Alicia Keys & Co: Konzerte werden Smartphone-freie Zonen

Musik, Sound, equalizer Bildquelle: Polysonic
Wer in Zukunft Konzerte bekannterer Musiker besucht, muss damit rechnen, auf dem Event das eigene Smartphone nicht mehr benutzen zu dürfen. Aktuell hat beispielsweise auch Alicia Keys eine entsprechende Regelung für ihre Auftritte durchgesetzt.
Dank eines kalifornischen Startups konnte dabei aber eine Lösung gefunden werden, die für alle Seiten halbwegs zufriedenstellend ist. Die Firma namens Yondr produziert Taschen, in die das Gerät am Eingang eingepackt wird. Der Verschluss lässt sich dann nur mit einem speziellen System an der Tür wieder öffnen. Die Konzertbesucher müssen ihr Mobiltelefon also nicht zu Hause lassen oder abgeben, können es im Saal aber auch nicht benutzen. Das berichtete die Washington Post.

Entsprechende Regelungen gibt es zumindest in den USA bereits bei einigen Konzerten und Auftritten. So herrscht bei Veranstaltungen von Dave Chappelle, den Lumineers und Louis C.K. beispielsweise Smartphone-Verbot für die Zuschauer. Mit Alicia Keys kam nun aber ein wesentlich größerer Publikumsmagnet hinzu.

Yondr: Smartphone-TresoreYondr: Smartphone-TresoreYondr: Smartphone-TresoreYondr: Smartphone-Tresore

Für eine solche Regelung gibt es verschiedene Gründe. Der Wunsch der Künstler und ihrer Musikfirmen, die Verbreitung unlizenzierter Ton- und Video-Mitschnitte zu unterbinden, ist naheliegend. Es geht aber um noch mehr - wie beispielsweise eine Anekdote des Gründers von Yondr-Gründers Graham Dugoni zeigt. Dieser war während seines Politik-Studiums an der Duke University eigentlich einer der Stars der Fußballmannschaft und begann nach seinem Abschluss erst einmal im Finanzbereich zu arbeiten. Aufgrund persönlicher Interessen zog es ihn dann aber stärker in Richtung Musik-Business.

Auf einem Festival sah er einen Menschen, der offensichtlich schon recht betrunken war, ausgelassen tanzen. Zwei andere Besucher, die wohl nicht zu seinem Freundeskreis gehörten, filmten die Szene mit ihren Smartphones und luden die Videos umgehend zu YouTube hoch. "Wenn man heute nicht einmal auf einem Konzert völlig ausgelassen sein kann, was sagt das dann über alle anderen Interaktionen in unserem sozialen Umfeld aus?", so Dugoni.

Seine kleinen Smartphone-Tresore sollen also auch das Erlebnis auf einem guten Konzert wieder verbessern. Erfahrungen zeigen, dass die verschlossenen Taschen einen guten Kompromiss darstellen. Denn sie erfüllen auf der einen Seite den erwünschten Zweck und werden von den Besuchern auch eher akzeptiert, als wenn man nur in den Saal kommt, wenn das Gerät ab Eingang ganz abgegeben wird. Wer während eines Gigs dann doch unbedingt einmal telefonieren oder eine Nachricht senden muss, kann jederzeit zum Einlass gehen und die Tasche kurz öffnen lassen. Zurück kommt man aber nur mit verschlossenem Beutel wieder. Musik, Sound, equalizer Musik, Sound, equalizer Polysonic
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren36
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:05 Uhr Canton AS 85.2 SC aktiver Subwoofer 200/250 Watt
Canton AS 85.2 SC aktiver Subwoofer 200/250 Watt
Original Amazon-Preis
246,92
Im Preisvergleich ab
239,00
Blitzangebot-Preis
209,00
Ersparnis zu Amazon 15% oder 37,92

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden