Napster-Comeback noch dieses Jahr?

Software Wie das Wall Street Journal heute berichtet, plant Roxio wahrscheinlich noch dieses Jahr das Comeback für die Tauschbörse Napster. Zum Start sollen bereits rund 500.000 Musikstücke zum Download bereit stehen. Bezahlt werden kann pro Datei oder pro ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kostenpflichtig...*gg*
 
pfui, schämt Euch Roxio! :D
 
Hmmm wenn sie nicht alzu teuer werden die Files, könnts schon was werden.

 
Wenigstens würde man dann auch mal das bekommen, was man sich wirklich saugen möchte (und nicht irgendeinen Schei*, weil irgendjemand meint diesen Schei* so zu bennenen, wie die File, welche ich gerne hätte, heißt, diese es jedoch leider nicht ist). Somit findet man schneller was man sucht, der DL läuft korrekt (schnell und bis zum Ende!!) und wenn die ganze Sache dann nicht überteuert und für jedermann (!!!) erschwinglich und preislich gerechtfertigt ist, wäre das doch ein toller Schritt in Richtung Kompromiss zwischen illegalem Traden und einem überteuerten CD-Kauf. Also, warum nicht. Wenn's so laufen würde, wäre ich sicherlich ein Kunde...

So far KTF
 
Ich wär sicher auch ein Kunde wenn die Preise stimmen würden und man mit vollem Speed runterladen könnte.
 
Also ich denke, dass das eine - mal wirklich - günstige Alternative wird. Die wissen ja selber, das wenn sie zu viel für nen Song verlangen es kein Mensch benutzen wird und weiterhin auf illegaler Weise seine Sonst zieht! Ich denke es wird vielleicht auch ne Musikflatrate oder soetwas in dieser Richtung geben!
 
Ist Napster nicht schon seit 2 Jahren zu?
 
Ja, aber Roxio hat den Namen Napster gekauft....Und so wird Roxio einen kostenpflichtigen Musikdienst mit dem Namen Napster rausbringen.
 
Als Tauschbörse würde ich es nicht bezeichnen, es wird ja nichts hochgeladen sondern nur runtergeladen.
 
genial, die 1. richtige News kam gleich von mir :D
 
Ich denk wen der kostenpflichtig wird werden viele User abspringen bis es dan ne medizin gibt*g
Ich werd Mir napster nicht an tun
 
Wenn die Qualität der Preis und das Angebot stimmt wäre es nicht schlecht. Ich würde allerdings pro Song nicht mehr als 20 cent und pro Album nicht mehr als 5 € bezahlen.
 
Ich würd' auch nicht mehr als 20-40 Cent/Song ausgeben.

Man wird heutzutage überall gnadenlos abgezockt (Gema-Gebühr auf Rohlinge, Scanner, Drucker, Brenner und GEZ Gebühr obwohl eh fast keiner ARD+ZDF guckt) .. und sparen tut man dann eben bei den Sachen die nicht so notwendig sind :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen