.
 
@Niccolo Machiavelli: Nur ein Grund, warum man dann nicht auf die öffentliche Finale warten sollte? Gibt es nicht! Genau.
 
@dudelsack: gut das ich geduld habe und warte mit dem Updates. die aktuelle Build läuft doch stabil genug für mich.
 
@dudelsack: Die 17133.1 war schon die finale Version, welche im April ausgerollt werden sollte. Die Vorbereitungen für die Bereitstellung waren auch soweit schon abgeschlossen, nur auf Grund eines gefundenen Bugs am letzten Wochenende wurde das ganze gestoppt, auch im Release Preview Ring. Das veröffentlichte KB hat da wohl auch nichts ausrichten können, so das man 10.04. eine neue Build erstellt wurde, welche jetzt aber erst einmal getestet werden muss. Wenn Microsoft intern nichts an der Prozedur ändert oder beschleunigt, wird es eine ganze Weile dauern, bis diese Build alle sechs Ringe durchlaufen hat. Ein Release im April wird sehr knapp, da alleine schon für das Bereitstellen der 'finalen' Build noch einmal gut 14 Tage vergehen.

Da Microsoft sich bedeckt hält (nur indirekt wurde kommuniziert, dass der 9.04. für eine breite Verfügbarkeit der Release Preview gestorben ist), ist es schwer zu sagen, was da jetzt als neues Zeitfenster für die Veröffentlichung angedacht wurde.
 
@DK2000: " Die 17133.1 war schon die finale Version, welche im April ausgerollt werden sollte.". dudelsack wollte darauf hinaus, dass es eben auch anders kommen kann. Es hat schon gute Gründe, warum man mit der Installation warten sollte, bis ein Update auch offiziell erschienen ist. Man stelle sich nur mal vor, besagtes Update hätte gravierende Schäden angerichtet - das wäre ja auch möglich gewesen.
 
@BartS: Ja, sicher kann es anders kommen und es kam dieses mal auch anders. War allerdings kurzfristig und unerwartet. Wäre der Bug nicht doch noch gefunden worden und wäre die 17133 ausgeliefert worden, dann hätte man das Problem jetzt nach dem Rollout.
 
@DK2000: Gab es denn eine "offizielle" Erklärung von MS dass dies die finale Version ist? Oder nur Vermutungen von irgendwelchen Insidern ?
 
@DK2000: Ja, wir reden hier ständig am Verständnis des Wortes "final" aneinander vorbei. Ich weiß, FINAL gibt es in dem Sinne nicht, aber das sollten ja schon alle begriffen haben, und richtig verstehen.
Also, diese "finale" Version, die ausgerollt hätte werden sollen, ist für mein Verständnis eben NICHT final, da sie weiterhin in den PREVIEW Ringen ist, und nicht public ausgerollt wird.
Und dass ein Day1Patch ausgerollt wird, ist auch nicht ungewöhnlich.
Auf der Zielgeraden werden die letzten Fehler beseitigt, die man noch findet, und eben aus diesem beknackten Grund ist und war da nie was Final!
Wie man ja jetzt sieht, kann es auch extremer sein und total in die Hose gehen.
Punkt und danke.
 
@dudelsack: Das wird aber bei der nächsten Version auch so sein. Sie bleibt auch in den Preview Ringen genau bis zum öffentlichen Rollout. War bei der 16299 und davor auch nicht anders, nur dass man hier die letzen Bugs mit Updates soweit beheben konnte, dass ein Rollout stattfinden konnte. Bei der 17133 scheint das nicht zu funktionieren, so dass eine neue Build her musste.
 
@DK2000: Ja ach ne, das ist doch alles klar.
Nur den Terminus "final" finde ich einfach falsch, da man ja sieht, wie FINAL diese immernoch in der Preview Phase befindlichen Builds sind!
 
@dudelsack: Wie willst dann eine Final sonst nennen? Bzw was machst du wenn du die Final raus bringst und dann nen Bug gefunden wird... ist dann die Final keine Final gewesen?

Sie war als Final geplant... es wurde leider ein Bug gefunden, somit wurde sie zurückgezogen... eigentlich ganz einfach zu verstehen...

Jeder hat zudem die Wahl ob er die "Previews" nutzt und in welchem Ring er sich befindet... somit ist die ganze Diskussion totaler nonsense...
 
@UKSheep: Na klar war sie als final geplant, dagegen sage ich ja nichts.
Aber alle tun so als wäre sie 100% bugfrei (ja, das geht ja eh nicht, blabla), und haben sie sich voreilig installiert.
Es hat schon seine Gründe, warum es erstmal im Preview ist.

So, wers nicht begreifen will, mir egal.
Eh unwichtig
 
@dudelsack: mir ist es recht das es solche ... tja wie sagen wir das am diplomatischsten gibt, spart dem Rest nen kaputtes System ;p
 
@dudelsack:
Du wirst niemals ein Windows finden, was bugfrei ist, sonst bräuchte man keine Updates mehr.
 
@dudelsack: Völlig korrekt. Wenn es denn die "Final" gewesen wäre (gehofft hatte man das schon), hätte es keinen Rollout-Test Anfang April geben müssen - der wohl den Fehler ans Licht gebracht hat.
 
@DK2000: its not done until its done. Ich muss auch dringend neu aufsetzen aber warum nicht warten, bis der RS4 Build in WIndows Update ist. Dann habe ich 100% Sicherheit, dass es der wahre ist. Seit es, wie im Text erwähnt, keine offiziell kommunizierte RTM mehr gibt, erscheint mir das deutlich sinnvoller als die im Internet als RTM verkauften Version verfrüht zu installieren.
 
@dudelsack: Ist schon lustig. 2 Wochen vor dem offiziellem Release den neuen Build zu haben war es anscheined wert auf Risiko schon alles neu zu machen. Die Gesichter von den Leuten würde ich jetzt gerne sehen wenn man realisiert, dass man nochmal alles neu machen muss.
 
@xxMSIxx: "dass man nochmal alles neu machen muss" - naja ein Upgrade auf den nächste Build ist (finde ich) nun auch nicht weiter tragisch.
 
@PakebuschR: ja nicht dramatisch aber vermutlich hat man nicht frisch neu aufgesetzt um 1 Woche später ein Upgrade zu machen. Mit ein bisschen Glück gibts ein CU, ist aber wohl eher unwahrscheinlich.
 
@xxMSIxx: Der Neuinstallation schadet das aber auch nicht.
 
@xxMSIxx: Das ganze Tamtam ums "frisch neu aufsetzen" ist sowieso Voodoo und seit Vista und spätestens 7 völlig unnötig. Ich habe einen Windows 10 Rechner, der seit Release von W10 im Jahr 2015 kein einziges Mal neu aufgesetzt wurde, alle großen Updates mitgemacht hat, und vor paar Monaten auch einen Plattformwechsel (CPU+MB-Upgrade von H77 auf Z370 Chipsatz) ohne Neuinstallation, also einfach neues Innenleben rein und direkt davon gebootet. Lief alles bestens.
Testweise habe ich auf diesem mal eine "frische" Neuinstallation gemacht, und null, aber auch wirklich absolut null Unterschiede/Verbesserungen dadurch feststellen können. Weder das Booten noch die sonstige Performance des Systems ging danach schneller bzw. wurde durch der Mitschleppen der sogenannten "Altlasten" seit 2015 beeinträchtigt. Weil es diese eben nicht gibt. Leute reden was von Treiberresten, nicht mehr genutzten Überbleibseln alter Versionen usw., aber ohne auch nur die leiseste Ahnung zu haben, warum die negative Auswirkungen auf Performance oder Stabilität haben sollten. Was nicht gebraucht wird, wird auch nicht geladen. Liegt dann zwar auf der Platte tot rum, beeinflusst das System aber nicht.
Meine persönliche Meinung zum Neuaufsetzen: Völlig unnötig, wenn es nicht tatsächlich Probleme gibt. Andernfalls kann man ein System auch 100x upgraden, und es ist nicht anders als hätte man das aktuellste frisch installiert.
 
@mh0001: unsere Windows Kisten auf der Arbeit (wir sind Entwickler und installieren auch viel Zeug, Runtimes, Compiler, etc.) Laufen ohne Probleme seit einigen Jahren. Bei Bedarf kann jeder selbst installieren wann er meint, aber in aller Regel nur wenn derjenige sich weiß Gott wie sein bitlocker key verloren hat lol
 
@mh0001: genau richtig, diese Erfahrung habe ich auch. Ist meistens Einbildung, wenn nicht wirklich Probleme vorhanden sind...!

Aber was mich stört, dass die Reste alter Updates aufgehoben werden und sich eine riesige Datenmenge anhäuft!
Wenn man es weiß, kann man es löschen. Viele wissen das aber nicht...
 
@xxMSIxx: Och Gott, welch ein Aufwand ... entweder wartet man bis es über Windows Update eben regulär kommt oder man klickt eben noch mal die setup.exe an und wartet dann eine 1/4 h. Wer zu früh selbst ein Update gemacht hat absolut keine Nachteile oder muss die jetzt Stundenlang sein System neu aufsetzen. Die Final die MS Später rauß haut hat auch welch eine Wunder noch ihre Bugs und man wird auch weiterhin mit wöchentlichen Updates beglückt. Von daher ....
 
@dudelsack: Dein Name ist wohl Programm, denn dein "Gedudel" geht mir ziemlich auf den "Sack". 0 Content.
 
@Homer34: Wenn du den Content nicht durchblickst, ist das nicht mein Problem.
Ich höre auch auf, ist ja wurscht.
 
@dudelsack: "ganz kompliziert runterladen und sonstiges Gedöns"
- den Ring zu wechseln ist nun nicht wirklich Kompliziert und verlangt auch kein sonstiges Gedöns, ebenso eine ISO herunterzuladen je nachdem was einem lieber war/ist.

Und Final war die Build für MS auch, sonst wäre sich nicht per MediaCreation Tool und im Release Ring erhältlich gewesen, hat MS eben im letzten Moment dann doch zurückgezogen und den Status wieder entzogen, wurde auch schon bei Updates getan wie im Production Ring freigegeben und somit über Windows Update ausgeliefert wurden getan wenn auch nur bei kleineren Updates.

Ist aber auch egal, dann halt auf die nächste Build upgraden wenn es so weit ist und alles ist paletti, wer warten konnte sparte sich halt die paar Minuten bzw. bei älteren Rechnern Stunde/n fürs Upgrade, von dem Problem hat bisher ja anscheinend keiner was gemerkt.
 
@PakebuschR: ich rede ja nicht vom Ring wechseln, sondern von dieser komplizierten Anleitung die man überall plötzlich finden konnte, da diese version ja sowas von final war...
Also, komplizierter als in einen Ring zu wechseln, war es allemal.

Und was laberst du von "für Ms war sie final"....?? I'm MCT war keine build offiziell zu erhalten, da bekam man die 1709.
Nur durch diese bastelei konnte man das spring installieren.

Also final war da gar nix, wieso muss ich das hier hunderte mal sagen. Ich bi so dumm
 
@dudelsack: Ob das kompliziert/er war ist vermutlich Ansichtssache.

Im Relase Ring geht es normal mit mit kumulativen Updates weiter, die Build ändert sich da eigentlich nicht mehr und kommt dann über WU (soll angeblich bei einigen schon der Fall gewesen sein...), "RTM" ist sie nun nicht mehr.
 
@dudelsack: Ich finde es schon manchmal traurig wie "dringend" so mancher die neue Version des ach so bösen und neugierigen Konzerns haben muss. Als wenn es irgendwas ausmacht noch 4Wochen oder so zu warten. Aber wenn dann Fehler drinnen sind wird geschimpft wie sonst was....
 
Also dann doch 1804 oder sogar 1805. Ich kanns mir nicht verkneifen, denn: Mal wieder hatte ich Recht. (Siehe Diskussion mit viel Minus hier: http://winfuture.mobi/news/102697/comments, [12])
 
@Memfis: Dito :-)
 
@Memfis:
Bei mir läuft die 1803 genauso, wie jede andere Windows Version auch. Keinerlei Probleme.
Das es bei einigen immer zu Problemen kommen kann, schließt auch MS nicht aus.
 
Von mir aus kann Microsoft noch 5 Jahre warten. Diese ständigen "supertollen Feature-" Updates brauch ich nicht alle paar Monate. Die bringen kaum Nutzen, dafür aber Probleme.

Die sollten den Anwender selbst entscheiden lassen ob er die "geilen Features" nutzen will und nicht jedem aufzwängen!
 
@Bleifuss: /sign
 
@Bleifuss: war nicht sogar mal vor Urzeiten geplant, dass Windows modularer aufgebaut wird? davon merkt man mit windows 10 überhaupt nichts, da einem ständig alle verfügbaren Module, seien es etablierte - aber unbenutzte, sowie neu erdachte die per update dazukommen, faktisch aufgezwungen werden.
 
@Rikibu: Die Versionen gibt es zumindest bei XP und 7: nennt sich "embedded". Bei 10 weiß ich es nicht.
 
@Bleifuss: ok... Und welche wahnsinnigen haarsträubende Probleme hast du dann so???
 
@Wolfi_by: http://www.gidf.de/
Jeder der will, darf / SOLL die Feature Updates installieren aber bitte nicht per Zwang.

EDIT: http://winfuture.de/comments/thread/#3163397,3163397
 
@Bleifuss: bitte... Installiere Linux
 
@Bleifuss: Probleme in Verbindung mit Windows 10 und Bleifuss führen aber nur zu Treads über das Spiel :)
 
@Bleifuss: doch, die braucht es fuer entwickler, und zwar dringenst!
 
@MasterOfRuins: Die Entwickler dürfen sich das auch gerne installieren. Wie gesagt, ich meinte jeder Anwender sollte selbst entscheiden dürfen.
 
@Bleifuss: Warum muss man immer alles als zwang sehen und nicht als Weiterentwicklung an Windows 10?
 
Verstehe ich es richtig, dass ich - mein PC ist im Release Preview Ring - dann wieder ein Upgrade angeboten bekomme?
 
@dbdb: es ist noch unklar ob der finale Build auch als CU (cumulative update) von 17133.1 kommen wird oder obs nur über ein Upgrade gehen wird.
 
@dbdb: Das bekommt er irgendwann in jedem Ring solange die Entwicklung an Win10 weitergeht oder ein Bug in der Build dies nicht verhindert.
 
MS hat es wieder indirekt geschafft die Zeitkonten der grauen Herren mit den dicken Zigarren satt zu füllen (Momo). Doppel-Lach
 
wie sich die Zeiten ändern. früher kamen updates eher spärlich und es ging auf den Zeiger, dass Fehler nicht bzw. nur sehr spät behoben wurden. Heute scheißt ein Anbieter fast täglich Updates ins digitale Nirgendwo und es geht ebenso auf den Zeiger weil gerade mit der Einführung von Windows 10 ein nerver finished system erschienen ist, bei dem sich ständig irgendwelche Fußangeln befinden. seien es von microsoft mit absicht zurückgesetzte Einstellungen auf default, kackdreist drüber gebügelte Treiber die weniger Funktionsumfang haben, bis hin zu wieder ins system reingemüllte mini popel apps die man nicht nutzt ... wer sagt, heute ist all das leichter zu verwalten, der hat wohl keinen vergleichsoperator. Mir geht microsoft mit der art und weise der updaterei gehörig auf den Zeiger. Und dabei bin ich nicht mal im preview ring drin... allein die gefühlt quartalsweise rückkehrende ignoranz microsofts durch die großen updates ist anstrengend... ja man kann was dagegen tun, aber erst in die tiefen des Systems reinzukriechen, wo es doch der Hersteller doch ignoriert und macht was er will, ist eben auch nicht die feine Art
 
@Rikibu: bitte... Installiere linux
 
@Wolfi_by: und das rechtfertigt microsofts vorgehen? mit etwas willen könnte microsoft so viel besser sein als sie sind... aber deren marktdominanz nutzen sie in vielen bereichen schon wieder aus und man möchte sich eine stärkere regulierung seitens hoher entscheidungsinstanzen wünschen, damit die mal wieder klar sehen in Redmond. kundenorientiert ist nämlich anders
 
@Rikibu: dann mach was dagegen und nutze nicht ms Produkte
 
Ich habe letztens meinen Desktop und mein NB mit der Version aktualisiert und bis jetzt keine Probleme. Problematisch ist das ganze also nicht, mache ich mit der nächsten Build also wieder ein Upgrade.
 
@L_M_A_O: Hier läuft die Build auch ohne Probleme. Mir ist bisher auch nichts negatives aufgefallen.
 
@miranda: sagen wir es mal so. Microsoft würde nicht wegen irgendeinem kleinen oder unbedeutenem Bug, den man per CU schnell beheben kann, den Rollout und Release verschieben. Irgendwas muss an diesem Build nicht stimmen, was großen Impact hat.
 
@miranda: Bei mir war es schon ein solch extremer Bug, dass an Arbeiten überhaupt nicht zu denken war. Genauer gesagt, schien alles eigentlich in Ordnung, bis nach zwei Tagen wenige Sekunden nach Start, der Bildschirm an zu blinken fing und zwar so, dass keinerlei Eingaben dann mehr möglich waren.
Nach Ausprobieren mehrerer Grafiktreiber (AMD RX 460), unterschiedlicher Auflösungen, Ausschließen, dass es am Monitor lag (letztlich war es so, dass ausschließlich ein Start im abgesicherten Modus möglich war), sogar Neuinstallation der 17133.1-Version, fast schon beim Kauf einer neuen Grafikkarte, habe ich dann eine Neuinstallation mit der 1709 gemacht und siehe da, TADAAA läuft rund ohne jeden Fehler.
 
@Bengurion: Bei einem AMD Treiber heißt das aber nicht viel. Ich würde sagen, das hier das Problem wohl dem Treiber zugeordnet werden kann.
 
@L_M_A_O: Würde bei Nvidia aber auch nicht anders aussehen.
 
@PakebuschR: NV Treiber haben aber eine viel bessere Qualität, das ein Treiber Probleme macht, ist verdammt selten.
 
@L_M_A_O: Die AMD Treiber sind mindestens genauso gut.
 
@PakebuschR: Nein ganz sicher nicht, dafür hat AMD zu wenig Mitarbeiter, zu wenig Geld und hatte damals wo sie ATI übernommen haben, einen Treiber übernommen der bei weitem nicht an dem von NV heran kam. Mittlerweile hat sich viel verbessert, aber es bleibt ein unterschied. Ich hatte erst letztes Jahr mir eine Vega 56 gekauft und selbst wieder die Erfahrung gesammelt, was es heißt auf einen AMD Treiber zu setzen.
 
@L_M_A_O: Nur weil du schlechte Erfahrungen hattest gilt das nicht für alle, mit den NV Treibern haben andere ganz ähnliche Probleme, wenn ich in meinem Umfeld schaue sieht es für die wenig vertretenen NVidia Karten schlecht aus aber auch das ist nicht repräsentativ..
 
@PakebuschR: Dann guck in die Foren. AMD hat einfach qualitativ schlechtere Treiber, NV hat in Sachen Treiber die Nase vorn.
 
@L_M_A_O: Ich soll jetzt also unzählige Foren/Beiträge nach Nvidia/AMD Problemen durchsuchen/-gegen sowie gegenüberstellen? Aber das wirst du dann wohl über die letzen Jahre hinweg getan und in einer Statistik festgehalten haben die du uns jetzt präsentieren kannst^^
 
@PakebuschR: Ich wechsle alle paar Jahren zwischen beiden Firmen und bin in Hardwareforen sehr aktiv und kann mir ein neutrales Urteil bilden. Wenn du nur auf deine persönlichen Erfahrungen dein Urteil bildest, dann sei es so, aber du solltest dich zumindest mal informieren.
 
@L_M_A_O: Das sieht bei mir nicht anders aus.
 
@PakebuschR: Dann danke für die interessante Diskussion :D
 
@Bengurion:
Ich habe die Radion 550 Series (4GB Ram) und keinerlei Probleme. Habe aber auch immer den aktuellsten Treiber drauf. Abgesehen vom GraKa-Treiber aktualisiere ich auch sämtliche anderen Treiber regelmäßig. Es gibt da kleine Programme, die einem diese lästige Sucherei abnehmen. Die suchen nach sämtlichen Hardwaretreibern und installieren diese auf Wusch auch vollautomatisch. Manchmal muss man anschließend den PC neu starten, aber dann ist wieder alles auf dem aktuellstem Stand.
 
@L_M_A_O: Dito, bei mir läufts auch bisher problemlos. Sowohl auf dem alten Notebook als auch auf dem Desktop PC.
 
@L_M_A_O: Bei mir macht die Build auch keine Probleme. Ich nutze sie auf 2 Desktop-Systemen (AMD und Intel) sowie auf 3 Thinkpads.
 
@L_M_A_O: dudelsack (oberes Posting, oder kurz "Erster!") lacht dich trotzdem aus ... :o
 
Hallo hab mal eine Frage hab ja das Update schon früher geladen und auch schon drauf was auch perfekt läuft und ich keine Probleme hab

Meine Frage

Macht das was das ich das jetzt drauf habe oder sollte ich doch lieber das ganze wieder zurücksetzen und warten bis es ausgeliefert wird ?????
 
@StefanE2: Wenn du keine Probleme hast, passt es ja. Wenn du aber Insider bist, solltest du schon wissen was du da machst!
 
@StefanE2: es sollte nichts machen ... die ESD, von der hier auch gesprochen wird, ging ja tatsächlich an diverse Endkunden raus
 
Auch wenn nun viele User das fehlerhafte Bulid aufgespielt haben, will ich nicht allein den User die Schuld geben, das diese nun das fehlerhafte Bulid auf ihren Sytem haben. Vor allem Tech-Portale gebe ich eine Mitschuld, das nun viele diese fehlerhafte Bulid auf ihren System haben. Auch Winfuture hat schon im Vorfeld einen Workround veröffentlicht, wie man aus der ESD eine ISO machen kann. Obendrein wurde das auch noch cals Final angepriesen. Hier muss man auch mal an die Redaktion von Winfuture appellieren, so was zukünftig besser zu händeln und erst etwas bekannt geben, wenn es auch wirklich eine Finale Version ist.
 
@Fanta2204: Genau mein Reden. Aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Den Hype will sich keiner nehmen lassen. Das bringt alles indirekten Umsatz. Auch wenn es völlig unverantwortlich ist. Versuch mal einem Kind seinen geliebten Lolie zu nehmen.
 
@Fanta2204: als Antwort würdest du erhalten, "das war die finale, nur gab es halt einen Bug".

Ich sage ständig genau das gleiche, aber alle wissen es besser.
Aber mei
 
Also ich habe im fast ring eine neue bild mit der nummer 17133,73 leuft gut kamm als kumulatives update und was für Fehler läuft doch alles top egal was ich mache geht ohne stress hmm… na egal es gibt immer was zu meckern sonst ist die Menschheit krank egal ich hab spaß mit meinem Win nehmt doch einfach was anderes oder noch besser macht euch euer eigenes OS und gut ist sorry nervt
 
@hascher1974: Ja, aber intern ist man bei 17134.1. Was mit der 17133 passiert, ist momentan ungewiss, da sich Microsoft dazu im Moment auch irgendwie nicht äußert.
 
Hab die "Finale Version" auch vorzeitig per upgrade installiert. Kann ich denn die offizielle neue Build dann, sobald sie draussen ist auch einfach per Media Creation Tool als Upgrade installieren?

Für das Upgrade sollte es ja eigentlich wurst sein, ob ich die 17133.1 drauf habe oder noch das alte Fall Creators Update. Oder?
Oder könnte das Media Creation Tool das Upgrade verweigern, weil es erkennt, dass das Spring Creators Update schon drauf ist? (nur eben andere Build) Das wär dann natürlich ärgerlich, weil dann müsste ich nen clean install machen. Fragen über fragen...

Grundsätzlich hab ich keine Probleme mit der Build und wenn ich den offiziellen Release dann einfach als Upgrade drüberbügeln könnte, wäre das Thema letzten Endes überhaupt kein Stress.
 
@Laggy: Ja, das sollte kein Problem darstellen, außer die 17133 wird explizit im Upgrade Prozess geblockt. Aber halte ich da im Moment eher für unwahrscheinlich.
 
@DK2000: Hört sich schonmal gut an. Danke.
 
@Laggy: Wäre schon schräg, wenn es jetzt in den Insider Ringen einfach nicht weitergehen würde, oder? Natürlich wirst du weiterhin versorgt, und dann steigst halt aus dem Ring, wo du jetzt bist, wieder aus.
 
@dudelsack: Ne, ich bin in keinem Ring. Bzw. ich bin im ganz normalen Release Ring und hab mir die "Finale Build" vor ein paar tagen mit dem MediaCreation Tool + dieser cab Datei geladen und ein Upgrade durchgeführt.
 
@Laggy: Du meinst den "Production Ring" also ganz raus aus dem Insider Programm, mit Release Ring wird hier der "Release Preview Ring" verbunden/abgekürtzt.
 
@PakebuschR: Semi Annual Channel (Targeted). Aber das sollte doch klar sein, wenn ich per Media Creation Tool Upgrade. Würde ich in einen der Insider Channels wechseln würde ich die neuen Builds ja direkt per Windows Update bekommen und müsste nicht erst den Umweg über das Tool machen...
Da es hieß, dass die 17133.1 Dienstag offiziell für alle als offizielles Spring Creators Update verfügbar sein wird und die Version angeblich schon an OEMs verteilt wird, dachte ich kann ja nicht schaden, die offensichtlich Finale Build gleich direkt zu installieren, wenn ich grad zeit habe. Dann brauch ich das Update nicht Dienstag machen... Na ja, wieder was gelernt...In Zukunft warte ich einfach auf die offizielle Freigabe. :/
 
@Laggy: Deshalb kann man aber doch in einem der Insider Ringe sein, so erhielt man schonmal das erste kumulative Update - vielleicht auch das letzte da Upgrade auf die Fehlerbereinigte Build fällig wird.
 
@Laggy: du wirst beim Wechsel in die Insiderringe darauf hingewiesen, dass Fehler auch dazu führen können, dass du einen clean install machen musst.
 
Die eigentliche Frage ist doch, was dieser Bug verursacht und ob ich mit der Version 1733.1 einen Tanz auf dem Vulkan betreibe. Bisher kann ich keine Probleme feststellen. Und solange mir weiter Aktualisierungen, inkl. der kommenden Final angeboten werden, mache ich mir keine Sorgen.
 
@Neckreg: Jeder, der in einem Ring ist oder nicht-public Versionen installiert, sitzt auf einem Vulkan! Solltest du ja wissen...
 
dann sollte es MS so wie früher machen...RTM Releases als solche "auch" kennzeichnen..und nur alle paar Jahre rausbringen...

also wenn sie jetzt nicht daraus lernen dann wird's garnix mehr...so schön Win10 auch sein mag...aber man kanns auch übertreiben mit den täglichen Updates

steigt da überhaupt noch einer bei MS durch ? durch all die Updates die es seit 30 Jahren gibt...für Windows,Office und Tri Tra Trullala..die Datenbank muss ja da echt gewaltig sein...

möchte ja gerne mal wissen..wie lange es dauert bis so ein Windows 10 Build kompiliert ist....
 
@Computerfreak-007: Warum genau ist Mircosoft Schuld, wenn ein Insiderbuild einen Fehler hat? Nur weil das Internet den Build als Final erklärt hat und er vielleicht auch als solcher geplant war? Microsoft hat keinem diesem Build aufgezwungen außer Insidern die freiwillig testen. Es gibt nicht ein Statement von Microsoft, dass der Build final RTM ist. Nur einen Haufen dummer User, die schneller sein wollten als der Rest. Eine Mitschuld trifft vermutlich alle Nachrichtenportale, die mitgeamcht haben im RTM-Hype. Warum nicht einfach warten, bis der Build offiziell über WU verteilt wird, erst dann ist er offiziell.
 
@xxMSIxx: Das hat mit dumm nichts zutun, ein gewissen Risiko besteht immer aber in diesem Fall was es "überschaubar" und man war sich dessen bewusst, der ein oder andere hätte diese auch installiert wenn nicht um die Final gegangen wäre. Natürlich sollte in den News auf das Risiko hingewiesen werden und sei es noch so gering, das hat leider nicht in jedem Fall stattgefunden.
 
@Computerfreak-007: Nichtmal in den Insider Ringen kommen Täglich Updates und was soll MS daraus lernen? Solange solche Bugs vor Freigabe erkannt als bevor sie über WU verteilt werden ist doch alles im grünen.
 
Man sollte sich nicht aufregen. Wäre der Fehler nicht gefunden worden (und es werden immer eine ganze Menge Fehler nicht gefunden ;), wäre der Build auch als "funktionierend" herausgegeben worden. Ein grosser Showstopper im Sinne von "legt Systeme lahm" kann es an sich nicht sein, sonst wäre der Bug bei den mehrstufigen Testringen nicht bis kurz vorm Ende unentdeckt geblieben.

Es kann sich also - gerade auch, da nix kommuniziert wird - um einen sicherheitstechnischen Bug handeln. Da man keine Anhaltspunkte gibt, um was es geht, könnte ein solcher Fehler sicherlich entdeckt werden und per Exploit genutzt werden. Aber da die Verbreitung noch nicht groß ist, ist die Wahrscheinlichkeit sicher gering, dass der Fehler A: Entdeckt wird, B: ein Exploit-Code geschrieben wird, der dann C: auch noch just auf die betreffenden Rechner irgendwie gelangt.

Ich habe drei Rechner umgestellt, der produktiv genutzte hat noch das Update auf 17133.73 bekommen (die Builds bleiben also weiterhin patchbar) und warte nun einfach mal ab.
 
Ich warte immer bis die neuste Version offiziell im "Media Creation Tool" verfügbar ist. Erst dann lade ich die ISO darüber herunter und die Installation auf allen Rechner kann beginnen.
 
Das Problem ist ganz einfach: Das ganze Windows 10 (eigentlich ja 9!) ist ein einziges Problem in einem und großen! Ich bin schon lange wieder auf die gute alte Windows 7 zurück! 3 Jahre Kinderschuhe und die nächsten 3 Jahre werden es Kinderschuhe bleiben, bis MS dann eine neue Windows Version veröffentlicht, weil sie noch immer nichts draus gelernt haben! Das ganze alte Spiel kennen doch schon viele..... XD
 
@Aton3000: Das hat man anfangs auch über u.a. Win7 gesagt und tun einige XP verfechter auch heute noch, in ganz wenige fällen verharrt vermutlich sogar noch jemand bei Win9x wegen dem bösen XP aber die Meisten erfreuen sich dann doch einfach an den Neuerungen die das neue OS/der neue PC so mitbringt. Der Rest zieht irgendwann nach, im Moment kommt man mit Win7 auch noch gut aus also kein Grund zur Eile.
 
HAHAHA ich lach mich schlapp.
wo sind die ganzen hellseher die meinten 17133 ist die final, die sich festgelegt haben. mitarbeiter von winfuture die sich absoulut sicher waren das 17133 final ist. keiner mehr hier. keiner schreibt was. alle verstecken sich. so peinlich! ihr habt halt keine ahnung, auch wenn ihr bei winfuture arbeitet das macht euch nicht zu windows experten mit geheimen insider infos die nur ihr kennt. Nein Winfuture schreibt auch nur ab und dann kommt halt müll bei raus.

Allein der bericht der ja noch da ist
http://winfuture.de/news,102634.html
und vorallem die kommentare.
 
@Reude2004: "keiner mehr hier. keiner schreibt was" - hast die Kommentare vor dir übersehen?

Bis kurz vor Release im Production Ring (Verteilung über WU) war sich auch MS noch sicher, nun dann halt doch ein Rückzieher, doch auch egal, wartet man halt aufs nächste Build bzw. eventuell Patch.
 
@PakebuschR: Ich rede von sowas hier

http://winfuture.de/comments/thread/#3160606,3160609

Es wurde sich festgelegt das es die Finale version ist die auch so später an alle verteilt wird. Es wurde Leuten Mut gemacht upzudaten da es eh die finale version ist. 7+ votes gabs dafür.

Dabei war alles gelogen oder halt reine Unwissenheit
 
@Reude2004: War aber auch wirklich nicht vorhersehbar, selbst MS hatte schon alles für den offiziellen Rollout über WU vorbereitet, den Fehler dann aber im aller letzen Moment noch entdeckt. Hat zum Glück niemanden ernsthaft geschadet und nächstes mal ist man da wohl vorsichtiger.
 
@Reude2004: nein war es nicht die build war ja schon in den Release Channels würde aber zurückgezogen weil's einen Bug gab
 
Ich kann auf 1803 kein Office 2016 installieren - ich vermute, dass das der Showstopper ist.
 
@Ludacris: Bei mir hat es ohne Probleme funktioniert, von daher glaube ich nicht, dass DAS der Showstopper war.
 
@Sourcerer: interessant - ich hab's auf 3 verschiedenen PCs probiert (naja 2 1/2 da einmal in der VM) weil ich mein master Image machen wollte für die ganzen anderen PCs und ich bin nicht ums verrecken weiter als 20% gekommen.
 
@Ludacris: Hast du es mit der .1 oder der .73 probiert?
 
@Sourcerer: .1
 
@Ludacris: Die hab ich auch verwendet und dann erst das CU eingespielt. Wie gesagt: Es läuft ohne Probleme. Ich hab es gleich als erstes eingespielt, nachdem die 1803 installiert war. Vllt. ist das nochmal einen Versuch wert? Ansonsten weiß ich auch erstmal nich weiter. :-(
 
Die 17133 läuft nach dem Update auf 17133.73 deutlich besser. Was immer der vielleicht noch bekannt werdende gravierende Fehler ist, die jetzige Version läuft ziemlich gut.
 
Als ich das inoffizielle Spring Creators Update von Deskmodder installiert habe, hatte ich 2 schwerwiegende Probleme:

Internetverbindung brach ständig ab & die neue Funktion um einem Programm eine gezielte Grafikeinheit zu erzwingen, ließ den Bildschirm ständig einfrieren. x(

Hoffe das passiert nicht, wenn mein PC das offizielle Update zwanghaft gepushed bekommt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles