Windows 7: Windows Update ist außer Gefecht, Fix womöglich schwierig

Windows 7 ist und bleibt das derzeit am weitesten verbreitete Betriebssystem, entsprechend signifikant sind Bugs und Probleme, die das OS betreffen. Und derzeit gibt es ein massives, denn für einige Nutzer von Windows 7 ist Windows Update gestört. mehr... Windows, Update, Windows 7 Bildquelle: Christiaan Colen (CC BY-SA 2.0) Windows, Update, Windows 7 Windows, Update, Windows 7 Christiaan Colen (CC BY-SA 2.0)

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft be like: Upsi da müssen die wohl zu Win 10 wechseln....
 
@LMG356: Ist ne Lösung, die man in Erwägung ziehen kann langsam.
 
@mil0: Dann bist genau an dem Punkt wo Microsoft die Kunden hinleiten will. Heimlich Pannenupdates einführen damit alle zu Windows 10 wechseln...
 
@aguilucho: ist mir schon klar. Kosten-Nutzen-Rechnung auf der Ebene eines individuelles Unternehmens/Individuums und schon lohnt es sich nicht für jeden. Der Gedanke ist mir natürlich durch den Sinn gegangen, bevor ich angefangen habe den Kommentar zu verfassen. Bin dennoch der Meinung, dass es von der zeitlichen Perspektive in dem Fall ja keinen Unterschied machen kann, wenn das "die letzten Windowsversion ist". Das heißt das nächste Upgrade wird das letzte sein und die Software wird/sollte in Zukunft wesentlich weniger fehleranfällig sein bei Updates/Upgrades. Zieht man es somit vor sich von altem Ballast zu verabschieden, so hat man eventuelle sicherheits- und Produktivitätsvorteile jetzt schon durch eine runderneuerte Software in allen Bereichen.
 
@aguilucho: Ist doch langsam auch legitim.
 
@SpiDe1500: Wieso sollte deiner suspekten Ansicht nach Vergewaltigung und Nötigung denn langsam (oder auch schnell) legitimiert werden ? Mag ja sein, das du gerne und alle Nase lang deinen nackten Popo bereitwillig bei und für andere zur freien "Benutzung" hinhällst - ich finde sowas bzw. das aber alles andere als erstrebenswert..
 
@mil0: Das nützt halt wenig, wenn die vorhandene Software dann nicht mehr korrekt funktioniert.
 
@gutenmorgen1: Gibt es wirklich noch Software die kein Win 10 unterstützt oder damit nicht funktioniert?
 
@LMG356: Mehr als genug, wenn man nicht nur Office benutzt.
 
@King Prasch: war nicht böse gemeint, Beispiele wären aber trotzdem schön.
 
@LMG356: Beispiele werden dir wahrscheinlich nicht viel bringen, da es sich großteils um Anwendungen handelt, die oft nur innerhalb von Unternehmen eingesetzt werden. Endbenutzer-Programme wird es wohl wirklich kaum noch geben.
 
@King Prasch: Ok gut, ich meinte auch eher im normalen Consumer-Bereich.
 
@LMG356: Adobe CS5, speziell Indesign macht Probleme, aber auch der Acrobat und Illustrator laufen nicht rund. Dann treten bei Corel diverse Fehler mit Falschdarstellungen, verschobenem Text ect. auf, ein Gravurprogramm startet überhaupt nicht mehr ect.

Ein Wechsel ist also mit mehreren Tausend Euro an zusätzlichen Ausgaben verbunden, die man zumindest bis 2022 vermeiden kann, wenn man bei Win 7 bleibt.
 
@gutenmorgen1: Photoshop cc (2017) hat seit Creators Update einen "Bug" beim Zoomen mit der Alt-Taste. Aber Jetzt gibts ja CC 2018 :)
 
@gutenmorgen1: Das Programm ist immerhin auch schon mehr als 7 Jahre alt. Gibt es da überhaupt noch Updates für?
 
@floerido: Natürlich nicht. Adobe hat seine Programme nach erscheinen einer neuen Version nie gepflegt.
 
@LMG356: Microsoft Flug Simulator X (wird immer noch unter Steam verkauft), Prepar3d,, um mal zwei zu nennen
 
@King Prasch: Ich habe sogar festgestellt, dass Windows 10 zu Alt-Software sogar kompatibler ist, als Windows 7. Das betrifft z.B. ein spezielles hochspezialisiertes CAD-Programm (WinRail 7), welches zuletzt im Jahr 2000 Updates bekam, und eine DTP-Software (Calamus 95), die noch für Win NT 4 und Win 95 entwickelt wurde. Die beiden liefen unter Win 7 fast garnicht, in Win 8 durfte man bestimmte Funktionen nicht nutzen, sonst schmierte es ab, und unter Win 10 läuft alles wie von zuletzt XP und Vista (!) gewohnt.
 
@gutenmorgen1: Die Ausgaben kannst du mit Win7 theoretisch nur bis Anfang 2020 vermeiden, für Ende 2022 bzw. Anfang 2023 brauchst du schon Win8.
 
@Link: Win 8.1 um genau zu sein. Windows 8 hat glaube ich gar keinen Support mehr.
 
@LMG356: mein Colorimeter, mein 3D Drucker, mein Scanner/ mit DIA Aufsatz, diverse USB Instrumente meines FluSims laufen alle nicht mehr unter Win10 ... klar ich kauf das alles neu den Win10 kompatible Versionen gibt es ... durch Neukauf! Nein Danke, vor allem da kein technischer Grund dafür vorhanden ist sondern reine Willkür!

Und dann will ich kein System das seinen User kastriert! Ein BS das mir mit jedem Update Software löscht weil die "phöse" ist geht gar nicht!
 
@LMG356: USB-Gerätesteuerungen mit unsignierten 32-bit-Treibern.
Die Anlagen haben zwar mal mehrere Hunderttausende gekostet, es gibt aber keine neue Software für die Steuerung/Wartung...
 
@gutenmorgen1: Jo dann hat aber der Softwar Hersteller ganz schön gepennt. In unsere kleinen Region hier gibt es eine Firma die Buchungssoftware programmiert selbst die haben schon Windows 10 im Support. Manche Firmen sind sehr geizig was ausbau angeht und Instandhaltung der IT. Wobei ich auch verstehe das das alles Geld kostet und man gerne sparen möchte. Jedoch sollte man dies nicht am falschen ende tun.
 
@mil0: Ich bin von Win7 auf Win10 gewechselt und nun zurück auf Win8.1, was ich eigentlich immer gehasst habe. Win7 wird zu alt was USB3.0, M.2 SSD etc anbelangt, Win10 hingegen macht bei mir Probleme was die Performance in Spielen anbelangt.

Win8.1 läuft alles super ... naja was solls.
 
@mil0: Kann man nicht, da Windows 10 gegenüber Windows 7 nur Nachteile hat.
 
@mil0: Eher friert die Hölle zu. <eg>
 
@LMG356: Oder zu Mac, um nicht dauernd Linux zu erwähnen. :p
 
@BloodEX: MAc machts auch nicht besser. Ich habe am MAC "fast" genauso viele Probleme wie unter Windows... ;-)
 
@cyborgxxl: Dann MAChst du wohl was falsch :) *Badumts*
 
"Es ist also durchjaus möglich, dass Nutzer einen Hotfix manuell einspielen müssen."
Jau, ist es. Habt ihr ja extra im durchaus versteckt.
 
@FensterPinguin: Hier stehen noch 1-2 Möglichkeiten https://www.bleepingcomputer.com/news/microsoft/windows-7-update-giving-a-80248015-error-heres-why-and-how-to-fix-it-/

(Falls es wer benötigt)
 
@wertzuiop123: Danke. Eigentlich wollte ich ja nur humorvoll auf einen Rechtschreibfehler hinweisen.
 
Mit Linux wär das nicht passiert! ;-)
 
@fred8: Naja mit Ubuntu hatte ich mal nen Update, danach ist er garnicht mehr gebootet.
 
@fred8: dann geh doch zu linux! ;)
 
@fred8: linuxfuture.de - da werden sie geholfen
 
@elektrosmoker: Für eine Sekunde dachte ich es gibt die Seite :D
Aber mal im ersnt gibts ne News Seite für Linux? ^^
 
@Vash91: phoronix.com
 
@Breaker: wusste ich nicht :D aber zeimlich wenig news für ein Jahr hochgerechnet ^^ aber darauf ist die Seite auch nicht ausgelegt :)
 
MS hat schon das Problem behoben. Habe aber noch keine Stellungnahme gefunden.
 
@The Master: muß wohl ne art superupdate gewesen sein, oder ms hat einfach die server zurückgesetzt...hatte den fehler gestern und heute geht's wieder...
 
Gestern noch groß über Apple gelacht und heute ist Microsoft nicht besser ...
 
@Rumpelzahn:
Update wird nicht mehr eingespielt vs Administrator Zugang ist für jeden offen der am Gerät vorbei läuft.
Ich nehme wohl Ersteres
 
@Mixermachine: ausgehend davon das man Ahnung hat wie man den Fehler manuell behebt, ja. Tante Emma die ihren Laptop für ihre Banküberweisung benutzt und keine Ahnung von Windows hat, steht nun den Rest der Zeit ohne Updates da ... supi!
Der Bug bei Apple wurde automatisch (falls die AppStore-Einstellungen manuell nicht angepasst wurden) behoben.
 
@Mixermachine: Wo steht denn so ein Gerät offen rum? Zu Hause? Da ist der Root-Zugang egal. Intern in der Firma? Da ist der Root-Zugang auch relativ egal. Unterwegs? Da wird man das Macbook wohl kaum unbeaufsichtigt lassen. Und wenn es geklaut wird, bekommt man mit oder ohne Root-Passwort Zugang zu den Daten. Unter MacOS wie unter Windows.

Die OSX-Lücke mag peinlich sein, der zu erwartende Schaden ist durch ausbleibende Updates aber deutlich größer.
 
@Rumpelzahn: Finde zuerst mal ein OS X welches nach 8-9 Jahren von Apple noch supportet wird!
 
Hi,
da gibts ein Tool von kw WIN10FIX-tool.zip, auspacken im ordner resetWUDeu als Admin ausführen,
dann 2. Update ausführen. Gibt dann einige alte Updates, aber funktioniert bei.
Kann passieren, dass man das Tool nochmal anwenden muß.
Viel Erfolg!
 
Bei mir steht das Ablaufdatum auf 2025 07 01
Das liegt daran dass ich seit Monsten kein Update mehr gemacht habe.
;-)
 
@Fizbi: ein Schelm, der böses von MS denkt ;) absichtlich diesen "Fehler" via Update eingebaut, damit noch mehr zu Win 10 wechseln....
 
@Fizbi: da muß wohl gestern abend um 18:27:50 bei ms noch jemand gearbeitet haben...respect...
 
Das der Dienst nicht am laufen sei ... diese Meldung hatte ich auf allen drei Win7 (Pro) -Systemen beobachtet, ließ sich aber relativ einfach beheben: der Dienst läuft ja ... also manuell stoppen, im Windows-Ordner den Unterordner "SoftwareDistribution" umbenennen (später den umbenannten Ordner ggf. löschen) und den Update Dienst wieder starten, etwas Geduld ... und geht wieder. Dabei sollte man den Dienst ggf. gleich von "Automatisch Starten (verzögert)" zurück auf "Automatisch Starten" Umkonfigurieren... vlt. würde das in Verb. mit einem Neustart auch schon als Fehlerbehebung genügen?
 
@Hobbyperte: Hat funktioniert ! Von mir ein + .
 
@AHDAJ: Danke für deine Bestätigung, ich gebe hiermit meine Bestätigung ab. ^^
 
Die News ist so nicht ganz richtig. Das betrifft nicht alle Windows-Updates auf allen Windows-7-Rechnern, sondern nur diejenigen, die Windows Update (WU) vom "einfachen" WU, das nur für Windows selbst gilt, irgendwann auf "Microsoft Update" geändert hatten (damit per Windows Update auch Updates gezogen werden, die nicht nur Windows ansich betreffen, sondern auch andere Microsoft-Software wie bspw. SQL u. a.). Dieser Schritt geschieht niemals automatisch, sondern muß in dem Update-Dialog extra aufgerufen werden. Das werden aber trotzdem viele getan haben, so daß nun auch viele davon betroffen sind.

Wenn WU/MU nicht mehr geht, wird es Microsoft auch ziemlich schwerfallen, einen Hotfix/Patch zur Verfügung zu stellen, somit bleiben sehr viele W-7-Systeme ungepatcht, und das auf Jahre, vor allen Dingen bei Leuten, die das null interessiert. Und wenn dann mangels aktuellen Updates irgendwann mal eine Sicherheitslücke zuschlägt, ist Microsoft schuld. Und im vorliegenden Fall wäre das sogar ein berechtigter Vorwurf an Microsoft.

Systeme, die sich von einem WSUS aus versorgen, sollen nicht betroffen sein.

Wenn Microsoft das für den Vorgang notwendige Zertifikat auf Endedatum 12/2017 festlegt, fragt sich, ob der EOL-Zeitraum ursprünglich vielleicht mal für nur 8 Jahre (also bis 2017) angedacht war, anstatt für 11 Jahre (2020).
 
Ein Schelm wer da böses denkt.
 
Microsoft willdass mann sich ihre neuesten schrott installiert! soölwn dringendn patch veröffentlichen. was soll für die nutzen daransoschwer sein sich dass Update bei Microsoft zu downloaden und dann auszuführen und den Assistenten zu folgen.
 
@JacobS1: Abgesehen davon dass du deine defekte Tastatur dringend mal austauschen solltest...

Die meisten Heimanwender werden nie mitbekommen, dass da etwas an WU nicht funktioniert oder dass es gar einen Patch dagegen gibt. Ganz einfach weil sie da nie reinschauen.
 
DANKE MICROSOFT !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
GottseiDank geht das lästige Update nimmer, hab ich sowieso NIE benutzt seit ich Windows 7 habe. Never Change a Running System.
Nicht umsonst habe ich mit 3DMark11 in Windows 7 um 7200 mehr Benchmarkpunkte, als im Windows 10 64bit :-) Mit Windows 7 spielt sich auch das Steam-Game ARK ..wie Butter mit der höchsten Auflösung, bei Windows 10 muß ich runterschalten damit es flüssig läuft !!
Gaaanz wichtige Updates suche ich mir immer manuell, aus den inoffiziellen WinFuture Servicepacks einzeln raus und installiere diese!
Und zum zweiten brauch ich Windows 7 sowieso NIE mehr NEU installieren, weil ich ein perfektes Partition-Image habe für den Ernstfall (Da hab ich schon vorgesorgt).
 
@lalalala: ok
 
apropo systemdatum/uhrzeit zurücksetzen: dann geht das update auch nicht mehr...
 
wenn dir die rollups auch zu blöd sind, dann kannste dir hier > https://portal.msrc.microsoft.com/en-us/security-guidance < die passenden securityonly updates runterladen...in den wf-packs werden auch nur noch die rollups sein...achso...und nicht vergessen den ie auch zu updaten, auch wenn du ihn nicht verwendest laufen gerade bei w7 noch einige systemfunktionen darüber(zb zertifikate, die auch chrome benutzt)...

edit: der blaue pfeil hat nicht funktioniert...sollte eins höher
 
Mal eine hypothetische Frage:
Kann man Microsoft zivilrechtlich dafür belangen wenn eine Update den Rechner lahm legt?
Ich meine wenn ein Online-Update von MS den Rechner wirklich unbrauchbar machen würde.
 
@Winnie2: Keine Ahnung ob bei sowas was dabei rausgekommen ist. Habs nicht durchgelesen ^^

http://derstandard.at/2000054947080/Datenverlust-Millionenklage-gegen-Microsoft-wegen-Windows-10-Upgrade

http://www.zdnet.de/88253055/nutzer-streben-wegen-windows-10-problemen-sammelklage-gegen-microsoft-an/?inf_by=5a26916d681db858568b45d3

http://derstandard.at/2000042045669/Aggressive-Update-Taktik-Klagen-gegen-Microsoft-wegen-Windows-10

http://www.pc-magazin.de/news/windows-10-update-teri-goldstein-klage-erfolgreich-3196424.html
 
@Winnie2: zivilrechtlich kannst du immer klagen ... nur bist du wahrscheinlich pleite bevor eine Entscheidung ansteht!
 
Oder einfach den WU und BITS Dienst (sofern läuft) anhalten und den Inhalt von C:\Windows\SoftwareDistribution löschen. Danach den WU Dienst wieder starten und gleich anschließend online das Windows Update ausführen. Da kommt dann über das Self Update der neue WU Client. Das Problem existiert da nicht, da dieser schon länger die besagte authcab.cab nicht mehr verwendet. Bei mir existiert die auch gar nicht mehr und Windows Update läuft einwandfrei.
 
@DK2000: Kann ich bestätigen. Habe es am Wochenende genauso gemacht, als ich ein älteres Notebook reaktiviert und mit Hilfe von "WSUS Offline Update" gepatcht hatte und danach der besagte Fehler auftrat als ich Windows 7 nochmals nach Updates suchen lassen wollte.
 
die Datei authcab.cab gbit es bei mir überhaupt nicht Windows 7 32 Home ,
mein PC hat sich wohl von Alleine gefixt !
Also das Verzeichnis AuthCabs ist bei mir leer ohne Inhalt
nun frag ich mal den Autor hier ?
 
@diemaus: Siehe o8: re2
Ist schon gefixt worden
 
@wertzuiop123:
ja bei mir hat es sich von Alleine Gefixt ohne das ich überhaupt ein Update
gemacht habe , mein letztes MS Update vor ca. 12 Monaten seit dem es dieses RollUpkram gibt mache ich keine Updates mehr ,
die Update Funktion funktioniert aber bei mir .
 
Ernesto 2
Nach meiner Feststellung taucht das Problem nur bei Windows 7 in der 32 Bit-Version auf. Unter Windows 7 Professional 64 Bit-Version ist unter <Software Distribution> der Dateiordner "AuthCabs" leer. Nach wie vor funktioniert hier das Windows-Update, d.h. die im o.a. Artikel genannte Fehlermeldung taucht bei mir nicht auf.
 
@Ernesto 2: Dasselbe hier, Win64 bit Update listet problemlos und mit aktueller Zeit 16:16: 2 optionale Updates gefunden
 
@Ernesto 2: Nein, das kanns nicht sein. An meinem PC mit Win7 Pro 64-Bit gibts den entsprechenden Ordner sowie die authcab.cab. Schaut man sich die XML-Datei in der .CAB-Datei mal an, taucht eine CLSID für Microsoft Update auf. Das, zusammen mit der einen möglichen Lösung, man solle Microsoft Update abschalten, würde ich behaupten das Problem trat nur dann auf, wenn die Windows-Update Funktion um Microsoft Update erweitert worden ist. Was bei mir letztlich auch der Fall ist.

Zwischenzeitlich hat sich das Problem, zumindest an meinem Gerät, tatsächlich automatisch gelöst. Die XML-Datei enthält nun einen ExpireDate-Wert von "2025-07-01T00:00:00.0000000-00:00". Nicht mehr der "alte" 3. Dez.

Offensichtlich gelingt es Microsoft doch einfacher dem Problem Herr zu werden, als befürchtet.
 
@Michael88: Was die Frage aufwirft: wie haben die das gemacht ? Hast du irgend ne Meldung bekommen, eine Abfrage bzw. deine Zustimmung gegeben, ob du ne Veränderung genehmigst, nen downloadbalken gesehen oder so ?
 
@DerTigga: Nichts dergleichen. Windows-Update ist so konfiguriert, dass zwar danach gesucht wird, aber das Herunterladen und Installieren manuell passiert. Insofern wird da im Rahmen von "Nach Updates suchen" was passiert sein. Wird sich da um kein Update im klassischen Sinne handeln, sondern eher der "Allgemeine Datenverkehr" im Rahmen der Update-Suche, welche dann die authcab.cab aktualisiert hat. ... vermute ich.
 
@Michael88: So ähnlich, das das nämlich über sowas wie ne halbe bis dreiviertels Notfall-Hintertür laufen kann..soll..darf..wie auch immer... hatte ich das intuitiv nämlich auch (schon) eingestuft. Aber hätte ja sein können ich vertue mich, daher hab ich erstmal nachgefragt bei dir.
Deckt sich irgendwie auch mit nem intuitiv identischem Erlebnis vor zig Monaten, eher schon Jahren, wo hier auf meinem PC auch "auf einmal" wieder was "problemlos war" - wo ich für das wie kann das angehn auch keine andere Erklärung fand als die, das es da was gibt, wo Microsoft im allerdicksten Stör bzw. Notfall doch noch auf den PC kommt und was fixendes draufgeferkelt kriegen kann. Aber beweis' sowas mal hieb und stichfest.. *seuftz*
Soll nicht heißen, das ich MS da bzw. damit ans Bein pieseln will, so isses nicht gemeint. Ich sehe da durchaus positive Seiten bei.
Es macht nur einfach nen komisches Gefühl im Bauch, wenn du auf nem PC ne "Besserung" entdeckst / bemerkst, wo dir selbst 20 oder 25 Jahre PC Erfahrung nix zu flüstern, wie sich das gefixt haben könnte bzw. dir deine Intuition andersrum klar signalisiert: das kann sich nach Adam Riese und Eva Zwerg einfach NICHT ohne nen Software download / Patch install / von ganz alleine gefixt haben ! Einfach weil du dich selber schon tief reingekniet bzw. begeben hast und nichts gebessert gekriegt hast..
 
@DerTigga: Daß es möglich ist, trotz des defekten Updates über einen anderen Zugriffsweg Systemdateien auf beliebigen Rechnern zu verändern, finde ich beängstigend, bin aber nicht überrascht.
 
@Roehre: Da gehts dir keinen Deut besser als mir.
 
@Roehre: Ich selbst nutzer von Windows 7,frage mich auch warum es so einfach geht mit dem Updat,hier auf dem PC geht es nicht.
 
@Mitglied1:
Dann versuch' mal die Möglichkeit "UpdateFehler aufspüren" wie im CHIP-Heft 09/2017 auf Seite 33 beschrieben, in dem der Update-Dienst mit "net stop wuauserv" und er Hintergrundübertragungsdienst mit "net stop bits" beendet werden, anschließend den Ordner "C\Windows\SoftwareDistribution" (im Windows-Explorer navigieren) komplett löschen (evtl. vorher auf einem Stick kopieren), dann wieder die deaktivierten Dienste aktivieren mit "net start wuauserv" und "net start bits". Funktioniert über "cmd" mittels Administratoren-Rechten. Bei dieser Aktion wird die "CAB-Datei" gelöscht. Wenn du anschließend auf Updates suchen klickst, wird eine neue CAB-Datei mit neuem Datum eingespielt eingespielt. Bitte die Aktionen ohne Neustart durchführen, sondern hintereinander durchführen.
Hat jedenfalls bei mir so geklappt. Habe aber Geduld, der Vorgang kann mehrere Minuten dauern.
Viel Erfolg!
 
@Ernesto 2: Habe das Datum auf dem 01.12.2017 gesetzt.
Neustart,dann kam ich wieder auf den Updates...
 
Als man Serverseitig das Ablaufdatum nicht einfach ignorieren könnte wenn man will
 
Toller Tipp, zu Windows 10 wechseln!

Nur leider gibt es da gerade ein ähnliches Problem:

Wer seine Updates verzögert hat (egal wieviel Tage, alles ausser 0 Tage führt zum Fehler), bekommt keine Updates mehr!!!

Das ist genau der selbe scheiß, wie soll sich das ohne Update bitte beheben lassen?
Also wenn Ms mit dieser update politik seine Mechanismen nicht gebacken bekommt, was offensichtlich der Fall ist, dann ist das schon sehr peinlich, und für die nicht "Experten" dann auch irgendwann ungut!
 
@Checki:
Das sind hausgemachte Fehler um den Leuten das Windows 7 schlecht zu
machen damit sie zu 10 wechseln ,
man hatte es ja erst mit Windows 10 Zwangs Updates versucht .

Zu Linux-ubuntu wechseln der Tipp ist klar besser :)
 
@diemaus: wenn man viele teure Programme gekauft hat die nur unter Windows laufen dann kann man nicht so auf Linux umsteigen.
 
Ist das die neue Masche, um die Leute auf das Spitzelsystem zu zwingen.
 
@andi1983: wie's scheint war es diesmal nur ein dummer fehler...
 
Kurz vor Weihnachten geht immer etwas kaputt. Entweder geht eine Waschmaschine oder Kühlschrank kaputt oder der PC dreht durch. Nein, gerade jetzt brauche ich Kohle wegen Weihnachten und Geschenke und so und dann geht meine Waschmaschine kaputt und der PC spinnt auch noch. Das Win7 Update-Problem kostet mir keine Kohle, nur Zeit und Geduld ist dafür notwendig, bis Microsoft das Update-Problem behebt und das ist kostenlos. Es ist doch nicht schlimm wenn eine Weile das Windows-Update nicht funktioniert. Es gibt Leute die aktualisieren ihren PC gar nicht. Also ich warte ab bis ein Update kommt der diesen merkwürdigen Fehler behebt.
 
@leander: schlimm ist es nicht. Nicht für dich, der solche news liest.
Alle anderen haben mit der Zeit ein immer unsichereres System.
 
Also noch halte ich durch mit Win7. Meine Begegnungen mit Win8 und 10 haben in mir den Wunsch geweckt auf keinen Fall zu wechseln. Bis Win8 bin ich immer gerne gewechselt.
 
@mulatte: Also Windows 8.1 (natürlich mit Classic Shell installiert) war für mich ein echter Fortschritt, was die Geschwindigkeit betrifft! Telemetrie, Store und Updatezwang sind auch nicht so krass wie beim 10er und lassen sich auch abschalten. Kann's weiterempfehlen. Hat nur einen sehr schlechten Ruf wegen dem 8.0er. Aber genau genommen ist es unter der Haube ein Win10 mit etwas mehr Kontrolle und konservativerer Updatepolitik. Ohne Classic Shell allerdings - nein, danke.
 
Hallo, ich hatte genau den im Artikel beschriebenen Fehler. Der Artikel hat mit hervorragend geholfen. Ich habe heute, am 5.1.2018, das Systemdatum auf den 2. Dez. 2017 gesetzt und Updates suchen lassen. Da kam auch das Sicherheitsrollup Jan 2018 mit. Während des Herunterladens habe ich das Systemdatum wieder auf 5. Jan. 2018 gestellt. Alle Updates wurde installiert und unter dem Datum 5.1.2018 abgelegt. Nach dem Neustart zeigt auch das Updatemenü nicht mehr das rot/weiße Kreuz sondern den grünen Haken. Also, alles wieder in Ordnung und herzlichen Dank.
Hartmut Morgenstern, Dresden
hartmutmorg@arcor.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles