Desktop Bridge: Es gibt schon gut 1000 konvertierte Windows 10-Apps

Windows 10, Beta, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Store, Windows 10 Insider Preview Build 10074 Bildquelle: Microsoft
Auf der gestern gestarteten Microsoft-Entwicklerkonferenz Build hat das Redmonder Unternehmen bereits in der ersten Keynote etliche spannende Ankündigen gemacht. Kern der Build sind aber auch die vielen Sessions, in denen sich Entwickler über neue Features informieren und auch dort kann man etliche Informationen zu Microsoft und seinen Produkten erfahren.

Desktopbrücke

In einer derartigen Veranstaltung hat Microsoft neue Infos zu den Bemühungen des Konzerns, den Windows Store mit Apps zu füllen, bekannt gegeben. In der Session mit dem längeren Titel "Bring Your Desktop Apps to UWP and the Windows Store Using the Desktop Bridge" hat John Sheehan, Partner Architect im Windows-Team, über die ehemals als Project Centennial bekannte Desktopbrücke gesprochen.

Die Desktopbrücke dient dazu, herkömmliche x86-Anwendungen mit möglichst wenig Aufwand zu einer Universal Windows Platform-App umzuwandeln. Und von dieser Möglichkeit haben schon zahlreiche Anbieter Gebrauch gemacht, demnach wurden bereits rund 1000 Apps auf diesem Weg für den Windows Store konvertiert.


Laut Microsoft (via Neowin) sind etwa zwei Drittel der Win32-Apps ohne jegliche Änderungen konvertiert worden. Wie es heißt, gebe es insgesamt 480.000 Win32-APIs, viele davon sind aber gar nicht mehr in Gebrauch, manche davon kamen und kommen nur bei einer einzigen Anwendung zum Einsatz und gehen teilweise bis auf das Jahr 1980 zurück.

Die Desktopbrücke erlaubt es laut Sheehan eine Win32-Anwendung ohne eine Anhebung der Rechte zu konvertieren, das ist letztlich ein wichtiger Punkt in Bezug auf die Sicherheit. Für Microsoft sind derartige Apps auch deshalb so wichtig, weil man zuletzt Windows 10 S vorgestellt hat.

Diese Version des Betriebssystems greift ausschließlich auf Windows Store-Apps zu. Die S-Version gilt damit als sicherer als ein normales Windows 10, u. a. weil Anwendungen nur auf dem kontrollierten Weg des Windows Store auf die Geräte kommen.

Windows 10, Beta, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Store, Windows 10 Insider Preview Build 10074 Windows 10, Beta, Insider Preview, Windows 10 Insider Preview, Windows 10 Preview, Windows Insider Preview, Windows 10 Build 10074, Windows 10 Store, Windows 10 Insider Preview Build 10074 Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren54
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr DCAE 20000mAh Externer Akku 4-USB Ausgang Ports Handy Ladegerät mit Intelligente LED-Digitalanzeige Hochkapazitive Power Bank für iPhone 6/7/7 Plus, Samsung, HUAWEI, PSP, Kamera und andere Smartphones (-)
DCAE 20000mAh Externer Akku 4-USB Ausgang Ports Handy Ladegerät mit Intelligente LED-Digitalanzeige Hochkapazitive Power Bank für iPhone 6/7/7 Plus, Samsung, HUAWEI, PSP, Kamera und andere Smartphones (-)
Original Amazon-Preis
21,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 23% oder 5,01
Nur bei Amazon erhältlich

Windows 10 Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden