Die Readly-Flatrate: Alle Zeitschriften und Magazine in einer App

Android, App, iOS, Reader, ebooks, Readly, Zeitschriftenabo Bildquelle: Readly
Wer gerne und vor allem viel liest, kann mit der Zeitschriften-Flatrate von Readly viel Geld sparen. Für den Preis von zwei bis drei Zeit­schrif­ten pro Monat vom Kiosk bietet Readly mit über 2.400 Magazinen und einem riesigen Archiv quasi unbegrenzten Stoff zum Schmökern. Readly kommt ursprünglich aus Schweden, wird aber mittlerweile auch in Deutsch, Englisch Französisch sowie sechs anderen Sprachen angeboten. Über einen Monatsbetrag von 9,99 Euro bei monatlicher Kündigungsfrist oder 8,99 Euro bei einem Zweijahresvertrag bietet der Dienst Vollzugriff auf über 2.400 Zeitschriften und Magazine. Über einen Reader per App (iOS, Android, Kindle Fire) oder direkt auf der Webseite kann man damit sowohl die jeweils neueste Ausgabe lesen, oder auf eine Datenbank mit älteren Heften zugreifen.

Unter den Blättern finden sich beliebte Titel wie Auto Motor Sport, Chip, €uro, GameStar, Geek!, Mens Health, Playboy, Popular Science, Rolling Stone, SciFiNow, SFX, Welt der Wunder und un­zählige weitere aus den verschiedensten Sparten. Für ausreichend Lesestoff ist also gesorgt. Am Ende des Artikels findet Ihr eine Übersicht mit den abgedeckten Themen und populären Zeitschriften für jede Kategorie.

Auf einen Blick:
  • Zugriff auf mehr als 2.400 Magazine
  • Zugriff sowohl auf aktuelle als auch auf ältere Ausgaben
  • Magazine herunterladen und offline lesen
  • Für alle gängigen Systeme nutzbar (Smartphone, Tablet, PC)
  • Familien-Account: 5 Geräte inklusive
  • Einen Monat kostenfrei testen
ReadlyReadly Android-App (Tablet)

Readly Deutschland: Anmeldung und Readly Gratis testen

Die Anmeldung bei Readly erfolgt im Rahmen eines Testabos, bei dem man den ersten Monat kostenlos erhält. Danach kostet die Zeitschriftenflatrate wahlweise 9,99 Euro pro Monat bei einer monatlichen Laufzeit, oder 8,99 Euro, wenn man sich für eine 24-monatige Laufzeit entscheidet. Mit seinem Nutzerkonto kann man sich dann in den einzelnen Apps anmelden und auf die Browserversion zugreifen.

Die Readly-Apps:

Filter für Land, Sprache und Kategorie

Um sich im Zeitschriftendschungel zurechtzufinden, kann man alle Journale nach Themen sowie nach Sprache filtern. Dazu gibt es in der App oben rechts zwei Knöpfe: mit dem ersten legt man die Landes- und Spracheinstellungen fest. Das Listensymbol bietet einen Schnellzugriff für alle Themenkategorien, über die man sich dann alle passenden Zeitschriften in einer Über­sicht anzeigen lassen kann. ReadlySprach- und Länderfilter in der Android-App

Mit Favoriten zur eigenen Sammlung

Einzelne Zeitschriften kann man per Knopfdruck auf ein Sternchensymbol auf den Magazin-Covern als Favoriten abonnieren und sich so seine persönliche Sammlung zusammenstellen. Das ist aufgrund der großen Menge an verfügbaren Titeln auch nötig, will man nicht den Überblick verlieren. Gibt es zu einem als Favoriten markierten Magazin eine neue Ausgabe, sieht man das auf einen Blick auf dem Entdecken genannten Startbildschirm.

Dort zeigt Readly auch zu den eigenen Interessen Empfehlungen an. Über eine Menüleiste kann man zur allgemeinen Magazinsuche nach Sprache, Land und Interesse wechseln, ebenso wie zu einer Übersicht der Favoriten und zuletzt gelesenen Inhalte und zu einer Liste der bereits heruntergeladenen Magazine. ReadlyDie Menüleiste unter Android
Mit einem auf den Vorschaubildern angezeigten Plus-Zeichen kann man ein Kontextmenü für die Ausgabe und die Zeitschriftenreihe öffnen und von dort aus verschiedene Aktionen durch­füh­ren, um so etwa die Ausgabe herunterzuladen (Offline-Lesen), Inhalte aus der Ausgabe zu teilen oder zu einer chronologischen Auflistung aller Ausgaben der Zeitschrift zu wechseln. ReadlyKontextmenü für Ausgaben und Zeitschriftenreihe

Lesen mit dem Readly-Reader

Will man in einer bestimmten Ausgabe lesen, genügt ein Klick auf das jeweilige Zeit­schrif­ten­co­ver, um das Magazin zu laden. Die Bedienung des Readly-Readers ist besonders auf Tablets sehr simpel und komfortabel. Dort kann man bequem per Wischgesten blättern.

Am unteren Bildschirmrand wird dabei eine Seitenübersicht mit Vorschaubildern angezeigt, über die man schnell an bestimmte Stellen springen kann. Als Ansicht kann man entweder eine oder zwei Seiten nebeneinander wählen, je nachdem wie man sein Tablet bzw. Smartphone hält, um die am besten passende Darstellung zu nutzen. ReadlyDie Vorschau der einzelnen Seiten

Offline-Modus für bis zu 500 Ausgaben

Wer viel unterwegs ist, wird sicher häufig einzelne Hefte herunterladen, um diese dann offline zu lesen. Bis zu 500 Hefte sind theoretisch möglich, ganz in Abhängigkeit des verfügbaren Speichers auf Smartphone und Tablet. Gerade wer viel reist, oder im öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit pendelt, wird die Download-Funktion schnell zu schätzen wissen.

Auch ohne mobile Datenverbindung hat man damit im Flugzeug, Bahn oder der Metro seine Lieb­lings­zeit­schrif­ten immer dabei. Einen automatischen Down­load für die neuesten Ausgaben einzelner Magazine, ähnlich wie bei Podcasts gibt es jedoch leider nicht. Regelmäßiges Aufräumen und vor­raus­schau­en­des Herunterladen ist daher an­ge­bracht. Wer ein Tablet hat und viel liest, wird Readly schnell schätzen lernen. Auf kleinstem Raum hat man damit einfachen Zu­griff auf zahllose Zeitschriften, auch die Be­die­nung ist um einiges komfortabler als das Durchblättern von Papierseiten.

Praktisch: Die globale Stichwortsuche

Mit der größte Vorteil des digitalen Zeitschriften-Readers ist sicher die eingebaute Suche, welche nicht nur innerhalb einer Ausgabe funktioniert, man kann damit auch nach aktuellen Themen per Stichwort suchen (Microsoft, Apple, Quan­ten­com­pu­ter, Windows 10) um interessante Artikel dazu finden. Zu diesen kann man dann direkt springen und erspart sich aufwendiges Herumblättern. Testberichte zu Hardware, Interviews mit prominenten Personen oder interessante Reportagen zu einem bestimmten Thema lassen sich so leichter aufspüren. ReadlyÜbergreifende Stichwortsuche

Ein Zugang für bis zu fünf Personen

Seinen eigenen Readly-Zugang kann man mit bis zu fünf Personen teilen. Diese können den Dienst dann ebenfalls auf ihren Smartphones, Tablets oder im Webbrowser in vollem Umfang nutzen. Die einzelnen Personen kommen sich untereinander nicht in die Quere, da jeder ein eigenes Profil nutzt.

Die App selbst muss dabei auf allen Geräten über den eigenen Zugang installiert werden, die Freigabe für zusätzliche Personen erfolgt dann mittels eines Codes.

Das ist etwas verwirrend, weil es bei der Freigabe-Funktion auch ein Eingabefeld für E-Mail-Adressen gibt. Eine flexiblere Funktion wäre hier besser gewesen. Wer einzelne Artikel teilen will, kann dies aber auch per E-Mail und Facebook tun und so die entsprechende Seite einfach an jemanden schicken. Gerade bei Texten, die auf eine Seite passen ist das sehr praktisch. ReadlyProfile hinzufügen ist nicht schwer

Auf Tablets wirklich komfortabel

Ein Manko von Readly ist sicherlich die wenig komfortable Nutzung auf Smartphones. Ver­ant­wortlich dafür ist weniger die App selbst, sondern dass die Inhalte 1:1 so in Bilderform vor­lie­gen, wie in den Heften. Diese sind eigentlich für das klassische Zeitschriftenformat ent­wor­fen und werden im Readly-Reader mit einem entsprechenden Layout angezeigt. Ge­ra­de auf kleinen Smartphones führt das zu reichlich Gewische, da viele Texte nicht fortlaufend lesbar sind und in der Vollansicht der Text viel zu klein erscheint. Bei einigen ersten US- und UK-Zeitschriften hat Readly angefangen nicht nur 1:1-Kopien der Seiten anzubieten, sondern die einzelnen Artikel als Text. Damit entfällt das Wisch-Problem und man kann sämtliche Artikel wie bei einem E-Reader (z.B. Amazon Kindle) bequem lesen.

Readly kündigen: Problemlos im Nutzerkonto möglich

Die Kündigung bei Readly ist sowohl während des kostenlosen Testmonats als auch danach unkompliziert und jederzeit über das eigene Nutzerkonto möglich. Dort findet man im Bereich Abonnements und Zahlungen einen roten Button mit Namen "Abbrechen", über den man seine Readly-Mitgliedschaft einfach per Knopfdruck beenden kann. Anschließend bekommt man eine Bestätigung per E-Mail und das war es dann auch schon.

Eine Auswahl der in Readly angebotenen Kategorien und Zeitschriften

Folgende Zeitschriften-Kategorien deckt Readly aktuell ab. In Klammern dahinter sind ei­ni­ge der angebotenen deutschen Magazine, immerhin zählen mehr als 200 deutsch­sprachige Verlage dazu.

Wer gerne auf Englisch liest, findet auch viele in­ter­na­tio­nal renommierte Zeit­schrif­ten wie Forbes, Rolling Stone, Newsweek und andere Top-Blätter. Weltweit haben sich sogar bereits mehr als 450 Verlage für den digitalen Vertriebsweg über Readly entschieden.

Readly - Jetzt kostenlosen Probemonat starten

Highlights:
  • Auto und Motorrad (Motorsport aktuell, Clever Campen, Auto Bild - verschiedene)
  • Bildung und Wissen (Spektrum der Wissenschaft, Bild der Wissenschaft, Didacta)
  • Boote und Wassersport (Segeln, Taucher, WAMA Wassersport Magazin)
  • Comics (Eulenspiegel, 5!, Bummi)
  • Computer und Technik (Chip, Mac Life, Computer Bild, Connect, LinuxWelt)
  • Computer-Spiele (GameStar, GamePro, Computer Bild Spiele, M! Games)
  • Dekor (InWohnen, Glamping, Deco Home, Licht + Wohnen)
  • Do it Yourself (Heimwerker Praxis, Selbst ist der Mann, Bauen und Renovieren)
  • Essen und Trinken (EatSmarter!, Tip Berlin, MIXX, Lecker, Der Griller)
  • Familie und Eltern (Reader´s Digest, Junge Familie, Men´s Health Dad)
  • Fotografie (Brennpunkt, Colorfoto, Fotopro, Digitalphoto)
  • Für Ihn (Kicker, Motorsport aktuell, Men´s Health - verschiedene, Adventure Magazin)
  • Für Sie (Tina, Bella, Yoga Aktuell, Cosmopolitan, Biouty)
  • Geschichte (Damals, Welt der Wunder, Larpzeit)
  • Gesundheit und Fitness (Auszeit, Procycling, Runner´s World, Natur)
  • Heim und Garten (Gartendesign, Bauen, Landapotheke, Landgang)
  • Hobbies (Wingsworld, Caramini, Schach-Magazin 64, Soundcheck, Bier und Brauhaus)
  • Hochzeiten (Braut und Bräutigam, Mein Brautkleid, Marrymag)
  • Jagen und Angeln (Angelwoche, Sauen, Esox, Jäger, Am Haken)
  • Kinder (Bussi Bär, National Geographic Kids, Spielbox, #Boom)
  • Kunst und Design (Ramp, Bold, Tattoo-Spirit, Photoshop, Orpheus)
  • Lifestyle (Drehmoment, Faze Magazin, Träume wagen, Spectr)
  • Luxus und Lifestyle (Finesse, Vivanty, Crucero, Armbanduhren, GolfWomen)
  • Mode und Schönheit (Intouch, Closer, Women´s Health, Maxi, Bravo Girl!)
  • Musik (Beat, Zitty, Faze Magazin, Eclipsed, Stereoplay, Riddim, Audio)
  • Nachrichten und Politik (Börse Online, The European, Vice Deutschland, Extra-Magazin)
  • Reisen und Regional (Tip Berlin, Münster!, Alpin, Caravaning, Westfalium, Daheim)
  • Sport und Outdoor (Reviersport, Handballwoche, Prime Snowboarding Magazin, Kicker)
  • Stars und Entertainment (Intouch, Hey!, Closer DE, SPEX)
  • TV, Film und Kino (Hörzu, Videoaktiv, TV Movie, Heimkino, eHome)
  • Teens (Bravo, Hey!, Larpzeit, Lissy, Spiel Doch!)
  • Tiere und Haustiere (Mein Pferd, Hunde-Reporter, Aquaristik, Vögel, Mein Hund und Ich)
  • Wirtschaft und Finanzen (Euro, Börse Online, Sachwert Magazin, StartupValley)
  • Wissenschaft und Natur (Spektrum der Wissenschaft, Welt der Wunder, Technology Review, Bild der Wissenschaft)

Readly Zeitschriften-Flatrate Jetzt kostenlosen Probemonat buchen
Tipp: Auch als Weihnachtsgeschenk geeignet ;) Android, App, iOS, Reader, ebooks, Readly, Zeitschriftenabo Android, App, iOS, Reader, ebooks, Readly, Zeitschriftenabo Readly
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden