26 Hektar: Microsoft kauft teures Bauland mitten im Silicon Valley

Kalifornien, San Francisco, Stadt Bildquelle: Caroline Culler (CC BY-SA 3.0)
Microsoft hat im Silicon Valley etwas vor. Etwas Neues soll hier entstehen. Im Herzen der Region - zwischen Alviso und Milpitas - hat sich der Konzern aus dem Norden ein großes Stück leeren Landes gekauft - insgesamt handelt es sich immerhin um rund 26 Hektar.
Wenn sich Technologie-Unternehmen in der Region unbebautes Land kaufen, geht es selten darum, einfach nur Büros zu errichten - die würde man auch fertig bekommen. Wie Christian Belady, der den Betrieb von Microsofts Cloud-Infrastruktur verantwortet, gegenüber der Tageszeitung San Jose Mercury News erklärte, wolle man hier natürlich ein Datenzentrum errichten.

Es wird hier aber wohl nicht einfach darum gehen, Server hinzustellen und mit den bereits verfügbaren Azure-Diensten zu betreiben. Vielmehr dürften in der Einrichtung auch verschiedene Entwicklungs-Teams für Cloud-Anwendungen und vor allem auch Datacenter-Technologien angesiedelt werden. Denn sonst wäre es billiger, irgendwo fernab Land zu kaufen, wo ein Kraftwerk und eine Glasfaser-Leitung zu finden sind. Und man bräuchte auch nicht damit zu planen, dass in der Einrichtung dann 2.000 Leute arbeiten sollen.

Viel Geld für etwas Bauland

Der Standort mitten im Silicon Valley war es Microsoft zumindest auch Wert, 73,2 Millionen Dollar allein für das Bauland auszugeben. Die Vorteile der Gegend liegen dann darin, dass man in der Umgebung leichter an Personal mit den benötigten Fachkenntnissen kommen dürfte. Außerdem ist ein Austausch mit den zahlreichen anderen Firmen in der Umgebung möglich. Im unmittelbaren Umfeld finden sich unter anderem auch Niederlassungen von SanDisk, Brocade, GlobalFoundry, ST Electronics und Marvell Semiconductor.

Microsoft ist im Silicon Valley schon sehr lange präsent. Einen größeren Campus unterhält das Unternehmen in Mountain View, unweit des Hauptsitzes von Google. In der jetzigen Nachbarschaft des neuen Geländes dürfte in der nächsten Zeit noch einiges mehr an Bauaktivitäten losgehen. Auch Adobe und Amazon sollen sich hier in der letzten Zeit Flächen gekauft haben. Kalifornien, San Francisco, Stadt Kalifornien, San Francisco, Stadt Caroline Culler (CC BY-SA 3.0)
Mehr zum Thema: Microsoft Corporation
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:50 Uhr Rückfahrkamera 18 IR LED Wasserdicht Rückfahrsystem Kamera + 7' TFT LCD KFZ Monitor ( Zwei Halterungen)Rückfahrkamera 18 IR LED Wasserdicht Rückfahrsystem Kamera + 7' TFT LCD KFZ Monitor ( Zwei Halterungen)
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
84,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 15
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden