Ex-Microsoft-CEO: Ballmer vertrödelte letzte Wochen im Job mit Netflix

Facebook, Star Wars, Steve Ballmer Bildquelle: Eigenbau
Um den Abgang von Steve Ballmer als Microsoft-CEO gibt es diverse Gerüchte. Eines davon scheint halbwegs zuzutreffen. Ballmer verbrachte die letzten Wochen seiner gut 14 Jahre dauernden Zeit als Chef des weltgrößten Softwarekonzerns offenbar äußerst entspannt, indem er hunderte Stunden Streaming-Video konsumierte.
Im Gespräch mit Business Insider erklärte Ballmer, dass er in den letzten drei Wochen seiner Zeit bei Microsoft vor allem eines tat: Netflix gucken. Der Streaming-Dienst wurde offenbar Ballmers liebster Zeitvertreib, begann der Manager doch nach eigener Aussage, sich zahlreiche Folgen der Serie "The Good Wife" anzusehen. Konkret soll dies rund drei Wochen so gegangen sein.


Ballmers Binge-Watching-Episode zog sich offensichtlich so lange hin, dass er letztlich rund 100 Folgen der Serie hinter sich brachte. Hintergrund waren Änderungen im Zeitplan für seinen Abschied von Microsoft. Ursprünglich sollte sich Ballmer noch vor Ende des Jahres 2014 aus dem Amt verabschieden, doch letztlich entschied sich der Vorstand des Unternehmens, den Ausstieg von Ballmer zu verschieben.

Er sei bereits alles geplant gewesen, so dass man eigentlich bereit war den Nachfolger von Ballmer noch vor Weihnachten 2014 vorzustellen. Der Vorstand entschied sich aber um, weil noch nicht fest stand, wer denn tatsächlich in die Fußstapfen des langjährigen Firmenchefs treten würde. Ein neues Projekt sei aber in zwei oder drei Wochen auch nicht mehr in Angriff zu nehmen gewesen, weshalb Ballmer nicht recht wusste, wie er seine Zeit verbringen sollte.

Letztlich gab Microsoft einige Wochen später bekannt, dass Satya Nadella zum neuen Chef des Unternehmens ernannt wird und Ballmer verabschiedete sich mit einer legendären Rede vor Partnern und Mitarbeitern. Übrigens hätte Ballmers Netflix-Marathon wohl durchaus noch länger gehen können, denn die Serie "The Good Wife" lief über sieben Staffeln und insgesamt 156 Folgen, bevor sie eingestellt wurde.

Siehe auch: He loved this company: Ballmer! Ballmer! Ballmer! Facebook, Star Wars, Steve Ballmer Facebook, Star Wars, Steve Ballmer Eigenbau
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:05 Uhr OUKITEL K3 Smartphone 4G FDD-LTE 5.5 Zoll FHD, Android 7.0 Octa-core 4GB RAM+64GB ROM, 4 Kameras 16.0MP+2.0MP, 6000mAh Akku Quick Charge Fingerabdruck, Dual SIM Ohne VertragOUKITEL K3 Smartphone 4G FDD-LTE 5.5 Zoll FHD, Android 7.0 Octa-core 4GB RAM+64GB ROM, 4 Kameras 16.0MP+2.0MP, 6000mAh Akku Quick Charge Fingerabdruck, Dual SIM Ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
178,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,13
Ersparnis zu Amazon 15% oder 26,86
Nur bei Amazon erhältlich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden