Microsoft: Joe Belfiore steckt möglicherweise hinter Windows Cloud

Windows Phone, Windows Phone 8.1, Build 2014, Joe Belfiore Bildquelle: Microsoft
Joe Belfiore ist jetzt offiziell zurück. Zwar ist er nach einer längeren Auszeit wieder seit einigen Monaten mit an Bord des Windows-Teams, allerdings wurde seine Rückkehr zum Redmonder Unternehmen Microsoft erst heute offiziell bekannt gegeben. Doch dieser Schritt stellt sich nun auch als strategisch sinnvoll für das Unternehmen heraus.
Nach der Veröffentlichung des Betriebssystems Windows 10 hatte sich der ehemalige Chef aller Windows-Entwickler Joe Belfiore dazu entschieden, eine längere Auszeit zu nehmen. Seine Pause hat im Endeffekt jedoch nur ein Jahr gedauert: Schon im Dezember des vergangenen Jahres wurde bekannt, dass Belfiore wieder zu Microsoft zurückgekehrt sein soll. Dies wurde bislang jedoch weder von Microsoft noch von ihm selbst bestätigt. Obwohl er einige Male in Redmond gesichtet worden war, behauptete er bei entsprechenden Nachfragen, er sei nur zu Besuch dort gewesen.


Rückkehr offiziell bekannt gegeben

Nun hat er in einem Interview mit Mashable offiziell verkündet, wieder im Windows-Team zu arbeiten. Auch seine Aktivität auf Twitter hat Joe Belfiore wieder aufgenommen. Im Interview wird vor allem auf die Chromebooks eingegangen, welche eine Konkurrenz zu Windows 10 darstellen. Er dementierte allerdings, dass Microsoft an einer speziellen Windows-Version arbeitet, die überhaupt keine Windows-Apps ausführt, um mit Chrome OS konkurrieren zu können.

Doch bei Windows 10 Cloud, einer weiteren Edition des Betriebssystems, ist dies grundlegend nicht der Fall: Es können lediglich keine Anwendungen installiert werden, die nicht aus dem sicheren Store heruntergeladen wurden. Vermutlich wollte er also genau darauf anspielen. Zudem gilt es als wahrscheinlich, dass Joe Belfiore selbst für die Entwicklung der Benutzeroberfläche verantwortlich ist. Auch das Timing würde in diesem Fall passen: Microsoft wird im kommenden Monat ein Event abhalten, wo es wahrscheinlich um Windows Cloud als Hauptthema gehen wird.

Außerdem ist jetzt bekannt, welche Tätigkeit Joe Belfiore ab sofort bei Microsoft ausüben wird. Bereits zuvor wurde vermutet, dass er für neue Möglichkeiten zur Monetarisierung von Windows 10 verantwortlich sei. Dies scheint zumindest teilweise der Fall zu sein: Als Corporate Vice President der Betriebssystem-Gruppe soll er den Marktanteil von Edge vergrößern sowie Windows 10 um neue Funktionen erweitern und an außergewöhnlichen Geräten arbeiten. Windows Phone, Windows Phone 8.1, Build 2014, Joe Belfiore Windows Phone, Windows Phone 8.1, Build 2014, Joe Belfiore Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden