Huawei P10 Lite: Der große Test des edlen P10-Ablegers im Glasmantel

Fazit + Testwertung: Zwei Schwachstellen

Das Huawei P10 Lite hat sich im Vergleich zum Vorjahresmodell, dem P9 Lite, nur geringfügig verändert. Da wäre zum einen das neue Design mit der gläsernen Rückseite, die wertiger wirkt das das frühere Plastik, dafür aber anfällig ist für Fingerabdrücke und Brüche im Falle eines Falles.

Der Prozessor hat zwar geringfügig zugelegt und rangiert jetzt 16 statt 25 Prozent unter dem Durchschnitt, doch das ändert in der Praxis nicht wirklich etwas: Otto Normalnutzer kommt mit dieser Leistung völlig zurecht, wer hingegen maximale PS unter der Haube wissen will, muss entsprechend mehr bezahlen.

Die Laufzeit des fest verbauten Akkus ist mit 414 statt 418 Minuten nahezu identisch, die beiden bleiben damit 21 Prozent unter dem Mittel - da kann es sogar für manchen Normalnutzer etwas eng werden, sodass er tagsüber zwischentanken muss. Allerdings lädt das P10 Lite mit dem beigefügten Netzteil erheblich schneller als sein Vorläufer.

Der Speicher wurde auf 32 (netto: 18) Gigabyte verdoppelt, ebenso die nominale Datenrate in LTE-Netzen von nunmehr 300 Megabit pro Sekunde. Hinzu kamen WLAN ac und USB On-the-Go, der SAR-Wert von 0,89 Watt pro Kilogramm liegt deutlich unter den 1,38 Watt des Vorjahresmodells.

Geblieben sind die solide Verarbeitung, die Handhabung per EMUI, das 5,2-Zoll-Display in Full HD sowie die restliche Ausstattung. Auch die Qualität der 12-Megapixel-Fotos erntet erneut lediglich ein "Befriedigend". Die Qualität der Full-HD-Videos konnte sich zwar ein klein wenig verbessern, es bleibt aber bei einem mageren "Ausreichend". Wirklich überzeugen kann multimedial allein der Klang am Kopfhörerausgang, der mit einem Punkt Vorsprung zum Vorgänger ein knappes "Sehr gut" einfährt.

Das Huawei P10 Lite hat dafür zwei ganz erhebliche Schwachstellen: die Kamera und die Akkulaufzeit. Wer in beiden Fällen ein Auge zudrücken kann, dürfte aber mit dem P10 Lite zufrieden sein. Zumal es für derzeit circa 260 Euro ohne Vertrag ansonsten eine Menge zu bieten hat und deswegen ins Preis-Leistungs-Verhältnis 13 Prozent über Durchschnitt einsteigt.

Die meisten Novizen der Ober- und Mittelklasse starten zwischen 30 und 60 Prozent darunter. Kunden erhalten mithin durchaus eine Menge für ihr Geld - sofern sie sich mit den besagten Unzulänglichkeiten arrangieren können.

Besitzer eines P9 Lite dürften nur in seltenen Fällen den Drang verspüren, umzusteigen. Wer sich zwischen P10 Lite und P9 Lite entscheiden muss, sollte zu Letzterem greifen, wenn er nicht unbedingt WLAN ac und USB-OTG benötigt oder den niedrigeren SAR-Wert bevorzugt. Denn mit derzeit um 220 Euro rangiert das Vorjahresmodell momentan 28 Prozent über dem Mittel im Preis-Leistungs-Verhältnis, bietet also noch einmal etwas mehr fürs Geld als das P10 Lite.

Das Huawei P10 hebt sich mit deutlich stärkerem Prozessor, erheblich langlebigerem Akku, weit besserer Videoqualität (Ultra HD), etwas gelungeneren Fotos samt zweifachem Hybrid-Zoom ab und hält mit Aluminium-Unibody auch mehr aus. Allerdings kostet es auch rund 300 Euro mehr. Huawei P10 Lite im Test Huawei P10 Lite im Test

Test-Ergebnisse auf einen Blick

Das Huawei P10 Lite ist eigentlich ein prima Mittelklasse-Smartphone, das für sein Geld mehr bietet als üblich. Es ist jedoch kaum besser als sein Vorgänger und hat zwei Schwachstellen: die mäßige Kamera und die recht knappe Akkulaufzeit.

Dieser ausführliche Test des Huawei P10 Lite wurde uns freundlicherweise von unserem Freund und Kollegen Lutz Herkner zur Verfügung gestellt. Lutz ist seit mehr als 25 Jahren Technik-Journalist und seit 20 Jahren spezialisiert auf das Thema Mobilfunk. Ihr kennt ihn von zahlreichen Videos und als Betreiber der Webseiten MobiWatch und MoviWatch.

Auf Seite 4 folgen die puren technischen Daten in einer Auflistung. Natürlich ist unser bewährter Preisvergleich auch enthalten, um das jeweils beste Angebot für sich zu finden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:55 Uhr Synology Network Video Recorder NVR216 (4CH)Synology Network Video Recorder NVR216 (4CH)
Original Amazon-Preis
380,00
Im Preisvergleich ab
269,00
Blitzangebot-Preis
295,89
Ersparnis zu Amazon 22% oder 84,11

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden