Paketbote prellte Online-Händler um mehrere tausend Euro

Handel, Versand, Paket, Air Mail Bildquelle: Beck Gusler / Flickr
Die hessische Polizei hat einen Paketboten auf frischer Tat dabei ertappt, Online-Händler betrogen zu haben. Dieser nutzte seinen Job, um Sendungen an fiktive Empfänger liefern zu lassen und für die gewünschten Waren nicht zahlen zu müssen. Die Masche ist durchaus in der Rubrik "Hätte klappen können" zu verbuchen. Nach Angaben der Kriminalpolizei Bad Hersfeld bestellte der Postbote diverse Waren bei Händlern, deren Sendungen über seine Arbeitsstelle ausgeliefert wurden. Dabei hinterließ er Lieferadressen, die auf seiner Zustellroute lagen und zumindest vom Nachnamen her auch nachvollziehbar waren.

Um zwischen regulären Sendungen an seine Kunden und seinen eigenen Bestellungen unterscheiden zu können, fügte er jedoch frei erfundene Vornamen ein. Die entsprechend gekennzeichneten Pakete zweigte er dann ab und vermied so, dass Zahlungsforderungen an ihn gerichtet werden konnten. Auf diese Weise orderte er demnach vor allem Schuhe, Hemden und Jacken für seinen eigenen Kleiderschrank.


Einmal Wünsche erfüllen

Allerdings wähnte der Mann sich wohl so sehr in Sicherheit, dass er die Sache übertrieb. Verschiedene Händler hatten bei der Polizei Anzeige wegen Warenkreditbetrugs gestellt. Die nachfolgenden Ermittlungen brachten Bestellungen im Gesamtwert von über 4.500 Euro ans Licht. Der Paketbote fiel den Beamten schließlich als verbindendes Glied zwischen den verschiedenen Fällen auf.

Als die Polizei ihn daraufhin vernahm, gab er die betrügerischen Bestellungen zu. Als Motiv gab er an, sich einfach mal einige Wünsche erfüllen zu wollen. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung wurden die passenden Waren auch aufgefunden. Wie sich weiter herausstellte, war der Beschuldigte erst seit einigen Monaten in dem Job tätig und hatte noch nicht einmal die Probezeit hinter sich. Die Folge war natürlich die fristlose Entlassung, hinzu kommen noch die juristischen Nachwirkungen. Handel, Versand, Paket, Air Mail Handel, Versand, Paket, Air Mail Beck Gusler / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:30 Uhr Blingco External USB 3.0 CD DVD-RW Laufwerk Portable Burner Writer für Windows XP / 2003 / Win 8 / Vista / 7, Linux, Max 10 OS SystemBlingco External USB 3.0 CD DVD-RW Laufwerk Portable Burner Writer für Windows XP / 2003 / Win 8 / Vista / 7, Linux, Max 10 OS System
Original Amazon-Preis
12,99
Im Preisvergleich ab
12,99
Blitzangebot-Preis
8,99
Ersparnis zu Amazon 31% oder 4
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden