PlayStation 4 Neo soll 2016 kommen, zudem ist Preis durchgesickert

Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design
Der japanische Elektronikgigant Sony hat seine PlayStation 4 "Neo" auf der E3 offiziell bestätigt, gezeigt hat er sie aber nicht, auch Details zur Hardware wurden keine verraten. Dennoch ist bereits recht klar umrissen, was das Gerät leisten wird, nun ist auch durchgesickert, was die verbesserte PS4 kosten soll, nämlich 399 Euro - also so viel wie die PlayStation 4 zur Einführung.
Die Gerüchte zur PlayStation 4 Neo sind alles andere als neu, bereits vor Wochen gab es ziemlich detaillierte Informationen zu Hardware der "neuen" Sony-Konsole. Der Hersteller hat sie auch bereits bestätigt, zeigen will man sie aber erst, wenn man tatsächlich fertig damit ist. Das steht im Gegensatz zu Microsoft, dort hat man die Xbox mit dem Codenamen Scorpio bereits mit einigen Details, darunter 6 TFLOPs GPU-Leistung, (etwas) näher vorgestellt.

Enthüllung auf der TGS

Womöglich ist das Abwarten seitens Sony aber auch schlichtweg eine strategische Entscheidung: Denn bereits vor der E3 gab es einen Bericht, dass die Japaner die PS4 Neo auf der Tokyo Game Show (TGS) zeigen werden. Und der Grund dafür könnte oder dürfte sein, dass man das Gerät im Anschluss gleich verfügbar machen will.

Darauf deutet auch ein Bericht von Gamingbolt, wo man sich auf mehrere Tweets des Branchen-Insiders Tidux beruft, hin. Dieser behauptet zunächst, dass die PS4 Neo ein 4K-Blu-ray-Laufwerk haben werde, woran es aber ohnehin kaum Zweifel geben kann.

4K steht ohnehin ganz oben auf der To-Do-Liste der Sony-Entwickler. Das soll auch Gaming betreffen und dabei soll es auch besonders einfach sein, Spiele zwischen PlayStation 4 und PS4 Neo zu skalieren - und die Entwickler sollen das "lieben". Inwieweit die neue PS4 natives 4K-Gaming beherrschen wird, muss sich erst zeigen, denn auch Sony kann und will keine Neo-exklusiven Spiele. Denn die PS4 Neo will keine echte neue Konsolengeneration sein.

Tidux hat auch einen Preis genannt, 399 Euro bzw. Dollar werde Neo kosten und soll auch noch in diesem Jahr verfügbar sein. Nach derzeitigem Stand und auf Basis von Gerüchten wird die PS4 Neo also schwächer sein als Microsofts Scorpio, aber eben früher zu haben sein. Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design Sony, PlayStation 4, PS4, Sony PlayStation 4, Design
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren141
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden