Mini-Docking-Station macht HDMI-Stick-PCs Desktop-tauglich

Stick-PC, HDMI-Stick, PC-Stick, HDMI-Stick-PC, Dospara Bildquelle: Dospara
HDMI-Stick-PCs sind wegen ihrer extrem kompakten Bauweise und der Möglichkeit, dennoch einen im Grunde vollwertigen Windows-PC zu nutzen, durchaus beliebt. Ihre geringe Größe ist jedoch auch ihr größter Nachteil: es bleibt kaum Platz für Anschlüsse. Jetzt gibt es die erste Docking-Station für Stick-PCs, mit der man dieses Problem in den Griff kriegen kann.
Der japanische Hersteller Dospara hat die erste Docking-Station für Stick-PCs vorgestellt. Damit können die Kleinstrechner um einige Anschlüsse erweitert werden, um so eine größere Flexibilität bei der Nutzung als Desktop-PC zu erzielen. Die meisten derartigen Sticks verfügen schließlich nur über wenige Ports und weisen meist höchstens einen einzigen vollwertigen USB-Port von normaler Größe auf - nur in den seltensten Fällen kommen auch noch ein weiterer USB-Port oder gar ein Ethernet-Anschluss dazu. Dospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDosparas Mini-Dock spendiert PC-Sticks mehr USB-Ports und einen Ethernet-Anschluss Die Dospara DG-STKLC ist nach Angaben von Linuxium und Liliputing für umgerechnet rund 35 Euro zu haben und eigentlich für den von Dospara selbst vertriebenen Diginnos DG-STK3 PC-Stick gedacht. In das kleine Dock dürften jedoch auch die meisten anderen HDMI-Sticks passen, schließlich verfügen sie alle über den gleichen Anschluss, auch wenn sich ihre Gehäuseform unterscheiden mag.

Dospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCsDospara Docking-Station für HDMI-Stick-PCs

Hat man das Dock erworben, kann der Stick einfach vertikal eingesteckt werden. Während vom Standfuß aus ein HDMI-Kabel zum Fernseher oder dem von Nutzer verwendeten Display geführt wird, steckt man das meist mit MicroUSB-Steckern arbeitende Netzteil des jeweiligen Sticks ebenfalls an das Dock. Am oberen Ende werden dann die beiden dort vorhandenen kurzen MicroUSB- und normalen USB-Kabel verwendet, um den Stick mit Energie zu versorgen und den im Dock enthaltenen USB-Hub zu verbinden.

Hat man die ganze Sache erfolgreich verkabelt und eingesteckt, steht auf der Front des Mini-Docks ein einzelner USB-Port zur Verfügung, während auf der Rückseite auch noch zwei weitere USB-Ports verbaut sind. Hinzu kommt ein Ethernet-Anschluss, mit dem der Stick fortan bequem per Kabel ins heimische Netzwerk gehängt werden kann. Obenauf sitzt außerdem auch noch ein Power-Button, mit dem der gedockte Kleinst-PC komfortabel ein und ausgeschaltet werden kann, schließlich sind die Power-Buttons der Geräte nicht immer leicht zu finden.

Dospara verkauft die DG-STLC Docking-Station für HMDI-Stick-PCs leider vorerst nur in Japan, wo man knapp 4000 Yen dafür veranschlagt, was umgerechnet knapp 35 Euro entspricht. Da es sich hierbei wie so oft um ein OEM-Produkt handeln dürfte, bleibt zu hoffen, dass eventuell eine europäische Marke auf den Zug aufspringt und dieses Zubehörteil vielleicht bald auch hierzulande auf den Markt bringt. Stick-PC, HDMI-Stick, PC-Stick, HDMI-Stick-PC, Dospara Stick-PC, HDMI-Stick, PC-Stick, HDMI-Stick-PC, Dospara Dospara
Mehr zum Thema: Stick-PC
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intel Compute Stick mit Windows

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Tipp einsenden