Microsoft Office auf neuen iPad Pro 10,5 Zoll wieder kostenpflichtig

Apple, ipad pro, 2017, iPad Pro 10 Bildquelle: Apple
Microsoft hatte im Jahr 2014 die Office-Apps Word, PowerPoint und Excel für alle Privatanwender auf iPhone, iPod touch und iPad Air kostenlos gemacht. Das von Apple vor kurzem neu vorgestellte iPad Pro mit 10,5 Zoll fällt nun allerdings aus dieser Regelung heraus.
Die Größenveränderung für den mittleren Tablet PC von Apple hat eine kleine Nebenwirkung, die so bisher keine Beachtung fand: Das neue 10,5 Zoll anstelle von 9,7 Zoll große iPad Pro übersteigt die Grenze, bei der Microsoft für die Funktionen von Word, PowerPoint und Excel Geld verlangt. Konkret heißt das, dass Microsoft nun auch bei Privatanwendern wieder ein Office-365-Abo voraussetzt, auch wenn man nur grundlegende Funktionen wie das Erstellen und Bearbeiten von Dokumenten nutzen will.

Apple iPad Pro 10,5 Zoll 2017Apple iPad Pro 10,5 Zoll 2017Apple iPad Pro 10,5 Zoll 2017Apple iPad Pro 10,5 Zoll 2017

Ärgerlich oder egal?

Der Name Pro beim iPad steht zwar tatsächlich für die professionellen Einsatzmöglichkeiten, dennoch wird gerade das mittlere iPad wohl häufiger bei Privatanwendern zum Einsatz kommen. Warum Microsoft und Apple sich im Vorfeld nicht abgesprochen haben, um die Office-Apps auf dem mittleren iPad weiterhin auch kostenlos nutzbar zu machen, ist unklar. Apple dürfte es schlichtweg egal sein, schließlich bieten sie Neukunden immer das Gratis-Paket mit Pages, Numbers und Keynote an. Für einfache Dokumentenerstellung dürften Apples Apps auch genügen.

Details bei iTunes

Wer sich eine der MS-Office-Apps bei iTunes laden will, erhält derzeit noch immer folgende Angaben dazu:

  • iPad, iPhone, iPod Touch: Melden Sie sich zum Erstellen oder Bearbeiten von Dokumenten mit einem kostenlosen Microsoft-Konto an. Um den gesamten Funktionsumfang von Office zu nutzen, auf Dokumente in OneDrive for Business oder auf SharePoint zuzugreifen und sie zu speichern, benötigen Sie ein berechtigendes Office 365-Abonnement.
  • iPad Pro: Zum Erstellen oder Bearbeiten von Dokumenten benötigen Sie ein berechtigendes Office 365-Abonnement, mit dem Sie außerdem Zugriff auf den gesamten Funktionsumfang von Office erhalten.

Änderungen nicht ausgeschlossen

Es ist derzeit wenig wahrscheinlich, dass Microsoft daran etwas ändern will. Falls sich die Nutzungsbedingungen noch ändern und die Redmonder eine neue Größen-Grenze einführen, werden wir berichten. Zudem haben wie eine Anfrage verschickt, ob etwas derartiges bereits in Planung ist. Gegenüber Heise hatte Microsoft bereits bestätigt, dass aktuell für die neuen iPad Pro-Serien das Abo Pflicht ist.

Mehr News von der WWDC:
- macOS High Sierra: Das verfeinert Apple an seinem Desktop-OS
- Apple iMac Pro vorgestellt: Schick designter All-In-One mit Server-Technik
- MacBook & iMac: Apple liefert Desktop-Rechner mit neuer Hardware
- HomePod: Das kann Apples smarter Lautsprecher alles
Apple, ipad pro, 2017, iPad Pro 10 Apple, ipad pro, 2017, iPad Pro 10 Apple
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr DOOGEE BL5000 - 4G Smartphone ohne VertragDOOGEE BL5000 - 4G Smartphone ohne Vertrag
Original Amazon-Preis
172,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
147,04
Ersparnis zu Amazon 15% oder 25,95
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden