Jetzt kaufen, später zahlen: Ratenzahlung Powered by PayPal gestartet

Paypal, Zahlungsoption, Online Zahlungsdienst Bildquelle: Paypal
"Ratenzahlung Powered by PayPal" heißt ein neuer Service des Bezahldienstes, der ab sofort in Deutschland zur Verfügung steht. PayPal ermöglicht damit auch Kunden, die kein PayPal-Konto haben, bei teilnehmenden Händlern in Raten zu zahlen.
Voraussetzung für einen Ratenzahlungsvertrag ist eine entsprechen positive Bonitätsprüfung, die in Echtzeit durchgeführt wird. PayPal bietet dabei wie auch bei anderen Einkäufen über ihren Service einen Käuferschutz, der den Kunden gegenüber dem Händler zusätzlich absichert. Andersherum bietet PayPal den Händlern mit dem neuen Dienst vollständige Risikoübernahme und die gesamte Zahlungsabwicklung.

"PayPal ist heute deutlich mehr als nur ein Bezahl-Button auf einer Website. Mit Ratenzahlung Powered by PayPal erweitern wir unser Angebotsspektrum um eine Lösung, von der sowohl Käufer als auch Händler profitieren", sagt Arnulf Keese, Geschäftsführer PayPal Deutschland, Österreich und Schweiz.



Erste Händler schon dabei

Für den Kunden zeigt sich die Ratenzahlungsoption in den Onlineshops in den Zahlungsmöglichkeiten. Da dem Start des Angebots bereits eine längere Testphase vorausging, bieten die ersten Händler bereits die neue Ratenzahlung an.

Ob für den Ratenplan zusätzliche Kosten anfallen, hängt ganz von dem Modell des Händlers ab. PayPal verlangt keine weiteren Gebühren vom Kunden, es können aber je nach Shop Zinsen für einen ratenzahlungsplan anfallen.

Mit dem Ratenplan bleibt der Kunde übrigens flexibel: Sondertilgungen und vorzeitige Rückzahlung sind ebenso möglich wie eine Verknüpfung mit einem bestehenden PayPal-Konto - das hat dann den Vorteil, dass man jederzeit selbst schauen kann, wie weit man mit der Abzahlung ist. Zusätzlich gibt es von PayPal regelmässig E-Mails, die über den aktuellen Zahlungsstand informieren.

Für den Kunden ist der Vertrag laut PayPal schnell, einfach und verständlich, und kann mit einem normalen deutschen Bankkonto genutzt werden. Für die Freigabe benötigt der Bezahldienst Namen und Anschrift, Bankverbindung und Geburtsdatum. Genauere Infos hat PayPal dazu schon in einer FAQ gesammelt. Die "Welt" in ihrer Onlineausgabe das neue Angebot schon unter die Lupe genommen und hält es ganz und gar nicht für "schnell, einfach und verständlich", sondern für gefährlich.

Siehe auch: "Zu hohes Risiko": PayPal zieht Käuferschutz bei Crowdfunding zurück Paypal, Zahlungsoption, Online Zahlungsdienst Paypal, Zahlungsoption, Online Zahlungsdienst Paypal
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:00 Uhr BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)
BenQ GL2760H 68,6 cm (27 Zoll) LED Monitor (Full-HD, Eye-Care, HDMI, VGA, 2ms Reaktionszeit)
Original Amazon-Preis
181,99
Im Preisvergleich ab
174,55
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 18% oder 32,09

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden