Xiaomi darf sein Tablet in Europa nicht "Mi Pad" nennen

Der chinesische Hardware-Hersteller Xiaomi darf seine Tablets in Europa nicht unter dem gewünschten Markennamen vertreiben. Die Bezeichnung "Mi Pad" ist dem Produktnamen des Marktführers im Tablet-Segment viel zu ähnlich. Das hat das Gericht der ... mehr... Windows 10 Mobile, Xiaomi, Xiaomi Mi Pad 2 Bildquelle: Xiaomi Windows 10 Mobile, Xiaomi, Xiaomi Mi Pad 2 Windows 10 Mobile, Xiaomi, Xiaomi Mi Pad 2 Xiaomi

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann können sie es ja MimimiPad nennen
 
Es ist schwachsinnig da Mi in Xiaomi einen Grund hat, es ist ein wort, Xiao ist Klein und Mi ist Reis, Xiaomi ist eine Reissorte. Im gegensatz zu Apples eher bedeutungslosem iIrgendwas.
 
@Alexmitter: das i ist auch nicht bedeutungslos, sondern steht für Internet.
 
@eshloraque:
Ich dachte immer das i steht für das englische "ich" und soll andeuten, dass "ich, der Nutzer selbst" im Mittelpunkt steht?

Na egal, trotzdem völlig idiotisch dass eine Firma so viele Rechte auf einen einzelnen blöden Buchstaben hat, egal wieviel "Bedeutung" man ihm andichtet...
 
@Alexmitter: Das wepad musste seinerzeit auch den Namen ändern, warum sollte es Xiaomi damit besser gehen?
 
@Alexmitter: Klugscheiße mal eben hier rein. ;)
Hirse ist keine Reissorte und das I steht für Internet, Individual, Instruct, Inform und Inspire.

Sollen die es doch Reißbrett nennen... oh Gott, ich sollte ins Bett gehen.
 
@otzepo: Ich klugscheiße mal zurück. Auch wenn das wort am ende für Hirse steht, im chinesischen bedeutet Mi nunmal Reis, oder Meter, Xiaomi wurde mir von genug Mutersprachlern als Reis bezeichnet, mit Millet oder Hirse konnten sie nicht viel anfangen.

Und Apples I, wohl eher eine nachträgliche dichtung.
 
@Alexmitter: In China ist das Wort für Hirse einfach "kleiner Reis", sind beides Süßgräser für die ist es vermutlich sogar eine Art Reis, nur eben kleiner. ;)

Das I wurde 1998 zum iMac eingeführt, das Video bis Sekunde 41 schauen reicht.
https://youtu.be/0BHPtoTctDY
 
@otzepo: Nun, deine erklärung ist buchstäblich was ich geschrieben habe,

"Das I wurde 1998 zum iMac eingeführt, das Video bis Sekunde 41 schauen reicht."
Nun, ich denke das I war ein Sweeter Name, die bedeutung werden sie sich danach hinzugedichtet haben. Wobei der Fokus auf Internet Terminal war.
Trotzdem nichts besonderes.
 
@Alexmitter: Ich will weder eine kleine noch eine grosse Reissorte. Und schon gar nicht so eine Reisschüssel.
 
@LastFrontier: Kein Reis? Aber Reis ist gesund, lecker und enthält viel energie.
 
Mi Phone ist doch auch erlaubt gewesen oder wurde da ein anderer Trick von Xiaomi verwendet?
Falls ja, können sie dasselbe Spielchen beim Mi Pad treiben.
 
@Tical2k: Vielleicht geht Apple jetzt auch den Namen an. Mal schauen ob man Erfolg hat und dann das nächste Produkt angehen. Oder Mi Phone ist selbst noch nicht beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) eingereicht worden. kA
 
miTAB fertig
 
Endlich wird mal angefangen, gegen die Chinesen vorzugehen. Mit miTab - wie wertzuiop123 schrieb - wären sie aus dem Schneider. Aber nein, es muss ja die Nähe zu Apples Schriftzug haben - und das als Zusatz zum kopierten Design des iPads. So blöd kann der Kunde nicht sein, um diese Taktik nicht zu verstehen.
 
@CoolMatze: So sicher wäre ich mir das nicht das sie mit diesem Namen nicht genauso abgewiesen worden wären.
 
@CoolMatze: Dann muss ja jetzt nur noch angefangen werden, gegen die Copycat Apple vorzugehen.
 
@CoolMatze: Gegen die Chinesen die ihr Tablet nach ihrem eigenen Namen benennne?
Mi bedeutet Reis, Xiao bedeutet Klein, Xiaomi ist eine Reissorte. Dieser name ist ihr Programm.
 
@Alexmitter: Die chinesen sind immer noch die grössten Produktfälscher und legen es mit der Namensgebung ihrer Produkte gezielt auf etablierte Namen der MItbewerber an.

Es gibt in Europa kaum eine Messe, bei der chinesische Stände reihenweise dichtgemacht werden.
Wer das immer noch anders sieht, weil er z.B. ein Applehater ist, ist einfach nur hohl in der Birne.
 
@LastFrontier:
" legen es mit der Namensgebung ihrer Produkte gezielt auf etablierte Namen der MItbewerber an."

Von welchem etablierten Mitbewerber hat den 'Xiaomi' ihren Namen?!?
 
@Andy2019: Was soll denn der Blödsinn jetzt? Es geht nicht um Xiaomi oder Apple, sondern um Me Phone.
Langsam wirds albern hier.
 
@LastFrontier:

Alexmitter hat schon mehrmals den Ursprung von 'Mi' erläutert, welcher sich aus dem Firmennamen ableiten lässt.
Gleichzeitig erwähnst du das Namen gezielt nachgeahmt werden. Xiaomi selber trifft dem sicherlich nicht zu.

Ich möchte nicht Ausschließen das es hier durchaus ein Interesse von Xiaomi gibt eine Ähnlichkeit zum iPad auch vom Namen herzustellen. Xiaomi hat aber auch logische Argumente, welche dies wiederlegen.

Woher du dir das Recht gibst dies zu beurteilen das es Xiaomi definitiv so getan hat oder gar das es bei den Chinesen std. ist ist mir nicht klar und empfinde ich als albern.
 
@Andy2019: Weil du keine Ahnung von der Materie hast.
 
@LastFrontier: Du verstehst die Mentalität nicht, solltest du aber denn wir leben in einer sehr chinesischen welt, du merkst es nur noch nicht ;)

Und "Applehater" sind natürlich alle Hohl im Apfel, was denn auch sonst.
 
@Alexmitter: Also meine Welt ist bei weitem noch nicht chinesisch.
 
@LastFrontier: Dann verpasst du was.
 
@Alexmitter: tolles Programm... und wenn sie mehrere Reiskörner haben, dann ist das der sagenumwobene Sack Reis, der irgendwo umfällt.
 
@CoolMatze: Wow, was ein brüller.
 
Vielleicht kann man es Ei Pad nennen?
 
@Pfau_thomas: Wiord auch nichts. Selbst ein tatsächliches Produkt wie einen Eierbecher, den der findige Hersteller dann Ei Pott nannte, musste eingestampft werden.
 
@LastFrontier: Also ich sag zum iPad auch immer Eierbecher oder Eiergerät, passt besser. oO
 
@Liquid_Fire: Das ist dann aber schon lächerlich. Solche wie du werden bestimmt auch in ihren Träumen von Apple verfolgt.
 
Oh Herr...
Demnach hätte Apple auch NIE iPhone nutzen dürfen - da es bereits seit 1996 eine Marke mit "SkyPhone" gibt / gab... Was sprachlich wohl näher an iPhone liegt als "Mi Pad" (was man wohl nicht MyPad spricht) an iPad....

(Korrigiert - Finger waren schneller als Hirn ;-))
 
@Stefan1979: Nun - Mi Phone ist näher am iPhone als Skyphone.
Nicht alle sind mit der englischen Grammatik oder der Aussprache vertraut.
Viele Kevins und Chantals lesen da tatsächlich My Phone statt Mi Phone und sprechen es dann auch so aus.
 
@LastFrontier: Dann eher "Me Phone"? Die 2 Gruppen könneten dann ja auch "Mäh Phone" sagen weil sie denken es hat was mit Schafen oder Rasenmäher zu tun. ^^
 
@LastFrontier: es gibt auch noch andere Sprachen als Deutsch. Spanier und Franzosen z.B. sprechen fast alles in ihrer Sprachfärbung aus. Und dann ist es wirklich nur noch ein M, das den Unterschied macht.
 
@eshloraque: stimmt. Und ein "m" ist anders wie ein "i".
"Phone" ist allgemein, also nicht patentiert. Also wäre es eig kein Problem wenn es "mPhone" lauten würde. Bei Samsuns sPhone, bei Huawai hPhone... ^^
 
Xiaomi hat im Ausland versucht die Marke MI zu etablieren, weil die Kunden den eigentlichen Namen nur schwer lesen/sprechen zu wissen.

Aber gut. Wenn Apple sich wieder an Namen stört. Ich erinner dabei an das Logo des Kaffees Apfelkind. Das sollte ja auch weggeklagt werden...
 
@blume666: ja, der verflixte name, nahezu jeder spricht es ksiaomi aus, das tut weh beim zuhören.
 
@Alexmitter: Du kannst ja das zum Üben verschicken:
https://www.youtube.com/watch?v=SuXGDix_Ydk
;)
 
@moribund: Ich erkläre es schon selber gut genug denke ich. ;)
 
gott lob, haette beinahe beim mi pad zugeschlagen. ist aber auch von der schreibweise zum ipad so leicht zu verwechseln. danke lieber europaeischer gerichtshof, dass du dich nicht mit unwichtigeren sachen beschaeftigt hast und mich vor diesem fatalen fehlkauf geschuetzt hast!
 
@laforma: Du würdest anders darüber denken, wenn du ein erfolgreiches Produkt hättest und dann kommt einer daher und gibt ihm einen ähnlichen Namen wie deinem, um auf deiner Erfolgswelle mitzuschwimmen.
Solche Namensspielereien sind bei den Chinesen üblich und zielen nur daruf ab dem etablierten, erfolgreichen zu schaden.
 
@LastFrontier: Au ja, Apple ist natürlich die Heilsarmee und zielt nicht nur darauf ab, mit unsinniger Patenttrollerei der etablierten, erfolgreichen Konkurrenz zu schaden. Sie kopieren auch absolut gar nichts, sondern haben die ganze Welt erfunden.
 
@LastFrontier: ich geniesse immer noch den moment, wenn ein amerikaner versucht uranus auszusprechen. dafuer bin herrn herschel noch heute dankbar. mi pad klingt natuerlich wie my pad und damit wie ipad. aber es geht nicht um klang sondern um schreibweise und aussehen und beides hat mit dem ipad nicht viel gemein.
 
@laforma: Aus der Schreibweise ergibt sich für den Unkundigen nicht zwangsläufig die Aussprache.
Die meisten Leute sind in Rechtschreibung und Grammatik gerade bei Fremdsprachen nicht besonders bewandt.
Da aber die EU-Komissionen das ghenauso sehen, mache ich mir darüber auch keinen Kopf. Und adrüber diskutieren ist wie ein totes Pferd reiten.
 
@laforma: Wenn Apple klagt, muss der europäische Gerichtshof sich wohl oder übel damit auseinandersetzen. Warum sie glauben, dass alle europäer legasteniker sind, steht wohl auf einem anderen Blatt.
 
@blume666: Das hat nichts mit Legasthenie zu tun, sondern was mit Sprache. Es gibt mehr als genug Leute, die mit Englisch mehr schlecht als recht klar kommen.
Solltest mal in einem Hotel arbeiten und dann dich auf english mit Asiaten unterhalten (versuchen). Dann weisst auch wie diese ominösen unlesbaren chinesischen Bedienungsanleitungen zu stande kommen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles