Für Andenken: US-Start-up will private Pakete auf den Mond bringen

Mondlandung, Paketdienst, MoonMail Bildquelle: Astrobotic
Neue extraterrestrische Geschäftsidee: Ein US-amerikanisches Unternehmen will Kunden mit dem Angebot locken, kleine Pakete zum Mond zuzustellen. Ende 2017 soll die erste Auslieferung von privaten Sendungen zum Erdtrabanten stattfinden und die enthaltenen Andenken damit "unsterblich" machen.

Mondpostbote

Aktuell erfährt die private Raumfahrt in den USA einen echte Hochzeit. Neben dem bekannten Branchenvertreter SpaceX, dem es mittlerweile gelungen ist, eine Rakete auf Land und auf einem Drohnenschiff im Ozean zu landen, wollen aber noch andere Unternehmen an diesem Boom mitverdienen. Das US-Start-up Astrobotic hofft mit der Idee von Mondpost Kasse zu machen, um damit die eigentliche Mission zu finanzieren. Astrobotic MoonMailAuch bei MoonMail: Je größer das Paket desto höher der Preis Unter der Überschrift MoonMail und mit dem Motto "mach deine Andenken auf dem Mond unsterblich" wirbt das Unternehmen aktuell auf seiner Homepage um private Kunden, die an einer Paketlieferung zur Mondoberfläche interessiert sind. Wie bei der Raumfahrt üblich, bleibt die mögliche Größe der Mond-Lieferung aber relativ beschränkt. "Astrobotic akzeptiert nun kleine Andenken, die bei unserer ersten Mission zum Mond aufgenommen werden", so das Unternehmen. "Diese Andenken werden über Jahrhunderte dort gelagert werden."

Astrobotic MoonMailAstrobotic MoonMailAstrobotic MoonMailAstrobotic MoonMail

Einfacher zum Mond-Andenken

Im ersten Schritt müssen sich interessierte Kunden für eine von drei Grund-Kapseln entscheiden, die sozusagen als Paketgröße für die Andenken dienen. Die Zustellungsgebühr für das kleinste Behältnis mit den Maßen 1,3 cm auf 0,3 cm beträgt 460 Dollar. Wer das größtmögliche Mondpaket mit den Maßen 2,5 cm auf 5 cm bucht, muss dafür 25.800 Dollar bezahlen.

Nachdem die Kapsel dann an Astrobotic geschickt wurde, versprechen diese im nächsten Schritt mit einem "Hochauflösenden Foto" genau zu dokumentieren, wenn diese in das entsprechend Mondlandefahrzeug eingesetzt wird, mit dem die gesamten privaten Weltraumsendungen auf der Mondoberfläche abgesetzt werden sollen.

Nur eine Nebensache

Astrobotic will mit der MoonMail einen Teil seiner eigentlichen Hauptmission finanzieren, die darin besteht, als erstes privates Unternehmen eine kommerzielle Mondladung durchzuführen. So könne man den Mond für "Wissenschaftler, Forscher und andere Pioniere" wieder zugänglich machen. Mondlandung, Paketdienst, MoonMail Mondlandung, Paketdienst, MoonMail Astrobotic
Mehr zum Thema: NASA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Bresser National Geographic

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Tipp einsenden