Amazon Echo und Google Home: Apple will angeblich auch mitmischen

Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Bildquelle: Apple
Der Überraschungserfolg Amazon Echo hatte vor kurzem die erste Reaktion zur Folge, der Suchmaschinenriese hat auf der Google I/O einen ganz ähnlichen Heimassistenten mit dem Namen Google Home vorgestellt. Es wäre deshalb nicht verwunderlich, wenn auch Apple ähnliches vorhat, ein Medienbericht jedenfalls berichtet, dass das der Fall ist.
Amazon Echo ist eine zylinderförmige Box, die per Sprachsteuerung bzw. entsprechendem Assistenten diverse Aufgaben zu Hause erledigen kann. Das kann Heimautomatisierung betreffen, aber auch das Bestellen einer Pizza. Basis dafür sind intelligente Systeme wie Amazons Alexa oder Google Now bzw. die Weiterentwicklung Google Assistant, es ist entsprechend naheliegend, dass Apples Siri auch eine vergleichbare Heim-Funktionalität bekommen könnte oder dürfte.

Google HomeGoogle HomeGoogle HomeGoogle Home
Google HomeGoogle HomeGoogle HomeGoogle Home

Auch Siri, die bisher an Geräte wie iPhone und iPad gebunden ist, soll eine "Homebase" in Form eines Amazon-Echo-artigen Lautsprechers bekommen. Das will The Information in Erfahrung gebracht haben (via The Verge).

Erweiterte Funktionalität

Mehr als das: Angeblich will Apple Siri auch für Drittanbieter-Anwendungen öffnen, das wäre im Heim-Szenario natürlich eine wichtige und nützliche Erweiterung der Einsatzszenarien. Bisher ist die Siri-Nutzung nur ganz wenigen externen Unternehmen vorbehalten, dafür bedarf es spezieller Deals mit Apple.


Wer sich bereits Hoffnungen macht, den Siri-betriebenen Lautsprecher schon auf dem WWDC im Juni zu sehen, muss enttäuscht werden. Eher könnte es zunächst ein entsprechendes Software-Entwickler-Kit geben. Die Box selbst soll eher ein Langzeit-Projekt sein, heißt es.

Angeblich ist der intelligente Apple-Lautsprecher schon "lange" in Entwicklung, dem Bericht zufolge ist die Arbeit daran weit vor dem Start von Amazon Echo aufgenommen worden. Egal ob das stimmt oder Apple hier sein Zuspätkommen etwas rechtfertigen will: Die Kalifornier sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen, wenn man nicht Amazon und Google das Feld überlassen will.

Siehe auch: Google Assistant & Home - Cortana bekommt agressive Konkurrenz Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Sprachsteuerung, Spracheingabe, Apple Siri Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden