Xbox One S im Detail: Stärker, weniger Strombedarf, dafür lauter

Hardware, SoC, Xbox One S, Motherboard Bildquelle: Digital Foundry
Microsoft hat in einem Interview einen etwas tieferen Einblick in die Technik des Konsolen-Updates Xbox One S gewährt. Die Konsole verbraucht dank neuem Prozessor weniger Strom, bringt aber mehr Leistung. Dafür müssen Nutzer mehr Lüfterlautstärke in Kauf nehmen.

Einblick in die kleine Xbox

Laut Matt Lapsen, Marketing-Chef der Xbox-Abteilung, sollten heute die ersten Xbox One S Modelle bei Vorbestellern rund um den Globus eintreffen. Der Konzern nutzt die Gelegenheit um in einem ausführlichen Interview mit Eurogamer ausführlich über die Neuerungen an der Hardware des Xbox One Nachfolgers Auskunft zu geben und bisherige Berichte zu den verbauten Komponenten teilweise zu bestätigen. Xbox One SEiniges neu bei der Xbox One S (Bild: Digital Foundry) Wie Microsoft Manager Albert Penello erläutert, setzt der Konzern für die neue Konsole demnach auf ein neues System-on-a-Chip, das im 16nm Fin FET Verfahren hergestellt wurde. Im Vergleich mit dem Prozessor der Xbox One konnte durch diesen sogenannten Shrink eine 33 Prozent kleinere Chipfläche bei reduzierter Leistungsaufnahme erreicht werden. Wie beim Vorgänger war AMD für das Design verantwortlich, gefertigt wird der Xbox One S-Kern bei TSMC.

Wie Penello weiter ausführt, waren für den Support von 4K-Videos eine ganze Reihe an Änderungen in der Konsole nötig. Das SoC wurde mit einem 4K HEVC Decoder erweitert, "um komprimierte Video Streams effektiv mit der Hardware rendern zu können". Darüber hinaus wurde beim Video-Output ein Update auf HDMI 2.0 und HDCP 2.2. durchgeführt. Entwickler von weniger aufwendigen Titeln wie 2D-Spielen sollen auf den 4K Framebuffer Zugriff erhalten. Anpassungen wie die leichte Anhebung des GPU-Takts führten so in manchen Spielen zu einer "leichten Leistungssteigerung".

Lautstärke "völlig in Ordnung"

Auf die direkte Frage, wie die Xbox One S in Sachen Kühlung und der daraus resultierenden Lautstärke abschneiden würde, findet Albert Penello dagegen etwas ausweichende Worte: "Wir haben ein Design, das nicht nur kompakter ist, sondern zuverlässig und leise genug, um mit dem Hintergrund zu verschwimmen." Der Xbox-Manager betont, er glaube, dass Käufer mit der Lautstärke der Xbox One S "so zufrieden sein werden, wie bei der Xbox One". Wie auch Golem in seinem Bericht schreibt, zeigen erste Tests, dass die neue Konsole wohl etwas lauter wird als ihr Vorgänger, in Sachen Lärmentwicklung aber unter der PlayStation 4 bleibt.

Xbox One S Launch Edition mit 2 TB
Jetzt im Microsoft Store vorbestellen
Neuer Wireless Controller Xbox Elite Wireless Controller Gears of War 4 Edition Hardware, SoC, Xbox One S, Motherboard Hardware, SoC, Xbox One S, Motherboard Digital Foundry
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren87
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
125,38
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden