Xbox Play Anywhere: Phil Spencer plant Freigabe für Drittanbieter

Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, E3, Microsoft Xbox One, E3 2016, Xbox One S, Microsoft Xbox One S Bildquelle: Microsoft
Der Software-Konzern Microsoft plant einem Bericht nach, das Xbox Play Anywhere Feature demnächst auch für interessierte Entwickler freizugeben. Mit Xbox Play Anywhere ist es Xbox-One-Besitzern möglich, einmal erworbene Spiele auch auf dem Windows 10 PC und andersherum zu nutzen.
Bislang gibt es aber diese Xbox Play Anywhere-Besonderheit nur für Spiele, die Microsoft selbst entwickelt hat, die also von den Microsoft Game Studios herausgegeben werden. Die ersten Spiele dieser Art hat der Konzern im Universal App Store bereitgestellt und lässt die Kunden mit einem einmaligen Kauf das Spiel auf Xbox One und Windows 10 PC nutzen. Xbox-Chef Phil Spencer sieht dieses Modell auch als eine gute Möglichkeit für Microsofts Partner an. Deshalb arbeitet sein Team nun an der Idee, Xbox Play Anywhere auch Drittanbietern zugänglich zu machen.


Deutlich mehr Spiele

Konkrete Beispiele, welche Spielschmieden daran Interesse haben, gibt es offiziell noch nicht. Laut Spencer ist es aber an der Zeit, dass sich die großen Gaming-Publisher nicht länger gegen ein solches Modell wehren, bei dem der Kunde einen doppelten Vorteil beim Kauf eines Spiels bekommt. Als Xbox-Chef sieht Spencer dabei natürlich vorrangig das Wachstums-Potential für seine Plattform, wenn es demnächst deutlich mehr Spiele gäbe, die sowohl auf der Xbox als auch auf dem PC genutzt werden könnten.

In der Praxis sei es kaum so, dass sich ein Nutzer ein Spiel tatsächlich zweimal für verschiedenen Plattformen kaufe - außer, er steigt von einem System auf ein anders um. Somit dürfte das Argument der Umsatzeinbußen bei Gamingstudios kaum ziehen. Andersherum könnte man aber mehr Kunden für die Xbox interessieren, wenn sie ein PC-Spiel Dank Windows 10 und Play Anywhere auch gleich noch auf der Konsole nutzen könnten.

Siehe auch: Xbox One liegt den dritten Monat in Folge vor der PlayStation 4

Inwieweit es sich nun bei der Freigabe von Xbox Play Anywhere um ein konkretes Projekt handelt, das demnächst den Drittanbietern Zugang gewährt oder nur ein internes Projekt, ist leider derzeit nicht bekannt.

Das ist die Xbox One S
Details, Preise und Verfügbarkeit
Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, E3, Microsoft Xbox One, E3 2016, Xbox One S, Microsoft Xbox One S Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, E3, Microsoft Xbox One, E3 2016, Xbox One S, Microsoft Xbox One S Microsoft
Mehr zum Thema: Xbox One
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren55
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden