AirPods ausverkauft, eBay-Verkäufer verlangen astronomische Preise

iPhone 7, Kopfhörer, iPhone 7 Plus, Klinkenstecker, Apple iPhone 7, AirPods Bildquelle: Apple
Nachdem es zunächst zu ungeplanten Verzögerungen bei der Markteinführung der kabellosen Apple-Kopfhörer AirPods gekommen ist, sind diese seit gestern endlich bestellbar. Ein Aber gibt es dabei jedoch, denn die Stückzahlen sind offenbar stark begrenzt, denn sie waren innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Ausverkauft

Wer die Apple AirPods jemandem oder sich selbst unter den Weihnachtsbaum legen will und diese nicht sofort bestellt hat, der hat Pech. Denn aktuell gibt der kalifornische Konzern als Lieferzeit vier Wochen an, es wäre nicht überraschend, wenn es sogar noch etwas länger dauert.

Wer aber auf die AirPods nicht warten kann oder will, der muss sich wohl oder übel auf anderen Plattformen umsehen. Als erstes fällt einem natürlich eBay ein, doch dort herrscht derzeit mehr als nur das klassische Verhältnis aus Angebot und Nachfrage. Denn die Kopfhörer werden dort laut 9To5Mac zu teils regelrecht absurden und wohl auch unverschämten Preisen angeboten.

iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7
iPhone 7iPhone 7iPhone 7iPhone 7

Statt der 179 Dollar bei Apple bieten eBay-Händler die AirPods um bis zu 999 Dollar an, zwischenzeitlich lag der Preis sogar bei 1590 Dollar. Man findet aber auch verhältnismäßig "vernünftige" Preise, einige Verkäufer bieten das Zubehör um 230 bis 300 Dollar an. Das ist immer noch empfindlich teurer als über die offiziellen Kanäle, damit kann man aber wohl noch leben, wenn man die AirPods unbedingt haben will. Die meisten Anbieter garantieren übrigens eine Lieferung vor Weihnachten.

Schuld an dieser Preisentwicklung sind vermutlich technische Schwierigkeiten, das hat das Wall Street Journal am vergangenen Wochenende geschrieben. Die von der Wirtschaftszeitung vorhergesagte Verschiebung auf 2017 hat sich zwar nicht bewahrheitet, die Herstellung der Kopfhörer dürfte aber dennoch schwieriger sein als gedacht, weshalb Apple auch nicht die Stückzahlen hat, um die gesamte Nachfrage befriedigen zu können. Denn freiwillig verzichtet der Konzern sicherlich nicht auf einen Teil des lukrativen Weihnachtsgeschäfts.

Siehe auch: Apple verschiebt den AirPods-Start, da sie noch nicht perfekt sind iPhone 7, Kopfhörer, iPhone 7 Plus, Klinkenstecker, Apple iPhone 7, AirPods iPhone 7, Kopfhörer, iPhone 7 Plus, Klinkenstecker, Apple iPhone 7, AirPods Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren64
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden