2 Gbit/s: Telekom hat erste 5G-Mobilfunksender in Berlin gestartet

Die Deutsche Telekom hat in Berlin die ersten vier Mobilfunk-Basis­sta­tio­nen installiert, mit denen 5G-Technologien in der Praxis erprobt werden sollen. Hier lassen sich bereits hohe Bandbreiten und kurze Latenzzeiten erfahren, wie sie mit ... mehr... Mobilfunk, Deutsche Telekom, Berlin, 5G Bildquelle: Deutsche Telekom Mobilfunk, Deutsche Telekom, Berlin, 5G Mobilfunk, Deutsche Telekom, Berlin, 5G Deutsche Telekom

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
müssen wir dann alle wieder neue handys kaufen? oder bekommt man 5g mit software update?
 
@cs1005: 3 Mal darfst du raten.

Die Antwort steht übrigens schon oben im Text:

"wenn sie denn über entsprechende Endgeräte verfügen würden".
 
@cs1005: Natürlich musst du ein neues kaufen. Denkst du die Hersteller können zaubern? Wird allerdings wie bei 4G laufen: Wenn der Vertrag ausläuft oder das alte Gerät kaputt geht ist 5G beim nächsten Gerät halt einfach mit dabei. Die wenigsten werden sich ein neues Gerät kaufen nur um ins 5G Netz zu kommen.
 
@Cheeses: Der Kram wird anfangs so teuer sein, Das man mit Sicherheit erst in 5 Jahren auf neues Handy wechseln Sinn macht. Wobei mich eher interessiert was die Anbieten, 2g mit 2Gb für 199€/Monat.

Oder 500 Mbit Für 120€/Monat, es ist mit Sicherheit uninteressant am Handy u für Threema, WhatsApp usw.braucht man net Mal 100mbit.

Die sollten lieber 500Mbit mit 300Gb für Zuhause anbieten für 50€, als Alternative für die 0kb die hier auf dem Land gehn.. Und vor allem Edge, 3G usw Mal ersetzen..
 
@Amiland2002: 4G war anfangs bei der Telekom auch nicht teurer als ein normaler Tarif. Das war dann halt einfach dabei. Ich bin 2013 zur Telekom gewechselt und hatte damals sensationelle 750MB Traffic. Inzwischen sind es aber schon 4GB, also über 5 mal mehr für den selben Preis. Mit 5G steigt die mögliche Kapazität nochmals an und wir werden dann die ersten Tarife ohne Volumenlimit sehen, dafür aber mit Mbit/s limit.
 
@FatEric: Ersten Tarife ohne Limit wäre geil.
Unlimitiert bräuchte ich zuhause net, 500 GB wäre ja OK für TV usw.

Zahle für 4gb 6,99€ mehr sehe ich net ein.
Original Provider sind eh zu teuer.
 
@Amiland2002: 500gb würden mir absolut nicht ausreichen. Das wären gerade mal 80 Filme in FullHD oder noch weniger.
Bei so viel Serien und Film Konsum den ich habe, wäre das schnell ausgereizt.

Und da ist noch nichtmal der Download vom PC drin, der gut und gerne in nem Monat paar Terabyte erreichen kann. Das Handy das mittlerweile bei 80gb Daten im Monat liegt und die PS4 die Updates wie irre zieht.

Himmel. Ich hoffe sowas kommt nie mit einer so geringen Limitierung...
 
@aco1989: Ich erkenne hier etwas Ironie ^^ 80 FullHD Filme wären ja praktisch 3 Filme am Tag, oder anders ausgedrückt fast 6 Stunden TV Konsum. Wenn dann noch Playstation, PC und Handy so viel Traffic verbraten, verwendet man da ja auch noch Zeit. Da muss ich einfach mal sagen, such dir ne Arbeit!
 
@FatEric: Ich arbeite. fast 10h am Tag. Der PC lädt Sachen runter, währenddessen schaue ich auf Youtube Sachen und Zocke nebenher. Dabei läuft im Hintergrund meistens Netflix.

Man hat ja nach der Arbeit 6h bis man schlafen geht. Da lässt sich viel machen. Wochenede eben entsprechend mehr.

Ironie ist da keine drin.
 
@aco1989: Ich meinte halt so Minimum hab im monat nur 150gb für 22€ weil ne flat 40€kostet und auch instabil läuft,biszu 16 Mbit WiDsl über 100 Richtfunk.

Viel mehr als150gb versurfe ich nicht weil der lahme Mist macht kein Spaß..
 
@Amiland2002: Achso ok, das ist natürlich blöd.
Hab ne 50k Leitung bei Vodafone für 35€ und bin eigentlich super zufrieden.
Davor bei Unity Media zwar 150k gehabt, dafür war das so unstabil und inkompatibel mit vielen Geräten das es auch da einfach keinen Spaß gemacht hat... Kann dich also verstehen.
 
@aco1989: Iwie höre ich von vielen bei Unitymedia das das so schlecht läuft und schwankt.

Mein Onkel ist von 2Mbit Tkom zu Unitymedia hat60 Mbit. Er ist zufrieden aber okay der misst seine Leitung nie durch oder surft nur Mal bei eBay..

Ich hätte sofort 120 Mbit gebucht wenn Unitymedia bei mir gehn würde, aber es geht null, auch kein Vodafone oder Tkom.

Ja bei Geräte weiß ich nicht was passt, hab das Avm C4 und 7390, ab und zu klingelt es nicht.

Mein Cisco Spa525g geht immer, direkt am Router.
 
@Amiland2002: Auch mit 5G bezweifle ich, das du im Alltag überhaupt mal über die 100 Mbit/s Schwelle kommen wirst. Die 2 GBit/s beziehen sich ja auf die Gesamtleistung der Zelle und nicht auf jedes Gerät welches an der Zelle hängt. Mit 5G wird man im Alltag in einigen Jahren nun hoffentlich endlich mal auf solide 50 MBit/s kommen (so wie im 4G Netz zu Anfangszeiten, bevor die Zellen mit massenweise neuen LTE Fähigen Endgeräten überflutet wurden). Mehr wird wohl weiterhin nicht drin sein, wenn man sich mal ansieht was die Provider alles an neuen Geräten ins Mobilfunknetz einbinden wollen...
 
@Cheeses: Von der Seite hab ich es noch net gesehen, die brutale Auslastung stimmt da sind die 2Gbit nicht viel..

Aber 50 Mbit brauch ich nicht am Handy Zuhause wäre cool, mit halbwegs echter Flat.

Es werden immer mehr Türme gebaut alles zugestrahlt, Habe aber nix davon außer E-Smog.
 
"2 Gbit/s: Telekom hat erste 5G-Mobilfunksender in Berlin gestartet"

Nett. Wenn es jetzt dazu eine Flatrate ohne Datenvolumenbegrenzung gäbe, würde ich vor freude tanzen.

Andernfalls bleib ich lieber sitzen...
 
@stf: wieso? konsumierst du dann mehr internet unterwrgs???
 
@Holzpalette: Saugen, saugen, saugen.
Aus dem Grund gibt es die Volumenbegrenzung.
 
@Nibelungen: Du machst alles mobile? Oder hast Du von Mami noch kein DSL bekommen.?
 
@stf: Du meinst wohl: Wenn es jetzt dazu eine Flatrate, welche ein Normalverdiener bezahlen kann, gäbe, ....
 
wenn 5g kommt dann ABER ohne Drosseltarife, Danke
 
@25cgn1981: Doch, mit.

Neue Technik? Bezahlt erst mal der Kunde.
Hat der Kunde überhaupt ein 5G Empfangsgerät?
Nein? Warum dann die Aufregung?
 
@25cgn1981:
Shared medium.
Ein Limit mit 10 - 20GB ist io.
Sonst kündigen wohl manche ihr Festnetz und überlasten (wenn es alle tuen) die Zelle
 
Nicht schlecht. Damit können Mobilfunkkunden dann je nach Volumen in 2, 4 oder 8 Sekunden ihr Monatsvolumen aufbrauchen.
 
@dpazra: Also ich habe LTE und rein rechnerisch kann ich mein Monatsvolumen sicher auch in unter 5 Minuten aufbrauchen. Seltsamerweise reicht das trotzdem bis Monatsende. Das würde sich auch nicht ändern, wenn ich theoretisch noch schneller surfen könnte.
 
Bis das kommt, werden noch etliche Jahre vergehen. Zunächst muss ja erst einmal der 5G-Standart festgelegt und verabschiedet werden, danach muss die Hardware entwickelt und Endgeräte produziert werden und der Kunde überzeugt werden, diese Geräte auch zu kaufen. Dann bleibt noch die Frage des Preises, zu den jetzt üblichen wird es das bestimmt nicht geben.
 
@Norbertwilde: Apfel, Android und Co werden das schon richten, als Kaufanreiz ein 5G Smartphone auf den Markt zu werfen.
Sie, die Kunden, werden wieder rennen und kaufen wie die Bekloppten. War bisher immer so.
 
Warum Berlin?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen