Microsoft rollt den Tablet-Markt ordentlich und erfolgreich auf

Tablet, Windows 10 Tablet, I-Onik, i-onik Global Tab W11651 Bildquelle: i-onik
Der Software-Konzern Microsoft hat sich mit seinen Surface-Systemen und dem, was sie in der Hardware-Branche auslösten, einen ordentlichen Stand im Tablet-Markt erarbeitet. Windows ist in dem Segment zwar weiterhin die Nummer 3, doch der reale Stand ist besser als es dadurch scheint.

Tablet-Markt 1Q16
Laut den aktuellen Daten des Marktforschungsunternehmens Strategy Analytics kommen Windows-Tablets inzwischen auf einen Marktanteil von 14 Prozent. Android-Systeme machen hingegen mit 64 Prozent den größten Anteil aus. Apples iOS liegt mit 22 Prozent auf dem zweiten Platz. Allerdings ist der reine Marktanteil nach Verkaufszahlen nicht das alles Entscheidende.

Ein Vergleich mit der Umsatzverteilung zeigt, dass Microsofts Plattform sich eher mit der Wirtschaftskraft von iOS messen kann als mit Android. Das marktführende System liegt nämlich vor allem durch zahlreiche verkaufte Billig-Geräte vorn. So kommt es letztlich nur auf einen Umsatz-Anteil von 41 Prozent. 20 Prozent der Ausgaben von Tablet-Käufern fließen hingegen in Windows-Geräte. Apple hat hier mit einem Anteil von 39 Prozent erwartungsgemäß das beste Verhältnis gegenüber den Stückzahlen.

Es geht gerade erst richtig los

Dass Windows im Tablet-Bereich auch wirtschaftlich überzeugen kann, liegt laut den Marktforschern daran, dass Microsoft mit seinen Surface-Systemen eine gute Arbeit abgeliefert und den Boden für eine erfolgreiche Entwicklung des 2-in-1-Segments bereitet hat. Hier sind in den letzten Monaten erst viele neue Produkte vorgestellt worden, so dass damit zu rechnen ist, dass Microsoft seinen Marktanteil demnächst wohl noch kräftig steigern wird.

Ein direkter Vergleich mit den so genannten White Box-Herstellern, die vor allem billige Android-Tablets ausliefern, zeigt dabei besonders deutlich, wie groß die Unterschiede aus wirtschaftlicher Sicht sind: Diese kamen mit insgesamt 13,3 Millionen verkauften Tablets im ersten Quartal auf ein Handelsvolumen von fast 750 Millionen Dollar. Microsoft generierte hingegen mit nur 1,1 Millionen verkauften Geräten weitaus höhere Einnahmen von 950 Millionen Dollar.

Surface Rabatte bei Microsoft zur EM
Zubehör & Co. gratis
Microsoft Surface Book bestellen
  • 13,5 Zoll PixelSense-Touchscreen-Display
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
  • Intel Core i5 oder i7 der 6. Generation
  • Surface-Stift im Lieferumfang enthalten
128 GB SSD / Intel Core i5 /  8 GB RAM 1.649 €
256 GB SSD / Intel Core i5 /  8 GB RAM / zusätzliche Nvidia-GPU 2.019 €
256 GB SSD / Intel Core i7 /  8 GB RAM / zusätzliche Nvidia-GPU 2.269 €
512 GB SSD / Intel Core i7 / 16 GB RAM / zusätzliche Nvidia-GPU 2.862 €

Microsoft Surface Pro 4 bestellen
  • 12,3 Zoll PixelSense Touchscreen-Display
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
  • Nur 786 g bzw. 766 g
  • Surface-Stift im Lieferumfang enthalten
128 GB SSD / Intel Core m3 / 4 GB RAM 949 €
128 GB SSD / Intel Core i5  /  4 GB RAM 999 €
256 GB SSD / Intel Core i5  /  8 GB RAM 1.349 €
256 GB SSD / Intel Core i7  /  8 GB RAM 1.609 €
256 GB SSD / Intel Core i7  / 16 GB RAM 1.799 €
512 GB SSD / Intel Core i7  / 16 GB RAM 2.299 €
Tablet, Windows 10 Tablet, I-Onik, i-onik Global Tab W11651 Tablet, Windows 10 Tablet, I-Onik, i-onik Global Tab W11651 i-onik
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren120
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden