Angriff auf SZ-Magazin: Hacker kopieren 200.000 Nutzerstammdaten

Hacker, Tastatur, Maus Bildquelle: Davide Restivo / Flickr
Ein deutsches Medienhaus muss jetzt einräumen, dass man die Nutzerdaten für eines der eigenen Portale wohl nicht genug vor Hackerangriffen schützen konnte. Wie die Süddeutsche mitteilt, wurden bei einem "rechtswidrig Zugriff" Nutzerdaten vom Datenbankserver des SZ-Magazins kopiert.

Das große Kopieren

Nutzerdaten stehen bei Hackern auf der Liste der beliebten Beuteobjekte ziemlich weit oben. Zuletzt hatten wir unter anderem darüber berichtet, dass eine halbe Milliarde Login-Daten des Social-Media-Urgestein Myspace zum Verkauf stehen. Jetzt hat es aber auch einmal mehr ein deutsches Medienhaus erwischt. Wie der Verlag der Süddeutschen Zeitung über eine ausführliche Informationsseite mitteilt, ist die Infrastruktur hinter der Online-Ausgabe des SZ-Magazins offenbar von Hackern attackiert worden.


Wie dort zu lesen ist, habe eine erste Analyse ergeben, dass sich die Täter am 17. und 18. Mai Zugriff auf einen Datenbankserver verschafft hatten. "Auf diesem sind Profil-Stammdaten gespeichert, mit denen sich Nutzer in der Vergangenheit unter sz-magazin.sueddeutsche.de registriert hatten, um an Gewinnspielen und ehemals der Kommentarfunktion und Newsletteranmeldung bei der Magazin-Verlagsgesellschaft Süddeutsche Zeitung mbH teilzunehmen", so die Macher des Süddeutsche Zeitung Magazin.

Demnach sei der Angriff über Blogseiten und darin eingebundene Funktionen erfolgt, die mittlerweile deaktiviert wurden. Damit sei die für den Angriff verantwortliche Schwachstelle beseitigt und kein weiterer Angriff registriert worden. Die rund 200.000 rechtswidrig erbeuteten Nutzerstammdaten enthalten Anrede, E-Mail, Vorname, Nachname, das als Hashwert gespeicherte Passwort, Postleitzahl und - falls vom Nutzer angegeben - Geburtsdatum, Adresse und Telefonnummer.

Passwortwechsel empfohlen

Auch wenn die Passwörter als kryptologischer Hashwert gespeichert wurden, ist nicht auszuschließen, dass einzelne Passwörter geknackt werden könnten. Deshalb empfiehlt die Süddeutsche Zeitung allen Nutzern als Vorsichtsmaßnahme, diese zu ändern. Darüber hinaus gilt natürlich immer auch: Wenn ein Passwort bei mehreren Diensten Verwendung findet, sollten diese ebenfalls geändert werden.

Download
G Data Internet Security - Umfassendes Sicherheitspaket
Download
WinPatrol - Systemsicherheitssoftware
Hacker, Kriminalität, Angreifer, Cybercrime, Hacking Hacker, Kriminalität, Angreifer, Cybercrime, Hacking
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden