Mini-Docking-Station macht HDMI-Stick-PCs Desktop-tauglich

Stick-PC, HDMI-Stick, PC-Stick, HDMI-Stick-PC, Dospara Bildquelle: Dospara
HDMI-Stick-PCs sind wegen ihrer extrem kompakten Bauweise und der Möglichkeit, dennoch einen im Grunde vollwertigen Windows-PC zu nutzen, durchaus beliebt. Ihre geringe Größe ist jedoch auch ihr größter Nachteil: es bleibt kaum Platz für Anschlüsse. Jetzt gibt es die erste Docking-Station für Stick-PCs, mit der man dieses Problem in den Griff kriegen kann.
Der japanische Hersteller Dospara hat die erste Docking-Station für Stick-PCs vorgestellt. Damit können die Kleinstrechner um einige Anschlüsse erweitert werden, um so eine größere Flexibilität bei der Nutzung als Desktop-PC zu erzielen. Die meisten derartigen Sticks verfügen schließlich nur über wenige Ports und weisen meist höchstens einen einzigen vollwertigen USB-Port von normaler Größe auf - nur in den seltensten Fällen kommen auch noch ein weiterer USB-Port oder gar ein Ethernet-Anschluss dazu. Dospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDosparas Mini-Dock spendiert PC-Sticks mehr USB-Ports und einen Ethernet-Anschluss Die Dospara DG-STKLC ist nach Angaben von Linuxium und Liliputing für umgerechnet rund 35 Euro zu haben und eigentlich für den von Dospara selbst vertriebenen Diginnos DG-STK3 PC-Stick gedacht. In das kleine Dock dürften jedoch auch die meisten anderen HDMI-Sticks passen, schließlich verfügen sie alle über den gleichen Anschluss, auch wenn sich ihre Gehäuseform unterscheiden mag.

Dospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCs

Hat man das Dock erworben, kann der Stick einfach vertikal eingesteckt werden. Während vom Standfuß aus ein HDMI-Kabel zum Fernseher oder dem von Nutzer verwendeten Display geführt wird, steckt man das meist mit MicroUSB-Steckern arbeitende Netzteil des jeweiligen Sticks ebenfalls an das Dock. Am oberen Ende werden dann die beiden dort vorhandenen kurzen MicroUSB- und normalen USB-Kabel verwendet, um den Stick mit Energie zu versorgen und den im Dock enthaltenen USB-Hub zu verbinden.

Hat man die ganze Sache erfolgreich verkabelt und eingesteckt, steht auf der Front des Mini-Docks ein einzelner USB-Port zur Verfügung, während auf der Rückseite auch noch zwei weitere USB-Ports verbaut sind. Hinzu kommt ein Ethernet-Anschluss, mit dem der Stick fortan bequem per Kabel ins heimische Netzwerk gehängt werden kann. Obenauf sitzt außerdem auch noch ein Power-Button, mit dem der gedockte Kleinst-PC komfortabel ein und ausgeschaltet werden kann, schließlich sind die Power-Buttons der Geräte nicht immer leicht zu finden.

Dospara verkauft die DG-STLC Docking-Station für HMDI-Stick-PCs leider vorerst nur in Japan, wo man knapp 4000 Yen dafür veranschlagt, was umgerechnet knapp 35 Euro entspricht. Da es sich hierbei wie so oft um ein OEM-Produkt handeln dürfte, bleibt zu hoffen, dass eventuell eine europäische Marke auf den Zug aufspringt und dieses Zubehörteil vielleicht bald auch hierzulande auf den Markt bringt. Stick-PC, HDMI-Stick, PC-Stick, HDMI-Stick-PC, Dospara Stick-PC, HDMI-Stick, PC-Stick, HDMI-Stick-PC, Dospara Dospara
Mehr zum Thema: Stick-PC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Trust Gaming 21738 GXT 658 Tytan 5.1 Surround Lautsprecher Set mit Fernbedienung (180 Watt, LED Beleuchtung)
Original Amazon-Preis
129,99
Im Preisvergleich ab
122,56
Blitzangebot-Preis
81,99
Ersparnis zu Amazon 37% oder 48

Tipp einsenden