"Wir schicken euch alles per Post": Amazon droht jetzt hohe Strafe

Feuer, Explosion, Movie Park Bildquelle: Michael Welsing / Flickr
Beim Online-Händler Amazon kann man fast alles kaufen. Und es wird fast alles in die Standard-Pakete verpackt und dem nächsten Paketdienst übergeben. Im Zweifelsfall gilt dies auch für gefährliche Stoffe. Dem Unternehmen droht daher nun eine Geldstrafe von hunderttausenden Dollar.
In einem Fall ging es um ein Produkt namens "Amazing Liquid Fire". Dabei handelt es sich schlicht um eine besonders wirksame Variante des bekannten Rohrfrei-Reinigers, mit der sich verstopfte Abflüsse im Handumdrehen von diversen Substanzen befreien lassen, die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben. Vor einiger Zeit schickte der Händler dieses in Form eines 3,8-Liter-Containers per Luftfracht zu einem Kunden, berichtete die ComputerWorld.

Während des Transports wurde der Behälter aber undicht. Im Zuge dessen seien insgesamt sechs Mitarbeiter des Logistikers UPS mit der Chemikalie in Kontakt gekommen, erlitten Verätzungen der Haut und mussten mit Spezialwaschmitteln behandelt werden. Nach Angaben der Bundesluftfahrtbehörde FAA sei das Produkt weder nach den Vorschriften verpackt gewesen, die für solche Gefahrgüter gelten, noch habe es eine entsprechende Kennzeichnung auf dem Paket gegeben. Gar nicht zu reden von den eigentlich auch vorgeschriebenen Hinweisen zum Verhalten bei Hautkontakt und Schulungen für den Umgang mit solchen Produkten für die Mitarbeiter.


Kein Einzelfall

Der beschriebene Vorfall ereignete sich bereits im Jahr 2014, war allerdings kein Einzelfall. "Bei Amazon wurde schon eine ganze Reihe von Verstößen gegen die Gefahrgut-Richtlinien vermerkt", teilte die FAA mit. Im Zeitraum zwischen dem Februar 2013 und dem September 2015 gibt es bereits 24 weitere Akteneinträge.

Die Behörde will es nun nicht weiter bei Warnungen belassen. In einem Verfahren droht dem Unternehmen nun Verhängung einer Strafe in Höhe von 350.000 Dollar. Der Konzern hat jetzt einen Monat Zeit zu den Vorfällen Stellung zu nehmen und darzulegen, welche Maßnahmen getroffen wurden, um Wiederholungen zu vermeiden. Nur so ließe sich nun noch eine geringere Geldbuße erzielen. Feuer, Explosion, Movie Park Feuer, Explosion, Movie Park Michael Welsing / Flickr
Mehr zum Thema: Amazon
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden