Kaufen & einstampfen: FitBit soll Wearable-Pionier Pebble übernehmen

smartwatch, Fitness-Tracker, pebble, pebble watch, Pebble 2, Pebble Core Bildquelle: Kickstarter
2012 hatte Pebble mit einer Rekord-Kampagne auf Kickstarter für Schlagzeilen gesorgt und galt seitdem als Pionier im Smartwatch-Bereich. Jetzt gibt es Berichte, das Unternehmen könnte vom Fitness-Tracker-Spezialisten FitBit übernommen werden und damit untergehen.

Niedriger Preis

Im Mai diesen Jahres hatte der Pebble CEO Eric Migicovksy stolz gegenüber The Verge verkündet, sein Unternehmen habe die Zahl von 1,8 Millionen ausgelieferter Smartwatches geknackt. Noch in diesem Jahr hatte Pebble außerdem per Crowdfunding Geld für eine neue intelligente Uhr und einen mobilen Hotspot mit dem Namen Core eingesammelt. Jetzt gibt es Berichte, dass das junge Unternehmen bald der Geschichte angehören könnte. Pebble 2, Time 2 und Pebble CoreAktuelle Produkte: Pebble 2, Time 2 & Pebble Core Wie The Information, die Financial Times und TechCrunch am Donnerstag parallel berichten, steht Pebble demnach kurz vor der Übernahme durch das für seine Fitness-Hardware bekannte Unternehmen Fitbit, das nach Schätzungen bisher fast 37 Millionen Tracker an den Mann bringen konnte - für den Wearable-Markt sehr respektable Verkaufsergebnisse und genug für die Marktführung im Fitness-Tracker-Bereich.

Pebble 2, Time 2 und Pebble CorePebble 2, Time 2 und Pebble CorePebble 2, Time 2 und Pebble CorePebble 2, Time 2 und Pebble Core
Pebble 2, Time 2 und Pebble CorePebble 2, Time 2 und Pebble CorePebble 2, Time 2 und Pebble CorePebble 2, Time 2 und Pebble Core

Kein Interesse an der Marke

Wie es in den Berichten weiter heißt, soll FitBit vor allem wegen dem eigens für die Pebble-Geräte entwickelten Betriebssystem interessiert sein, das unter anderem eine Nutzung der Uhren mit verschiedenen mobilen Smartphone-Betriebssystemen ermöglicht. Darüber hinaus soll der Käufer auch die App-Plattform von Pebble übernehmen wollen, über die das Unternehmen Anwendungen und Watchfaces bereitstellt.

Für Fans der Marke Pebble enttäuschend: Laut The Information soll FitBit kein Interesse daran haben, die Marke Pebble unter eigener Regie weiter fortzuführen - nach einer Übernahme würde der Name des Smartwatch-Pioniers also vermutlich einfach wieder aus dem Markt verschwinden. Da FitBit bisher wenig im Smartwatch-Markt aktiv ist, darf man gespannt sein zu sehen, wie Pebbles Technologie von dem - vermutlich baldigen - neuen Besitzer genutzt werden würde.

Zu guter Letzt scheint Pebble-Gründer und Chef Eric Migicovsky den Wert seines Unternehmens etwas überschätzt zu haben. Wie die Financial Times berichtet, soll Migicovsky einen Verkaufspreis von rund 200 Millionen Dollar angestrebt haben, von dieser Summe habe man sich in den Verhandlungen mit FitBit aber sehr weit entfernt, aktuell stünden noch 35 bis 40 Millionen Dollar für die Übernahme im Raum.


smartwatch, Fitness-Tracker, pebble, pebble watch, Pebble 2, Pebble Core smartwatch, Fitness-Tracker, pebble, pebble watch, Pebble 2, Pebble Core Kickstarter
Mehr zum Thema: Smartwatch
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablet
HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablet
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17,01
Nur bei Amazon erhältlich

Tipp einsenden