PlayStation VR: Sony erwartet Engpässe - Optimismus oder Vorsicht?

Playstation, Virtual Reality, PlayStation VR, PSVR Bildquelle: Sony
Mitte Oktober erscheint das Virtual Reality-Headset von Sony, PlayStation VR. Der japanische Hersteller erhofft sich einen Ansturm darauf und rechnet damit, dass sich die 399 Dollar bzw. Euro teure Brille verkauft wie das sprichwörtliche geschnitten Brot. Laut PlayStation-Manager Andrew House will man sich bemühen, die Nachfrage zu erfüllen, er schließt aber Engpässe nicht aus.
Auf der derzeit stattfindenden E3 in Los Angeles ist Virtual Reality das Trend- und vielleicht auch Hype-Thema schlechthin. Vor allem Sony bemüht sich, die Werbetrommel für PlayStation VR (PSVR) zu rühren. Es gibt auch so manchen Zweifel, ob die Technik mit Oculus Rift und HTC Vive auch nur ansatzweise mithalten kann, entsprechende Fragezeichen gibt es auch bei den Spielen - denn für wahrhaft "immersive" Erlebnisse benötigt man eben viel Leistung.

Einen großen Vorteil hat Sony aber ohne jeden Zweifel: Mit 399 Euro ist PlayStation VR das günstigste der "großen" Headsets (die Smartphone-basierten Cardboard-Lösungen mal ausgenommen). Denn das VR-Headset samt Konsole bekommt man zusammen für etwa 700 Euro, also um weniger als die Hälfte dessen, was man in Summe, also samt leistungsstarken PC, für die Konkurrenten benötigt.

Knappheit durch Vorsicht?

Deshalb ist man bei Sony auch optimistisch, dass das PlayStation VR ein Riesenhit sein wird - ganz sicher ist man aber auch nicht. Im Gespräch mit CNBC sagte Andrew House, Chef von Sony Interactive Entertainment, dass der Hersteller eine Knappheit nicht ausschließen könne.


Man werde alles tun, um sicherzustellen, dass keine Engpässe entstehen. Allerdings ist es möglich, dass das daran liegt, dass man nicht ganz so viele Einheiten herstellt wie man könnte. Denn House sagte, dass man "sehr aufgeregt" sei und "große Marktchancen" sehe, "aber wir müssen uns selbst daran erinnern, dass hier im Vergleich zu früher eine stark unterschiedliche Nutzer-Bindung erforderlich ist". Das werde das Publikum wahrhaft inspirieren, "wie groß dieses Publikum aber tatsächlich ist, wird sich erst zeigen".

House sprach auch über PlayStation 4 Neo, Details zu Leistung oder einen Termin nannte er aber nicht, sondern wiederholte bereits Bekanntes, darunter die Tatsache, dass sie auf 4K-TVs zugeschnitten sei, aber keine eigenständige Konsolen-Generation sein wird.

Siehe auch: PlayStation VR - Sony nennt Startdatum und stellt viele Games vor Playstation, Virtual Reality, PlayStation VR, PSVR Playstation, Virtual Reality, PlayStation VR, PSVR Sony
Mehr zum Thema: PlayStation 4
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Hazet Schlagschrauber 9012-1SPC
Original Amazon-Preis
129,90
Im Preisvergleich ab
129,90
Blitzangebot-Preis
95,99
Ersparnis zu Amazon 26% oder 33,91

Tipp einsenden