Jetzt ist Schluss: Produktion der letzten VHS-Recorder wird beendet

Video, Videokassette, Vhs Bildquelle: Toby Hudson (CC BY-SA 2.5 AU)
In Japan wurde jetzt erneut das endgültige Ende eines Relikts aus den jungen Jahren vieler Nutzer eingeläutet. Der Elektronik-Produzent Funai Electric hat als letzter verbliebener Hersteller von Videorecordern angekündigt, die Produktion der Geräte jetzt auslaufen zu lassen.
Man darf sich ruhig wundern, dass die klassischen VHS-Systeme überhaupt noch gebaut und verkauft wurden. Immerhin sind schon zwei weitere Generationen von Datenträgern für Videos erfolgreich gelaufen und werden inzwischen zunehmend durch Online-Formate ersetzt.

Doch gibt es durchaus noch Leute, die einen Bedarf an Videorecordern hatten - wenn auch nur noch Kleinserien produziert wurden. Die inzwischen doch sehr geschrumpfte Nachfrage ist daher auch nicht der alleinige Grund für Funai, nun endgültig auszusteigen. Den Angaben zufolge ist es auch immer schwieriger geworden, Zulieferer für diverse benötigte Teile zu finden, wodurch die Geräte selbst in der Nische immer weniger lohnenswert wurden.

Es gibt noch Nischen

Im Mainstream haben die Geräte, die sich in den 1980er Jahren rasant verbreiteten und in den 1990er Jahren faktisch zur Standard-Ausstattung jedes Wohnzimmers gehörten, schon längst keinen Platz mehr. Es gibt aber durchaus Anwendungsfälle, in denen noch immer Bedarf besteht. Das ist beispielsweise dort der Fall, wo noch recht betagte Überwachungskameras im Einsatz sind oder alte Archivaufnahmen gesichtet und letztlich digitalisiert werden sollen.

Aber auch Sammler und Fans alter Filme wissen VHS noch zu schätzen. Nicht nur, weil es wohl teuer wäre, eine bestehende Sammlung auf neuere Datenträger umzustellen. Auch den Filmen selbst ginge bei einem Umstieg einiges verloren. So gibt es Produktionen, die zwar auch auf DVD erschienen, dort aber einiges an Flair verloren. Denn die Filmemacher aus der VHS-Zeit haben zuweilen ihre Werke so gestaltet, dass die Bilder auf den Videokassetten gut aussehen - für die vergleichsweise hohe Auflösung der DVD waren diese hingegen nicht gemacht und so machen diese eine nicht gut gemachte Maske oder andere Fehler sichtbar, auf die die Macher aufgrund der geringen VHS-Qualität gar nicht achteten.

Für Nostalgiker:
YouTube zeigt Videos auch in VHS-Qualität
Video, Videokassette, Vhs Video, Videokassette, Vhs Toby Hudson (CC BY-SA 2.5 AU)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Cardo Scala Rider Q1 Bluetooth-Headset
Cardo Scala Rider Q1 Bluetooth-Headset
Original Amazon-Preis
148,15
Im Preisvergleich ab
119,90
Blitzangebot-Preis
108,15
Ersparnis zu Amazon 27% oder 40

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden