Irak: Regierung ließ Internet stundenlang abschalten - wegen Spickerei?

Internet, Sperre, Schere
Um Betrugsversuche bei Prüfungen zu vermeiden, greifen Schulen und Universitäten teilweise zu seltsamen Maßnahmen. Im Irak hat man es aus Sorge vor Online-Spickereien jüngst offenbar besonders weit getrieben: praktisch die gesamte Internet-Infrastruktur des Landes wurde in den letzten Tagen jeweils stundenweise abgeschaltet.
Das irakische Kommunikationsministerium entschied sich nach Angaben mehrerer örtlicher Netzbetreiber offenbar dazu, extreme Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass Schüler sich während der über mehrere Tage hinweg verteilten Prüfungen über das Internet Hilfe holen konnten. Jeweils am Morgen des 14., 15. und 16. Mai wurde "das Internet" im Irak jeweils für drei Stunden abgeschaltet - weitestgehend ohne Ausnahmen, so dass kaum jemand in dem Land in dieser Zeit online gehen konnte. Internet-Anschaltung im IrakTraffic aus dem Irak zu Akamai-Servern Bereits 2015 soll es Internet-Abschaltungen zur Prüfungszeit gegeben haben, doch bisher wurde nie von offizieller Seite bestätigt, dass man tatsächlich einen solch extremen Schritt ergriffen hat. Auch in diesem Jahr wurde laut einer Lobbygruppe zwar wieder eine Abschaltung vorgenommen, von offizieller Seite wurden die Prüfungen aber bisher nicht als Grund für den Eingriff angegeben.

Über Facebook ließ ein irakischer Netzbetreiber verlauten, dass die Behörden im genannten Zeitraum, der örtlich wohl die Zeit zwischen 8 und 11 Uhr morgens betraf, die Schnittstellen zum weltweiten Internet kappen würden. In dieser Zeit würden alle Netzbetreiber des Landes keinen Zugriff mehr gewährleisten können, hieß es.

Auch international wurden die massiven Eingriffe in den Zugang zum Internet vom Irak aus durch mehrere Quellen bestätigt. So zeigte der Infrastrukturdienstleister und Hosting-Anbieter Akamai anhand seiner internen Status-Überwachung, wie der Traffic zu den von dem Unternehmen betriebenen Servern in den betroffenen Zeiträumen massiv einbrach beziehungsweise zum Erliegen kam. Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet Internet, Netzwerk, Kabel, Sperre, Ethernet
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Epson 3D 3LCD-Projektor (Full HD 1920 x 1080 Pixel, 2.200 Lumen, 35.000:1 Kontrast)
Original Amazon-Preis
729,00
Im Preisvergleich ab
716,99
Blitzangebot-Preis
646,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 83

Tipp einsenden