Nokia Lumia 2020 getestet: Das nie erschienene Windows RT Tablet

Tablet, Nokia, Lumia, Nokia Lumia 2020, Lumia 2020 Bildquelle: Windows Central
Das Nokia Lumia 2020 war ein noch unter finnischer Führung entwickeltes Multimedia-Tablet auf Basis von Windows 8.1 RT, das letztlich aber wegen vermutlich zu geringer Erfolgsaussichten nie auf den Markt kam. Weil jedoch anscheinend genügend Prototypen des 8-Zoll-Tablets von Nokia entwickelt wurden, erschien jetzt ein Testbericht, der sich ausführlich mit dem Gerät befasst.
Eigentlich sollte das Nokia Lumia 2020 im Jahr 2014 auf den Markt kommen und das neue Line-Up an Windows Phone-basierten Smartphones der Marke Nokia ergänzen. Es wäre neben dem Surface RT eines der wenigen Tablets mit der ARM-Version von Windows 8.1 gewesen und sollte sich durch eine gute Ausstattung in einem hochwertigen Gehäuse mit sehr guter Verarbeitung von der Konkurrenz abheben. Nokia Lumia 2020Lumia 2020: Nokias nie erschienenes Windows RT-Tablet Wie Windows Central jetzt in seinem kurzen "Test" meldet, standen die Chancen eigentlich recht gut, wenn man von der begrenzten App-Verfügbarkeit über den Windows Store absieht, denn auch auf dem Lumia 2020 konnten wegen des ARM-Prozessors keine beliebigen x86-Programme installiert werden, sondern nur jene Apps aus dem Store von Microsoft.

Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020
Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020

Das Lumia 2020 bot eine für damalige Verhältnisse sehr ordentliche Ausstattung. Das Gerät verfügte über ein 8,3 Zoll großes LCD mit 1920x1080 Pixeln Auflösung und ist somit im 16:9-Format gehalten. Im Innern steckt der Qualcomm Snapdragon 800 mit seinen vier bis zu 2,15 Gigahertz schnellen Kernen, der auch das LTE-Modem und Unterstützung für WLAN und Bluetooth lieferte. Dementsprechend konnte das Gerät mit einer SIM-Karte für den mobilen Einsatz fit gemacht werden.

Hinzu kamen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 32 GB interner Flash-Speicher, die mittels MicroSD-Kartenslot erweitert werden können. Darüber hinaus sind ein MicroUSB- und ein Headset-Port, der SIM-Slot und der Speicherkarten-Slot als Schnittstellen vorhanden - und das war es auch schon. Alles zusammen steckt in einem aus Polycarbonat gefertigten Gehäuse, bei dem zwei Lautsprecher auf der Front angebracht sind. Zur Kapazität des Akkus liegen leider keine Angaben vor.

Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020Nokia Lumia 2020

Das Lumia 2020 kann in vielerlei Hinsicht anscheinend durchaus überzeugen. Die Performance war deutlich besser als etwa beim Surface RT, weil der Snapdragon 800 schlichtweg deutlich mehr Leistung mitbringt als der in Microsofts eigenem Tablet verwendete Tegra 3 von Nvidia. Auch der Arbeitsspeicher sei ausreichend dimensioniert, so dass kaum Probleme beim Multitasking auftraten und der Umgang generell recht flott von der Hand ging.

Der Bildschirm wusste ebenso zu beeindrucken, denn die Bildqualität ist angeblich hervorragend. Die Inhalte würden scharf dargestellt, was vor allem der hohen Auflösung geschuldet ist. Auch darüber hinaus sei die Farbdarstellung gut und die Lautsprecher links und rechts des Bildschirms liefern dem Vernehmen nach einen lauten und dennoch klaren Klang. Die Verarbeitung sei dem Anspruch von Nokia gerecht geworden und wirke dementsprechend extrem hochwertig und stabil.

Auch die Kamera war beim Lumia 2020 offensichtlich ein Highlight, denn Nokia verwendete hier die hauseigene PureView-Technik in Verbindung mit einer Zeiss-Optik, so dass der 19-Megapixel-Sensor auf der Rückseite zumindest bei Tageslicht offensicht in der Lage ist, hervorragende Bilder zu liefern, die sich auch im Vergleich zu neueren Geräten nicht verstecken müssen. Im Dunkeln konnten die Tester aufgrund unfertiger Software oder anderer nicht bekannter Probleme allerdings überhaupt keine Bilder aufnehmen.

Insgesamt sei das Lumia 2020 ein beeindruckendes Stück Hardware, das den einen oder anderen Kunden sicherlich begeistert hätte, so das Fazit. Dass es letztlich nie auf den Markt kam, dürfte dennoch zu verschmerzen sein, denn die Chancen des Geräts mit dem für ein 8-Zoll-Tablet eher unpraktischen 16:9-Format und dem von diversen Problemen geplagten Windows RT hätten wohl kaum den angesichts der Ausstattung recht hohen Preis gerechtfertigt. Für reine Tablet-Aufgaben wie das Lesen von E-Mails oder den Konsum von Websites und Web-Videos war das Nokia Lumia 2020 aber wohl durchaus bestens geeignet. Tablet, Nokia, Lumia, Nokia Lumia 2020, Lumia 2020 Tablet, Nokia, Lumia, Nokia Lumia 2020, Lumia 2020 Windows Central
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 23:59 Uhr Corsair Carbide Series Air 540 ATX High Airflow Computer Gehäuse (Dual-Kammer, geeignet für ATX, Micro ATX, E-ATX, and Mini ITX, mit Lüfter)Corsair Carbide Series Air 540 ATX High Airflow Computer Gehäuse (Dual-Kammer, geeignet für ATX, Micro ATX, E-ATX, and Mini ITX, mit Lüfter)
Original Amazon-Preis
144,84
Im Preisvergleich ab
127,95
Blitzangebot-Preis
109,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 34,94

Tipp einsenden