Neue Skype Preview verfügbar: Für Windows 10 aber nur mit Umweg

Microsoft, Skype, Skype Preview, Preview-App, Skype Preview Desktop Bildquelle: Microsoft
Microsoft schreibt die unstetige Entwicklungs-Geschichte seines Messengers Skype mit einer neuen Preview-Version weiter. Nachdem iOS und Android schon mit neuem Design versorgt wurden, kommt dieses jetzt bei "Mac und Nicht-Windows-10-PCs" auf den Desktop.

Skype mal wieder anders

Wegen verschiedener Versionen, Ankündigungen und Absagen, Neuausrichtungen und Rückbesinnungen rund um den Messenger Skype muss sich Microsoft immer wieder laute Kritik gefallen lassen, Und auch nach dem letzten Release der neuen Version für iOS und Android, die ein komplettes Redesign mit sich brachte, sah sich der Konzern mit vielen schlechten Nutzer-Reviews in den Appstores konfrontiert. Das hält die Entwickler aber natürlich nicht davon ab, "die nächste Generation von Skype" jetzt auch auf den Desktop zu bringen.
Skype Preview (August 2017)Die Skype Preview bringt... Skype Preview (August 2017)...das Redesign auf dem Desktop
Doch gleich zu Beginn der Ankündigung im Blogbeitrag zur neuen Skype Preview bremst der Konzern interessierte Windows 10-Nutzer wieder aus. Wie Microsoft betont, steht die Preview nur für "Mac und Nicht-Windows-10-PCs" bereit. Diese können das Update über die Skype-Insider-Seite herunterladen. Der Konzern verweist an dieser Stelle nur darauf, dass Windows 10 Nutzer "einige der bereitgestellten Funktionen" bereits jetzt nutzen können und verlinkt diese auf das Skype-Update für Windows 10 vom 14. Juli.

Skype Preview (August 2017)Skype Preview (August 2017)Skype Preview (August 2017)Skype Preview (August 2017)

Wie DrWindows in seinem Bericht zu der neuen Windows-Preview schreibt, gibt es für interessierte Windows 10 Nutzer über einen kleinen Umweg aber trotzdem die Möglichkeit, die neue Version des Microsoft-Messengers auszuprobieren. Dazu kann der entsprechende Installer über den offiziellen Download-Link heruntergeladen werden. Vor dem Ausführen der Datei "Skype-Preview-8.4.76.54035.exe" wird diese mit Rechtsklick ausgewählt und unter "Einstellungen" der Kompatibilitätsmodus für Windows 7 aktiviert - jetzt sollte die Installation der Preview auch unter Windows 10 möglich sein.

Zwei Versionen gleichzeitig am laufen

Nach der Installation finden Nutzer dann zwei Skype-Versionen auf ihrem Desktop wieder, das Ausprobieren der Preview ist also ohne Bedenken parallel zur vorhandenen Version möglich. Microsoft stellt die neue Skype-Version dabei als klassisches Win32-Programm zur Verfügung - was auch erklären könnte, warum man Windows-10-Nutzern den Zugang verwehren möchte. Der Konzern hatte in der Vergangenheit die Absicht erklärt, in seinem neuen Betriebssystem Skype nur noch als Universal App auf den Desktop bringen zu wollen.

Download Skype - Messaging-Client von Microsoft Microsoft, Skype, Skype Preview, Preview-App, Skype Preview Desktop Microsoft, Skype, Skype Preview, Preview-App, Skype Preview Desktop Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden