Facebook: In fünf Jahren gibt's bei uns nur noch Videos

Video, Tastatur, Videos
Die immer stärker werdende Konzentration des Social Networks Facebook auf Video-Inhalte hat - neben den Vorteilen für die Werbevermarktung - einen recht konkreten Grund: Man ist überzeugt, dass die Nutzer in einigen Jahren kaum noch auf anderem Weg kommunizieren werden.

Infografik: Die Lage bei Online-VideosDie Lage bei Online-Videos
Nicola Mendelsohn, die die Aktivitäten Facebooks in der Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika leitet, erklärte ihre Überzeugung, dass das Social Network in fünf Jahren quasi vollständig mobil genutzt wird und die Inhalte wahrscheinlich fast komplett aus Videos bestehen werden. Statusmeldungen aus geschriebenem Text wird es hingegen so gut wie nicht mehr geben, erklärte sie laut einem Bericht des Quartz-Magazins.

"Die beste Möglichkeit, in einer Welt Geschichten herüberzubringen, in der stets so viele Informationen auf uns einströmen, ist derzeit das Video", so Mendelsohn. Denn hier könnten sehr viele Informationen in einer kurzen Zeitspanne übermittelt werden. "Der aktuelle Trend hilft uns dabei, viel mehr Informationen zu verarbeiten."


Nicht informativ, aber unterhaltsam

Dem würden Medienforscher allerdings zumindest in Teilen widersprechen. Denn es zeigt sich immer wieder, dass Videos zu einem wesentlichen Teil aus völlig unnützen Informationen bestehen - und damit ist keineswegs der Inhalt an sich gemeint. Ein Beispiel hierfür liefern immer wieder die diversen Nachrichtensendungen im Fernsehen. Es kommt äußerst selten vor, dass die Bewegtbilder, die hier beispielsweise zusammen mit der gesprochenen Nachricht an die Zuschauer übermittelt werden, kein Stück zum tieferen Verständnis beitragen. Ein Bericht über aktuelle Arbeitslosen-Statistiken wird beispielsweise nicht informativer, wenn dabei das Gebäude gezeigt wird, in dem das Arbeitsamt untergebracht ist. Und auch Aufnahmen von Politikern, die für einen Foto-Termin posieren, helfen nicht beim Verständnis dessen, was beim Auslandsbesuch besprochen wurde.

Video-Inhalte sind auf der anderen Seite hingegen unterhaltsamer als ein geschriebener Text. Entsprechend gut kommen sie bei den Nutzern an. Das zeigt sich laut der Facebook-Managerin sowohl an der Entwicklung der Abrufzahlen von Clips auf der Plattform als auch daran, wie schnell die neue Möglichkeit von Live-Übertragungen durch die Nutzer angenommen wird.

Videos bei WinFuture.de:
Technik, Spiele, Tipps & Tricks
Video, Tastatur, Videos Video, Tastatur, Videos
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren26
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden