Airbus-Chef: Fliegende Autos und pilotfreie Flugzeuge noch 2017

Taxi, Airbus, Multicopter Bildquelle: Airbus
Airbus-Chef Tom Enders hat am Rande der DLD-Konferenz für digitale Technologie in München einige spannende Zukunftsaussichten enthüllt. So sprach der Boss des größten europäischen Flugzeugherstellers über den Einsatz von autonomen, "pilotenfreien" Passagierflugzeugen und über die Planungen zu dem ersten fliegenden Auto von Airbus. Airbus hatte Mitte vergangenen Jahres mit der Meldung überrascht, fliegende Taxis bauen zu wollen. Auch andere Technologie-Firmen waren schon mit der Idee, den städtischen Verkehr mit dem Einsatz von fliegenden Autos zu revolutionieren, in die Schlagzeilen gekommen. Unter anderem setzt Google-Gründer Larry Page auf eine Zukunft mit fliegenden Autos.

Projekt CityAirbusProjekt CityAirbusProjekt CityAirbusProjekt CityAirbus

Spricht Enders vom Airbus-Auto?

Dass dies gar keine Zukunfts-Phantasie mehr ist hat nun Airbus-Chef Tom Enders noch einmal betont. Ohne genaueres zu seinem hauseigenen Flug-Auto-Projekt zu verraten, erklärte er seine Zuversicht, dass wir noch in diesem Jahr die ersten fliegenden Fahrzeuge erleben werden. Bis Ende des Jahres "sei ein Prototyp machbar", meinte Enders laut der Nachrichtenagentur Reuters heute bei der Digital-Konferenz DLD in München.

Ab in die Lüfte

"Vor hundert Jahren ging der städtische Verkehr unter die Erde, jetzt haben wir die technologischen Möglichkeiten, über den Boden zu gehen", erklärte Airbus-Chef Tom Enders auf der DLD-Konferenz für digitale Technologie in München und hoffte, dass Airbus ein fliegendes Demonstrationsfahrzeug für Einzelpersonen zu Transportzwecken bis zum Ende des Jahres fertiggestellt habe. Die Airbus Gruppe plant den Test eines autonom gesteuerten fliegenden Autos. Dafür hatte Airbus eine Forschergruppe freigestellt, die an der Urban Air Mobility arbeitet.

Mehr dazu: Airbus beginnt mit Entwicklung fliegender Taxis für Großstädte

Faktor Mensch

Das fliegende Auto ist nicht die einzige Zukunftsvision, die Enders heute bei der DLD teilte. Da laut der Einschätzung Enders gut 90 Prozent der Fehler bei Flugunfällen auf menschliches Versagen zurückgehen, müsse man jetzt auch einmal ernsthaft über Passagierflugzeuge nachdenken, bei denen Computer die Entscheidungen übernehmen, das Flugzeug steuern und eigentlich am besten komplett autonom fliegen können.


Taxi, Airbus, Multicopter Taxi, Airbus, Multicopter Airbus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden