Riesen-Preview zu Windows 10: Build 15002 bringt tonnenweise Neues

Geschmeidigere Fenster-Animation

Microsoft hat die Animation bei der Größenänderung von Fenstern überarbeitet. Man habe hier auf die Nutzer gehört, die teilweise klagten dass diese mitunter zu einem gewissen Ruckeln neigt, so das Redmonder Unternehmen. Das bedeutet, dass man in GDI-basierten Anwendungen wie Datei-Explorer, Task Manager und Notepad sowie UWP-Apps (etwa Groove Music und Outlook Mail) eine gesteigerte Performance erhält.

Desktop: Symbol-Platzierung und Scaling

Ebenfalls berücksichtigt wurde die Kritik von Nutzern, so Microsoft, dass Desktop-Symbole nicht wie gewünscht skaliert oder angeordnet werden, insbesondere beim An- und Abdocken oder dem Arbeiten mit Monitoren mit unterschiedlicher Auflösung. Deshalb wurde die Logik der Icon-Platzierung und -Anordnung grundlegend überarbeitet und soll nun wesentlich besser funktionieren, Microsoft erbittet dazu weiteres Feedback der Nutzer.

Vereinfachter VPN-Zugang

Das Netzwerk-Flyout wurde überarbeitet, sodass nach dem Auswählen einer VPN-Einstellung ein "Verbinden"-Button erscheint, man muss dies also nicht mehr über die Einstellungen vornehmen (was aber auch immer noch funktioniert).

Verbessert wurde auch das Anmelden, wenn auf einem Rechner mehrere Konten zu finden sind, das dazugehörige Sign-In-Fenster zeigt nun Microsoft-, Arbeits- und Schulkonten, auch kann man darüber neue Accounts erstellen.

Benachrichtigungen

Entwickler bekommen mit Build 15002 verbesserte Möglichkeiten und mehr Flexibilität für die Benachrichtigungsfunktionen von Apps. Dazu gehören angepasste Untergruppen für die Notifications im Info-Center. Zudem wird ein Problem angesprochen, bei dem ein falscher Zeitstempel angezeigt wurde, nun können Entwickler eine bisherige Zeitmarkierung auch überschreiben.

Windows Ink

Windows Ink, die Stift- und Zeichenfunktion von Windows 10, hat ebenfalls viel Feinschliff bekommen, beispielsweise zeigt die UI nun direkt die ausgewählte Farbe an. Außerdem können nun über eine nachgereichte Funktionalität Teile eines Windows Ink-Pinselstrichs auch zur Gänze gelöscht bzw. ausradiert werden. Windows 10 Build 15002Pinselstriche ausradieren

Cortana

Die persönliche Assistentin von Microsoft hat auch zahlreiche Verbesserungen erhalten, diese kommen teilweise von internen wie externen App-Entwicklern. Das betrifft etwa den Start von Radio-Stationen oder das Abspielen von Filmen. Wiederkehrende Erinnerungen ("jeden Monat" oder "jedes Jahr") haben neue Optionen bekommen und sollten nun besser bedienbar sein.

Der Tastatur-Shortcut für den Zuhör-Modus wurde auf "Win + C" geändert, dieser muss allerdings extra aktiviert werden, ist also nicht per Default an. "WIN + Shift + C" bringt künftig das App Charms-Menü, dieses ist bereits aus Windows 8 bekannt.

Barrierefreiheit

Das für die Windows Out-Of-Box-Experience (OOBE) zuständige Team hat sich die Ersteinrichtung des PCs angesehen und diese überarbeitet. Das betrifft u. a. die Barrierefreiheit, Cortana hilft dabei auch mit Ein- und Ausgabe per Sprache. Weitere Maßnahmen in Bezug auf Accessibility sind erweiterter Narrator- und Braille-Support. Letzteres hat zwar nun einen Button, funktioniert aber noch nicht. Geändert hat sich auch der Tastatur-Shortcut für die Vorlese-Funktion und zwar auf "Ctrl + WIN + Enter" (bisher: "WIN + Enter"). Zudem wurde die Lesbarkeit von UWP-Apps bei hohen Kontrast-Einstellungen verbessert. Windows 10 Build 15002Windows Defender: Neue Optionen für schnelle, vollständige oder benutzerdefinierte Überprüfungen

Windows Defender

Die Sicherheitssuite von Windows 10 hat ebenfalls einige Verbesserungen erfahren: Es gibt u. a. neue Funktionalitäten für schnelle, vollständige oder benutzerdefinierte Scans. Erfasst werden nun auch die Geräte-Performance und "Gesundheit" des PCs, dazu bekommt man auch einen entsprechenden Bericht. Die Familien-Einstellungen wurden visuell verbessert, dazu kommen Links zu Web-Inhalten und Anwendungen für Familien.

Neu im Defender ist eine Refresh Windows-Option, das soll Nutzern bei diversen Problemen helfen. Diese sind etwa ein langsam laufender PC, Abstürze oder auch Probleme bei der Installation von Updates. Die Funktion installiert und aktualisiert Windows neu und entfernt die meisten der zuvor eingerichteten Apps, persönliche Dateien und einige Einstellungen bleiben hingegen erhalten. Weitere Details findet man in einem Forenbeitrag dazu. Windows 10 Build 15002Die neuen App-Einstellungen

Einstellungen

Die Arbeit an den (neuen) Einstellungen läuft weiter, mit Build 15002 zeigen die jeweiligen Seiten bzw. Punkte zusätzliche Informationen an (unter oder neben der jeweiligen Einstellung). Die bisherigen Systemeinstellungen wurden aufgeteilt, so dass App-relevante Settings nun in eine eigene "Apps"-Kategorie transferiert wurden. Der Header der Startseite zu einer Einstellungskategorie bleibt nun an seiner Stelle fixiert, wenn man diese durchscrollt.

Die Geräteeinstellungen kombiniert nun Bluetooth- und Connected-Geräte auf einer einzelnen Seite, sowohl bei Bluetooth-Zubehör, Xbox Wireless-Controllern und Mediengeräten. Das betrifft die Desktop- als auch die Mobilversion von Windows 10 (Mobile). Zudem können Bluetooth-Audio-Geräte nun direkt über die Einstellungsseite getrennt werden.

Auch die Display-Einstellungen wurden überarbeitet, diese sollen für mehr Übersicht und somit auch eine leichtere Bedienung sorgen. Das betrifft zum Beispiel die Auflösung, diese kann nun direkt von der Hauptseite aus verändert werden.
Mehr zum Thema: Windows 10
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren156
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:45 Uhr TP-Link tl-sg108 V3.0 8-Port Desktop Gigabit Switch, 8 10/100/1000 M RJ45 portsTP-Link tl-sg108 V3.0 8-Port Desktop Gigabit Switch, 8 10/100/1000 M RJ45 ports
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
24,65
Blitzangebot-Preis
23,98
Ersparnis zu Amazon 27% oder 9,01

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden