Windows 10 Mobile: Coship macht das Moly X1 wohl fit für Europa

BVC Coship, Moly X1, Moly, BVC, WhartonBrooks, Cerulean Mobile, Coship Moly X1
Während Microsoft seine Lumia-Modelle mit Windows 10 Mobile mittlerweile weitestgehend abgeschrieben hat, bleibt es nun Anbietern wie BVC Coship überlassen, weitere Smartphones mit dem mobilen Windows auf den Markt zu bringen. Coship will nun sein Moly X1 neu auflegen und erwägt dabei auch eine Crowdfunding-Kampagne.
Das Coship Moly X1 ist das erste von dem chinesischen Hersteller vor einiger Zeit eingeführte Windows-Smartphone und ist inzwischen auch unter anderen Markennamen in Ländern wie Japan erhältlich. In den USA kann es über Amazon erworben werden, doch hierzulande ist das Gerät noch nicht zu haben. Bald könnte sich dies ändern, denn Coship plant nach eigenen Angaben eine neue Variante, die dann wohl auch die hierzulande verwendeten LTE-Bänder unterstützt.


Über Facebook kündigte Coship an, dass man eine Neuauflage des Moly X1 liefern will, die mit einer neuen Build von Windows 10 Mobile ausgerüstet und dadurch besser arbeiten soll als zuvor. Es sei unter anderem eine "Optimierung der Mobilfunkbänder" vorgesehen, so das Unternehmen. Gemeint ist damit wohl die Unterstützung für LTE-Bänder, die in den USA und Europa genutzt werden, denn bisher fehlt dem Moly X1 unter anderem das LTE-Band 20.

Yamada-Denki EveryPhoneYamada-Denki EveryPhoneYamada-Denki EveryPhoneYamada-Denki EveryPhone
Yamada-Denki EveryPhoneYamada-Denki EveryPhoneYamada-Denki EveryPhoneYamada-Denki EveryPhone

In Sachen Hardware wird sich an dem Gerät zunächst wohl nichts ändern, so dass es weiterhin mit einem 5,5 Zoll großen 720p-Display auf IPS-Basis und zwei Gigabyte Arbeitsspeicher in Kombination mit 16 GB Flash-Speicher sowie einem Qualcomm Snapdragon 410 Quadcore-SoC ausgerüstet sein wird. Darüber hinaus sind auch eine 13- und eine 5-Megapixel-Kamera an Bord, während der Akku 2600mAh groß ist.

Offen ist, ob sich mit der neuen Windows 10 Mobile Build, die auf dem Moly X1 in seiner Neuflage zum Einsatz kommen soll, der Support verbessert. Microsoft und Coship bieten bisher weder ein Update auf das Windows 10 Mobile Anniversary Update, noch die Möglichkeit zum Zurücksetzen über das Windows Device Recovery Tool oder die Teilnahme am Windows Insider Programm an.

Nachdem Coship vor kurzem die Öffentlichkeit befragte, ob weitere Investitionen in die Arbeit an neuen Smartphones mit Windows 10 Mobile angesichts Microsofts fragwürdiger Strategie für Mobilgeräte überhaupt lohnen, scheint man inzwischen wieder etwas zuversichtlicher zu sein. Die Firma dankte den Interessenten für ihre Rückmeldungen und kündigte an, dass man unter Berücksichtigtung des Feedbacks ein neues Modell mit "idealen Spezifikationen" entwickeln und einführen wolle.

Unter anderem ist nun vorgesehen, nicht etwa in ein Vertriebsnetz in Europa zu investieren, sondern zunächst mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne über IndieGoGo die Nachfrage auszuloten. Wie gut die Erfolgsaussichten dabei stehen, ist aktuell noch offen, denn der japanische Anbieter NuAns versuchte es erst vor kurzem auf dem gleichen Weg und scheiterte, weil nichteinmal 500 Unterstützer für die Einführung des durchaus innovativen NuAns NEO zusammenkamen. BVC Coship, Moly X1, Moly, BVC, WhartonBrooks, Cerulean Mobile, Coship Moly X1 BVC Coship, Moly X1, Moly, BVC, WhartonBrooks, Cerulean Mobile, Coship Moly X1
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

Tipp einsenden