Xbox One S unterstützt HDR10-Standard, aber nicht Dolby Vision

Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, E3, Microsoft Xbox One, E3 2016, Xbox One S, Microsoft Xbox One S Bildquelle: Microsoft
Vergangene Woche hat Microsoft auf der E3 die neue Xbox One S vorgestellt. Diese bietet kaum oder nur minimal bessere Hardware, die einzigen Ausnahmen sind die 4K-Wiedergabe und die Unterstützung von High Dynamic Range (HDR). Vor allem letzteres ist eine sicherlich sinnvolle Ergänzung, doch technisch hat das durchaus einen Haken, zumindest für einige Besitzer entsprechender TVs.
Auf der weltgrößten Videospielmesse E3 hat das Redmonder Unternehmen die Xbox One S mit allen Details vorgestellt, die auch verschlankte Konsole hat unter anderen ein 4K-Blu-ray-Laufwerk. Ob Ultra-HD-Auflösung tatsächlich sichtbar ist bzw. etwas bringt, darüber kann man sicherlich debattieren, kaum eine Diskussion gibt es hingegen zum Thema High Dynamic Range.

Wie man auch bei Polygon erläutert, bekommt man dadurch auf einem entsprechenden Fernseher einen wesentlich besseren Farbraum mit höheren Kontrasten und "knackigeren" Farben. Hinzu kommt, dass HDR Macroblocking und Artefakte-Bildung reduziert werden, viele technische Details finden Interessierte im Blog Solid Signal.


Eine Voraussetzung ist aber auch das passende Material, das kann etwa über Netflix kommen, der Streaming-Anbieter ist ein großer Verfechter von HDR und wird immer mehr derartige Inhalte bieten. Auch die Xbox One S soll zur Quelle für bzw. zum Abspielgerät von HDR-Inhalten werden.

Dolby Vision und HDR10

Allerdings hat HDR derzeit einen entscheidenden Haken: Es gibt zwei Standards, diese sind auch nicht kompatibel, nämlich Dolby Vision und HDR10. In Bezug auf die Xbox One S gab es auf der E3 zunächst etwas Verwirrung, weil nicht ganz klar war, welchen Standard die neue Xbox unterstützt. Nun ist aber klar: Die HDR-Wiedergabe der Xbox One S funktioniert nur mit einem HDR10-tauglichen Gerät, zu Dolby Vision schwieg Microsoft.

Besitzer eines 4K-Fernsehers, die dieses Feature der Xbox One S nutzen wollen, sollten also genauer hinsehen, was ihr Gerät unterstützt. An sich ist HDR10 das verbreitetere "Format", u. a. setzen Sony und Samsung auf den auch von der UHD Alliance vorgegebenen und auch offenen Standard. Hersteller wie LG und Vizio bieten hingegen Dolby Vision, das zwar als leistungsstärker gilt, aber auch eine Lizenz erfordert.

Xbox One S Launch Edition mit 2 TB
Jetzt im Microsoft Store vorbestellen
Neuer Wireless Controller Xbox Elite Wireless Controller Gears of War 4 Edition Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, E3, Microsoft Xbox One, E3 2016, Xbox One S, Microsoft Xbox One S Microsoft, Konsole, Xbox, Xbox One, Spielkonsole, E3, Microsoft Xbox One, E3 2016, Xbox One S, Microsoft Xbox One S Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren31
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Xbox One S, 500 GB im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden