Nintendo Classic Mini: Retro-Konsole auch in Europa eingestellt (Update)

Nintendo, NES, Nintendo Entertainment System, Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition Bildquelle: Nintendo
Der japanische Spielehersteller Nintendo nimmt nach nur wenigen Monaten seine äußerst gefragte Retro-Spielkonsole NES Classic Edition, die hierzulande auch als Nintendo Classic Mini bezeichnet wird, wieder vom Markt. Vorerst wurde dies nur für die USA bestätigt, doch dass das Ende des Nintendo Classic Mini auch für den Rest der Welt gilt, ist keineswegs unwahrscheinlich.
Update 18.04.2017 19:00 Uhr: Nintendo hat mittlerweile gegenüber Eurogamer bestätigt, dass auch für Europa keine neuen NES Classic Mini Konsolen mehr gebaut werden. Damit ist das Ende der Produktion nunmehr tatsächlich besiegelt, so dass die Preise des ohnehin sehr gefragten Geräts bald in noch astronomischere Höhen schießen dürften. /Update

Nintendo erklärte gegenüber dem US-Spielemagazin IGN, dass im Lauf des April die letzten Lieferungen für Nordamerika für dieses Jahr zu erwarten sind. Wer noch ein Gerät erwerben wolle, solle sich an den Handel wenden, um eventuell Informationen zur Verfügbarkeit zu erhalten. Aktuell gebe es außerdem keine weiteren Pläne für eine Fortführung der Produktion für Nordamerika.


In einer zusätzlichen Stellungnahme hieß es, dass die Nintendo Classic Mini nie als fortwährend verfügbares Produkt mit langfristiger Lebensdauer geplant war. Aufgrund der hohen Nachfrage habe man schon früher entschieden, zusätzliche Einheiten zu produzieren, die über die ursprüngliche Planung hinausgingen. Was Zubehörprodukte betrifft, hänge die Entscheidung über die weitere Fertigung vom jeweiligen Hersteller ab, hieß es weiter.

Das Ende der Produktion der NES Classic Edition betrifft natürlich nicht nur die Konsole selbst, sondern auch den dazugehörigen Controller. Die US-Niederlassung des Unternehmens wollte bisher nicht bestätigen, ob das Produktionsende auch für alle anderen Regionen der Welt gilt, sondern erklärte lediglich, dass man keine weiteren Angaben machen könne.

Die NES Classic Edition war erst am 10. November 2016 auf den Markt gekommen und enthält 30 Retro-Spiele, die direkt auf dem System gespeichert sind. Die Nachfrage war von Anfang an enorm, so dass die Preise schnell extrem in die Höhe schossen. Auch heute werden die wenigen verfügbaren Konsolen nicht selten zu Preisen von mehr als 100 Euro gehandelt.

Im Januar hatte Nintendo im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen verlauten lassen, dass bis dahin gut 1,5 Millionen der NES Classic Edition Konsolen verkauft wurden. Konkrete Gründe für das Ende der Produktion für den US-Markt nannte das Unternehmen noch nicht, wenn man von der Aussage absieht, dass es ohnehin keine Pläne für eine längerfristige Fertigung gab. Die offizielle Preisempfehlung lag in Deutschland zum Launch bei 69,99 Euro. Nintendo, NES, Nintendo Entertainment System, Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition Nintendo, NES, Nintendo Entertainment System, Nintendo Entertainment System: NES Classic Edition Nintendo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren76
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:35 Uhr Oukitel C5pro Smartphone
Oukitel C5pro Smartphone
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden