Windows 10: Frühjahrs-Update kommt doch erst später (Update)

Der heutige Patch-Day von Microsoft hat begonnen, doch die Auslieferung der neuen Windows 10 Version 1803, die bisher unter dem Codenamen "Redstone 4" entwickelt wurde, lässt weiter auf sich warten. Mittlerweile häufen sich Meldungen, laut denen die ... mehr... Windows 10, Spring Creators Update, Windows 10 Version 1803, Verzögerung, Verschoben Windows 10, Spring Creators Update, Windows 10 Version 1803, Verzögerung, Verschoben Windows 10, Spring Creators Update, Windows 10 Version 1803, Verzögerung, Verschoben

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein Quatsch, die werden das Update doch nicht ausbremsen, nur weil ihnen kein Name einfällt. Das wäre ja absolut lächerlich (aber würde gut zu Microsoft passen).
Für den Namen hatten sie ja wirklich genug Zeit! Das schafft EINE Person an einem Tag, wenn man ein kreativer Kopf ist.
 
@dudelsack: Eine Person an einem Tag ... man man man das dauert doch eher 5 Minuten. Problem ist aber MS ist zu groß, da braucht es 5 Unterschriften allein dafür dass der Hausmeister sich beim Kacken einen Namen einfallen lassen darf.
 
@xerex.exe: Habt ihr eine Ahnunung, welche Prozesse allein für Namensfindungen gestartet weden...
 
@Not-Aus: du kannst schon lesen oder ?
 
in der vermeintlichen "Final" ist immer noch das "Windows Projected File System" Fett als Beta markiert.
Nur logisch das man so was nicht in einer "Final" finden sollte.
 
@jan.emailgo: Das Windows Subsystem for Linux war über ein Jahr trotz Betastatus im Current Branch enthalten. Das sagt also überhaupt nichts aus.
 
@Themis: Eben. Vor allen Dingen ist das nicht einmal als Feature für diesen Release angekündigt.
 
Wie wäre es denn damit: Man wartet erstmal ein paar Tage das Feedback der ganzen Leute ab, die es schon drauf haben, damit man nicht schon wieder in ein totales Update-Destaster rennt. Das wäre doch mal was ;-)
 
@bowflow: ich kann bisher nur positives Feedback im ggs zum fail creators update geben
 
@bowflow: Jo, es wird ja gewartet.
 
@bowflow: nicht um sonst gibt es das Insider Programm.

Es wurde ja vor einigen Wochen eine Insider Preview herausgegeben, eben die 17133, ohne Wasserzeichen und ohne Ablaufdatum.
 
@bowflow: Vielen Dank für die Minuse (was mir eigentlich wurscht ist). Ich schmunzle einfach nur, weil es wohl eben genau das war: Feedback aus dem Insider-Ring, Bug wurde entdeckt und wird jetzt erstmal behoben. Genau so soll es sein!
 
@bowflow: Ja ist doch auch immer so, dennoch sind Bugs nicht ausgeschlossen wenn man es für die breite Masse ausrollt.
 
@bowflow: 10 unterschiedliche Systeme von 2006-2010 (Thinkpads und Eigenbau-PCs) mit 1803.

Alles tutti - keine Fehler!
 
jetzt erfindet die Gerüchteküche weitere Gerüchte, weil sich die Gerüchte als unwahr herausstellten...
 
@moniduse: dieser Kommentar trifft es auf den Punkt... genau das hab ich mir beim lesen gedacht...

> Hey wir verkaufen mal irgendwas als Wahrheit und wenn es zufällig passt dann sind wir die GEILSTEN > man könnte sogar "exclusive" dazu schreiben,... und wenn es nicht stimmt, dann sind bestimmt die anderen schuld oder es findet sich ein neues lustiges Gerücht.

Die Presse wird ~gefühlt~ immer spekulativer => wozu auch Fakten, notfalls eben die "alternativen Fakten"!?
 
@bear7: oder VERMUTUNGEN.
 
Also ich hab das Update 1803 schon am Wochenende auf meinem PC bekommen (kein Insider)
 
@mr_laemp: ich gestern auch... aber nur einem meiner PC's
 
@b.marco: Da wirst dann wohl im Release Ring unterwegs sein bei dem einen.
 
Über Computer Bild downloaden und installieren
 
Ja, hab es auch von Computer Bild runtergeladen. Nach 1 Stunde war es drauf.

http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Software-Windows-10-Redstone-4-Spring-Creators-Update-Release-18634679.html

http://www.computerbild.de/artikel/cb-News-Windows-10-Spring-Creators-Update-Download-19152979.html
 
@ullibaer: Computer Bild ... die Quelle meiner Wahl xD
 
@ullibaer:
"Mit einem Tool von COMPUTER BILD..."
"...Per exklusivem Blitz-Updater"
- Da hat jemand bei CB einer der vielen Anleitungen wie diese entdeckt: https://www.deskmodder.de/blog/2018/04/03/mediacreationtool-windows-10-1803-17133-herunterladen/ und das ganze anders verpackt.
 
Das einzige was ich gestern und heute nach dem "manuellen" ISO Update bekommen habe sind Windows Defender Updates, davon 3 Stück.
 
@ItMightBeDennis: ...und das MSRT, was ja normal ist. Es existiert einfach noch kein kumulatives Update für die 1803.
 
@DON666: doch hatte am we 1803 installiert. gestern gegen 19:45 gabs dann ein update von .1 auf .73
 
@mgfirewater: Ernsthaft? Hier ist noch nichts angekommen, obwohl ich seit gestern Abend mehrmals nach Updates gesucht habe...
 
@DON666: Hast du zufällig 1803 per ISO installiert?
Denn die KB4100375 (17133.73) wird über Fast-Ring, Slow-Ring und im Release Preview Ring bereitgestellt.

Kann man sich hier auch manuell laden:
https://www.deskmodder.de/blog/2018/04/10/kb4100375-windows-10-17133-73-manueller-download/
 
@Stefan1: Ganz genau. Ich bin mit diesem PC nicht in einem der Insider-Ringe. Aber danke für den Link, dann kommt das jetzt auf jeden Fall auch noch auf das System. Sollten alle Stricke reißen - was ich nicht annehme - gibt's ja immer noch ein Image mit 1709... ;)
 
@Stefan1: Danke!
 
@DON666: diesen Blödsinn verteilst du jetzt unter jedem thread?
Seit 10.04.18, 19.00h MEZ, gibt es die Version 17133.73 über die Insider Ringe.
 
@dudelsack: Ja, über die Insider-Ringe. Das wurde aber bereits mithilfe von Stefan1 (siehe wenige Zentimeter weiter oben) in einer freundlichen Konversation geklärt.
 
@DON666: natürlich über die Ringe, wie auch sonst? Achso, über diesen schmarrn mit den ISOs
 
@dudelsack: Genau...
 
auch wenn es wieder minuse hakeln sollte.
Microsoft steht durch seine nomenklatur schon unter druckt.
es ist schließlich windows 1803 und nicht 1805
 
@mgfirewater: Das ist schon richtig, aber das war auch bei den vergangenen Updates so, dass der Datumscode (1803) lediglich den Monat des ersten RTM Builds bezeichnet. Die Veröffentlichung des 1709 war auch erst im Oktober, bzw. 1703 im April usw. Letztendlich spielt es keine Rolle, ob zwischen initialem RTM und der effektiven Veröffentlichung mehr als 1 Monat liegen. Der Entscheidende Punkt ist der, dass der effektiv veröffentlichte Build nur ein MinorChange sein wird des RTM-Builds (17133.xyz). Ich denke dass es wohl allen Usern lieber ist noch zu warten, bis ein kritischer Bug behoben ist, als auf biegen und brechen einen pünktlichen aber fehlerhaften Release zu erhalten.
 
lieber verschieben und dafür Qualität abliefern.. ist ja nicht so, dass das Update dringend benötigt werden würde..
 
@tkainz: Muss ja nichts verschoben werden, bisher gibt es keinen Release Termin von MS.
 
@PakebuschR: Keinen öffentlichen, richtig. Aber das Update sollte gestern erscheinen.
 
@BartS: Das beruhte auf Gerüchten, wenn es nicht direkt von MS kommt ist es auch nicht "verbindlich".
 
@PakebuschR: Verbindlich nicht, aber glaub mir, es sollte gestern kommen. Definitiv.
 
Wäre dafür, dass es nun doch 1804 heißen sollte.
 
@Memfis: Und die 1709, 1703 werden auch nachträglich umbenannt oder wie? Die Build 17133 wurde 1803 erstellt und dabei bleibt es auch.
 
@PakebuschR: Ist aber neunmal falsch. 1803 suggeriert eine Veröffentlichung im März und das stimmt nichtmal annähernd. In einer Welt wo alles so überkorrekt sein muss kann man das nicht einfach so stehen lassen.
 
@Memfis: 1803 suggeriert mir das sie im März 2018 erstellt wurde und dem ist auch so aber wer bestimmt denn was diese Nummer suggerieren soll oder ob überhaupt etwas, ist doch eigentlich nur eine Nummer um die Versionen unterscheiden zu können.
 
@PakebuschR: Selbst diese Argumentation greift nicht, denn durch den Fehler muss die Build ja neu generiert werden - und das im April.
 
@Memfis: du checkst ja nix...
Die build wird ständig geändert! Denk mal an die Zahl nach dem Punkt, vllt fällt dir was auf.
 
@Memfis: setzen 6... LoL
 
@dudelsack: Nein, die Build wird nicht ständig geändert. Das passiert nur in der Insider Phase. Die Build für die 1803 ist nach wie vor 17133 und das wird wohl auch so bleiben. Momentan habe ich da keine Hinweise, dass eine neue Build erstellt wird. Der Patch hebt lediglich die Revision der Build 17133 von 1 auf 73 an.
 
@Memfis: Warum muss die Build neu generiert werden? Wenn sich der Bug per Update lösen lässt, dann bleibt es bei Build 17133. Lediglich die Revision für die Build wird hochgesetzt.
 
@DK2000: Ich ging davon aus, dass er mit "Build" generell die Nomenklatur der gesamten Nummer meint, egal ob vor oder hinter dem Punkt.
Dass die BUILD final ist, sollten ja alle begriffen haben, nur hinter dem Punkt ändert es sich.
Wie immer halt...
 
@dudelsack: Ne Build ist für mich das, was kompiliert wird und wenn die einen Fehler beheben und das direkt im Auslieferungszustand fixen, dann wird der Kram ja neu kompiliert worden sein. Also eine neue Build, die irgendwann im April 2018 erstellt wurde.

Vielleicht habe ich aber auch ein falsches Verständnis von dem Wort "Build", lasse mich da gerne belehren, wenn es mir jemand schlüssig erklärt, worin die Unterschiede bestehen.
 
@Memfis: ich kann es versuchen, ist aber auch nur mein Verständnis ohne großes Wissen dahinter:
Die build (oder der/das build?) ist das Hauptgerüst, mit all den Features usw.
Wenn kleinere Fehler auftauchen, wird dann mit den Revisionen, der Zahl nach dem Punkt, die lockere schraube wieder angezogen.
Ob das wirklich einen technischen Hintergrund hat, oder einfach nur MS intern für Ordnung sorgt, keine Ahnung. Ich schätze mal, beides.
 
@Memfis: Normaler Weise ist mit 'Build' die Erstellung des kompletten Windows gemeint. Bei einem Update werden nur Teile davon erstellt, weswegen sich so ein Update immer auf eine spezifische Build bezieht. Im Falle des veröffentlichten KBs bezieht sich das auf die Build 17133 und bringt Windows auf die Revision 73.

Allerdings ist jetzt tatsächlich eine komplett neue Build aufgetaucht, welche sich gerade im internen Schnelltest befinden: 17134.1. Diese trägt dann auch die Version 1804 im Build-String und wurde am 10.04. erstellt.

Könnte also sein, das der gefunden Bug schwerwiegender ist und sich nicht durch ein einfaches Update beheben lässt. Aber mal Abwarten, wie diese Build einzuordnen ist.
 
Seltsam... ich frage mich, welchen "schwerwiegenden Bug" die haben sollte? Ich habe aus dem Insiderring und auch aus eigener Erfahrung keine Probleme und Bugs wahrgenommen.

Naja ich hab sie auf allen Geräten und die 1803 funktioniert ganz gut und stabil :)
 
@ChristianH4: Möglicherweise ist es erst so spät entdeckt worden, weil es eben nicht direkt mit dem Regelbetrieb zu tun hat, sondern eher mit dem Rollout als solches. Möglicherweise Probleme, die beim Update von älteren Versionen als 1709 das System zerschiessen. Das würde jedenfalls erklären, warum das Problem erst jetzt erkannt wurde, wo der Release im ReleasePreview Ring ist.
 
@Kaffeeschlürfer81: Das könnte sein! Ich habe halt nur 1709-Versionen auf 1803 angehoben. Mal abwarten :)
 
@ChristianH4: Einige viele Desktop Nutzer hatten gemeldet, dass nach Installation der vermeintlichen Release 1803 Version, die Startpartition (450 MB) als Laufwerk G automatisch gemapped (eingebunden) wurde. Bei Einigen Usern hat Windows in Bezug auf diese Partition sogar permanent Fehlermeldungen ausgegeben wegen des "zu geringen Speichers" auf dieser Partition. Natürlich ist dieser Fehler mit Diskpart einfach zu beheben. Ich kann mir aber vorstellen, dass dies durchaus ein Grund sein kann, dass hier nun verzögert wird um das zu fixen.
 
@miccellomann: Das Problem wurde mit der Revision 73 behoben.
 
@miccellomann: Von den Problem bin ich zum Glück nicht betroffen. Bei mir gibt es kein Laufwerk G mit 450 MB. Das Einzige Problem was ich hatte, war das der Computer nicht Richtig runterfahren wollte das hat sich aber zum Glück erledigt. Aber vielleicht kommt dieser Fehler auch nur wenn man das Update über die alte Installation drüber Installiert und nicht bei eine Neuinstallation so wie bei mir? Bei mir läuft 1803 sehr stabil.
 
1803 als Name macht voll Sinn, wenn das Update dann erst im April oder Mai oder wann auch immer kommt.

Nicht mal korrekte Namen kriegt Microsoft hin. Ein Armutszeugnis.
 
@Karmageddon: War bei jedem FU so und spielt auch garkeine Rolle. Die "RTM" ist seit 1803 verfügbar, die Freigabe ist ein anderes Thema - es bleibt aber bei der 17133.
 
@PakebuschR: Nur weils früher auch schon dumm war, ist es deshalb jetzt nicht besser.
 
@Karmageddon: Die Build war eben im März fertig, was gibt es da für Diskussionsbedarf? Würde ziemlich verwirrend werden wenn sich nun mit jedem kumulativen Update die Nummer ändern sollte, kam erst jetzt wieder eines für ...1703,1709 also alle 1804 benennen^^
 
@PakebuschR: Es ist doch für den Kunden völlig irrelevant, wann etwas (angeblich) fertig ist. Wichtig ist, wann es erscheint (oder in der Rückschau erschienen ist). Sonst könnte man auch das Datum nehmen, wann Nadella aufs Klo gegangen ist.

Ubuntu schafft (so ein einfaches Prinzip) ja auch ohne Probleme. Es ist mir schleierhaft, wie man so ein Murks wie bei Microsoft auch noch verteidigen kann.
 
@Karmageddon: Es ist aber für den Kunden ebenso vollkommen irrelevant was Microsoft da für interne Bezeichnungen dranklatscht. Für den Enduser ist es (vermutlich) das Spring Creators Update, wenn der Name nicht noch kurzfristig geändert wird.
Ob die das Ding intern jetzt als 1803, 4567 oder SuperDuper bezeichnen tut doch gar nichts zur Sache und ist höchstens noch für Nerds interessant.
Wenn ich meinen Bekanntenkreis durchfrage, was die für ein Betriebssystem drauf haben kommt da maximal noch Windows 10, die meisten nennen sogar einfach nur Windows. Welche Version ist für die vollkommen irrelevant, solange alles läuft.
 
@Breaker: Aus meiner Sicht ist das genau die falsche Einstellung. Man sollte vernünftig gegenüber dem Kunden kommunzieren. Und es erscheint schon irgendwie logisch, wenn man schon Bezeichnungen wie "1803" verwendet, diese auch so zu benutzen, wie sie jeder (normale) Mensch erwarten würde.

Und es ist auch wurscht, ob das nur ein paar Nerds interessiert oder die breite Masse. Wichtig bei Kommunikation ist Stringenz, egal gegenüber welcher Zielgruppe. Das ist genau das Wesen von Stringenz. Und die ist hier nun mal nicht gegeben, wenn man quasi raten muss, was genau ein Wert wie "1803" nun genau bedeutet.
 
@Karmageddon: muss man doch nicht. Wurde im März 2018 fertiggestellt. Basta. Stimmt, und ist verständlich.
Dass bis zum Rollout noch Bugs gefunden werden, ist ja auch logisch.
Keine Ahnung wie man sich über so nen Mist aufregen kann.
 
@Karmageddon: Das ist doch sowieso schon für die allermeisten nur eine kryptische Zahlenangabe ohne Sinn und Zweck. Wer kommt denn schon groß drauf, dass die da zuerst das Jahr und dann den Monat nennen? Ebenso gut könnte es der 18.03. oder der 17.09. sein.
Und man kommuniziert durchaus vernünftig gegenüber den Kunden, indem man die offizielle Bezeichnung "Windows 10 Spring Creators Update" verwendet, da weiß tatsächlich jeder was gemeint ist.
Wer es noch genauer wissen will kommt mit der 17133 auch erheblich weiter, da nur diese Aussagen über den aktuellen Patchlevel geben kann (10.0.17133.73).
Die 1803 ist theoretisch daher sogar völlig unnütz, denn sie sagt eigentlich überhaupt nichts aus.
 
Interessanter wäre es zu wissen, welches Problem Microsoft noch gefunden hat.
 
@andy1954: Das ist mir ehrlich gesagt egal. Ich finde es beruhigend, dass Microsoft bei einem schwerwiegenden Fehler die Veröffentlichung verschiebt.
 
@BartS: Genauso sehe ich das auch. Und mir ist ebenso egal, welche Versionsnummer Windows hat. Hauptsache ist, dass insbesondere Leute, die Computersysteme administrieren, wissen, was wann aktuell ist. Und: Wenn das Feature Update da ist, ist es da. :)
 
@BartS: Bisher haben sie garkeinen Termin genannt, daher kein Grund zur Eile.
 
@BartS: Ich nicht. Ich fände es beruhigend, wenn Microsoft besser kommunizieren würde.
 
@Karmageddon: Das Problem ist genausowenig offiziell wie der angebliche Realease am 10.04.2018 , vermutlich (auch nicht offiziell) ist man man einfach noch nicht durch mit den Tests/der Auswertung des Feedbacks oder... und hat noch nichts relevantes zu kommunizieren. An der Kommunikation sollte MS jedoch generell mal etwas arbeiten.
 
@PakebuschR: ich habe gelesen, man teste unter anderem noch den neuen Mechanismus zum ausrollen des Updates.
Wenn dieses Update tolle Dinge beinhalten würde könnte ich die Diskussion ja verstehen.
Aber da ist doch echt nix dabei was man sofort braucht, also kann man doch noch die eine Woche warten.
 
@dudelsack: z.B. Taskansicht scheinen einige ganz Toll zu finden aber wer nicht abwarten konnte hat es eh schon drauf.
 
Wenn es wirklich ein schwerwiegender Fehler ist, ist es doch nicht so gut, 1803 jetzt schon zu installieren. Habt lieber noch ein paar Tage Geduld!
 
Ich habe das Upgrade bereits gemacht und bisher funktioniert alles ohne Probleme. Schade finde ich nur, daß Microsoft bei jedem Upgrade alles immer wieder auf Standard Einstellung setzt, alle meine gemachten Einstellungen kann ich dann wieder machen. Außerdem nervt mich, daß bei jedem Upgrade sinnvolle Sachen weg sind und unnütze dazu gekommen sind. Was an dieser Version besser sein soll, ist mir nicht klar. Die bisher beste Version war für mich die 1703.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles