DynDNS sperrt T-Online Kunden aus

Software Mit Anbietern wie zum Beispiel DynDNS ist es möglich, die eigene IP einer Sub-Domain zuzuweisen. Dies ist besonders praktisch, wenn man vom Internet-Provider bei jeder Einwahl eine neue IP zugewiesen bekommt, denn ein Client kümmert sich darum, dass ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dieser ganze mist kotzt echt an :(

alles wird

-gesperrt
-verrieglt
-teurer
-überwacht

etc...

tolles leben
 
aber wir sind selber daran schuld :D

das ist halt schicksal :D
 
Hmmm.... Ich bin T-Online-Kunde...
DynDNS funktionierte bis ~15 Uhr nicht bei mir... Aber ab jetzt ist es wieder in Ordnung... Und ansonsten habe ich damit auch keine Probleme...
Und das OBWOHL ich in dem Adressbereich liege (80.130...)
Könnte es sein, dass diese News also nicht GANZ stimmen?
 
Ach ja ich hatte mich auch gewundert wieso meine Subdomain nimmer geht.
Hm njaa was solls muss ich eben immer beim Radio meine IP rauskramen und weitergebend as die auf meinen Server connecten können.
 
Puhh, ich habe micht schon gewundert warum meine DynIP nicht mehr funktionierte aber seit 20.00 geht wieder alles. Hoffentlich bleibt das jetzt auch so.
 
bin erst gestern von der t-errorkom zu arcor gewechselt und heute lese ich sowas :P
 
Haaa Haaa ich habe auch von der T-Doofline zu Arcor gewechselt und habe keine Probleme :-P
 
tonline scheint immer unbeliebter zu werden, gab auch einen netten g-line gegen deren kunden im qnet
 
ich bin bisher zufrieden.. aber bin ja erst seit 1 tag bei arcor. :) mein ping is @ 30-40 und sonst gibts auch keine probs... aber mal sehen was die nächsten tage bringen.
 
Hm .. wollt ihr mal was merkwürdiges sehen ? Bei mir funktionierts nämlich derzeit wunderbar:

http://www.vkb.gmxhome.de/Pictures/dyndnsblock.jpg

 
ahh siehe heise:
"Mittlerweile hat DynDNS die gesperrten IP-Bereiche wieder freigegeben __ man arbeite nun an "weniger aggressiven Lösungen"."
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen