iOS-Leak: Löschung scheitert, jetzt will Apple Fork-Netzwerke sperren

Vor wenigen Tagen war in einem historischen Leak erstmals Quellcode eines iOS-Kernteils im Netz aufgetaucht. Apple hatte schnell reagiert und den Code als alt und irrelevant bezeichnet, geht aber trotzdem gegen die Verbreitung auf ... mehr... Iphone, iOS, Bug, Absturz, Memory Leak Bildquelle: EverythingApplePro Iphone, iOS, Bug, Absturz, Memory Leak Iphone, iOS, Bug, Absturz, Memory Leak EverythingApplePro

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Als Techunternehmen sollte man meinen Apple hätte schonmal was vom Streisand-Effekt gehört. Einfach locker bleiben, der Code ist doch ohnehin "veraltet und irrelevant" - oder soll das nur eine Beruhigungspille sein?
 
@Memfis: So "veraltet und irrelevant" scheint mir das ganze ja dann doch nicht wenn die gleich so aufdrehen lässt sich das kaum noch mit Urheberrecht oder so erklären.
 
Na scheint ja doch nicht so ganz "veraltet und irrelevant" zu sein irgendetwas wird sich bei genauer Betrachtung im Leak noch in IOs11 aus IOs9 Zeiten finden was auch Aktuelle Geräte Angreifbar macht.
Ich kann es zumindest für mich selber kaum noch mit Urheberrecht erklären das man gleich so aufdreht zumal man auch dezent übertreiben kann jetzt merkt Apple halt was "Ist es einmal im Netz bleibt es im Netz" bedeutet.
 
@Freddy2712: Die allermeisten lücken werden heutzutage nicht durch code reviews aufgedeckt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen